Straßenarbeiter auf A3 von Lkw überfahren

Straßenarbeiter auf A3 von Lkw überfahren

  • Tödlicher Unfall bei Köln
  • Lkw verliert Schotter bei Münster
  • Staus und stockender Verkehr

Auf der Autobahn 3 bei Köln ist am frühen Freitagmorgen (26.10.2018) ein Lkw in eine Autobahn-Baustelle gefahren. Ein 49 Jahre alter Arbeiter wurde bei dem Unfall getötet.

Ein 39 Jahre alter Lastwagenfahrer sei gegen 04.30 Uhr in Richtung Frankfurt aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer erlitten einen Schock - ebenso wie die beiden Kollegen des Unfallopfers.

Die A3 war bis zum Mittag zwischen Köln-Dellbrück und dem Autobahnkreuz Köln-Ost in Richtung Frankfurt gesperrt. Es bildeten sich lange Staus im Berufsverkehr.

Ladung bei Unfall verloren

Behinderungen gab es auch auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen Münster-Nord und Kreuz Münster-Süd. Dort war in der Nacht zu Freitag ein mit Schotter beladener Lkw in die Leitplanke gefahren und hatte seine Ladung verloren. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Bergungsarbeiten waren erst am Vormittag beendet.

Wegen eines brennenden Fahrzeugs war außerdem am Vormittag die A1 in Richtung Dortmund zwischen Hagen-West und Hagen-Nord gesperrt.

Stand: 26.10.2018, 12:47

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen