Frauchen fährt Aufzug - Hund baumelt draußen

Zwei Feuerwehrmänner befreien an einer Aufzugstür in Bochum einen Hund aus einer misslichen Lage

Frauchen fährt Aufzug - Hund baumelt draußen

In Bochum ist eine Frau ungewollt ohne ihren Hund Aufzug gefahren - das Tier baumelte draußen an der Leine. Der Schreck war groß, das Ende gut.

Ein überaus langer Moment des Schreckens hat ein gutes Ende genommen. Aber erst einmal war die Angst groß.

Es fing damit an, dass am Montag in einem Bürohaus in Bochum eine Frau mit ihrem Hund in einen Aufzug gestiegen war. Beim Eintreten hatte die Tierbesitzerin übersehen, dass ihr Vierbeiner noch nicht im Fahrstuhl war. Als die Tür schloss und der Aufzug im Keller anfuhr, wurde nach Angaben der Feuerwehr das Hündchen an der Leine in die Höhe gehievt.

Hund hing in seinem Geschirr

Im Erdgeschoss habe die Frau den Fahrstuhl gestoppt und die Lichtschranke blockiert. Während sie das Ende der Leine eisern festhielt, hing ihr Hund im Keller nahe der Decke in seinem Geschirr.

Ein Zeuge habe schließlich die Feuerwehr alarmiert. Feuerwehrleute schnitten das verängstigte Tier aus seinem Geschirr und übergaben es der Besitzerin.

Stand: 07.09.2021, 07:49

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen