Lust auf einen Ausflug? Diese Ziele in NRW sind erlaubt!

Lust auf einen Ausflug? Diese Ziele in NRW sind erlaubt!

Das Dickicht im Verordnungsdschungel ist groß. Vieles ist in NRW wegen zu hoher Inzidenzen in den Städten und Kreisen geschlossen. Aber einiges ist möglich.

Die Grundregel lautet: Draußen ist vieles geöffnet. Das gilt vor allem für Angebote für Familien. So sind die Tore vom Panoramapark in Kirchhundem offen - allerdings nur eingeschränkt. Fahrgeschäfte sind noch gesperrt. Der Tierpark und die großen Spielplätze können aber genutzt werden.

Auch die Bauernhof Erlebnisoase Irrland bei Kevelaer empfängt Besucher, so auch das Safariland Stukenbrock. Für alle Freizeitparks gilt: Telefonisch oder im Internet anmelden und Termin vereinbaren, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Außerdem ist ein negativer Schnelltest zum Beispiel aus einer Drive-In-Teststation notwendig. Ein Selbsttest genügt nicht.

Spielplatz des Panoramaparks, auf dem Kinder spielen

Toben wieder erlaubt: Die großen Spielplätze im Panoramapark in Kirchhundem können wieder genutzt werden.

Tierparks und Zoos teilweise geöffnet

Der Zoo in Münster empfängt Besucher in den Außenbereichen. Die Tierhäuser sind noch geschlossen. Einen Corona-Test muss man aber nicht vorweisen. Wichtig hier: Rein darf nur, wer ein personalisiertes Ticket besitzt. Zugelassen sind gleichzeitig 2.200 Besucher. Auf der Webseite vom Zoo erfährt der Ausflügler, wie viel aktuell auf dem Gelände los ist.

Emu auf einer hohen, braunen Wiese

Einige Wildpark-Bereiche in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 haben wieder geöffnet.

Wildparks in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 haben einige Bereiche geöffnet. Im Frankenhof bei Reken entfällt am Sonntag sogar die Testpflicht für Besucher. Vor dem Besuch registriert man sich über einen Anmeldezettel oder die LucaApp.

Für alle Personen ab sechs Jahren gilt wie überall die Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, Alltagsmasken sind ausreichend. Die Gastronomie hat für den Außenbereich geöffnet, ebenso die Sanitäranlagen.

Burgen für Besucher teilweise geöffnet

Während die Burg Altena und die Drachenburg vorläufig noch geschlossen bleiben, kann die Burg Vischering bei Lüdinghausen auch innen besichtigt werden. Hier ist auch kein Schnelltest notwendig. Es sollte aber unbedingt ein Zeitfenster telefonisch oder über das Internet gebucht werden.

Camping ab Samstag wieder möglich

Für Dauercamper waren viele Campingplätze schon vor den neuen Lockerungen offen. Jetzt können an vielen Orten die Wohnmobilstellplätze und Campingplätze für jedermann öffnen. Allerdings kam die durch die Landesregierung am Mittwoch verkündete Lockerung für die meisten Betreiber zu plötzlich. Sie hatten frühestens für Pfingsten damit gerechnet.

So bleibt am Wochenende beispielsweise der Stellplatz in Möhnesee-Delecke noch zu. Der Campingplatz in Delecke Südufer öffnet. Die schlechte Nachricht: Pfingsten ist ausgebucht.

Modellversuch Freibad

Wen die kühlen Außentemperaturen vor einem Freibadbesuch nicht abschrecken, der kann zum Freibad Billerbeck im Kreis Coesfeld kommen. Das Wasser ist beheizt. Auch hier sollten sich aber Besucher vorher anmelden. Es sind maximal 500 Badegäste gleichzeitig zugelassen.

Stand: 15.05.2021, 08:30

Aktuelle TV-Sendungen