Ampelmännchen im Westen: Mit Hut, Speer und Grubenlampe

Ein Bergmann als Ampelmännchen

Ampelmännchen im Westen: Mit Hut, Speer und Grubenlampe

Von Katja Goebel

  • NRW-Städte setzen auf individuelle Ampelmännchen
  • Bergleute, Römer und Neandertaler als Lichtgestalten
  • Leuchtende Erinnerung an Stadthistorie

In Essen gibt es ein Berliner Ampelmännchen mit Hut, in Duisburg schwingen sie eine Grubenlampe. Und auch in Mettmann gibt es schon Ideen für einige Fußgängerampeln. Hier könnten bald Neandertaler an ausgesuchten Ampelanlagen aufleuchten - zum Beispiel vis-à-vis des Neandertalmuseums.

Besondere regionale Ampelmännchen sind in NRW Sache der Kommunen. Einzige Vorschrift: Ampelzeichen müssen für alle erkennbar sein, dürfen keine Verkehrsteilnehmer verwirren und müssen die Verkehrssicherheit gewährleisten. Doch was steckt dahinter, wenn sich immer mehr Städte für individuell bemannte Ampeln entscheiden?

Leuchtende Erinnerungskultur

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) zum Beispiel formuliert es so: "Der Bergbau prägt unser kulturelles Leben bis heute und ist Teil unserer Identität. Nun erinnert uns auch ein sympathisches Ampelmännchen daran -  ein etwas anderes, aber umso schöneres Denkmal."

An sechs von über 500 Ampeln schwingt jetzt das Bergbaumännchen seine Grubenlampe - zum Beispiel am Duisburger Zoo oder in Bezirken, die stark vom Bergbau geprägt waren. 1.000 Euro hat der Entwurf des Unikats laut Stadt gekostet.

Hingucker für Bergkamen

Ostdeutsche Ampelmännchen

Längst Kult: Das Berliner Ampelmännchen

In Bergkamen könnten neue Ampelmännchen bald nicht nur an den Bergbau, sondern auch an die Römer zu erinnern, die sich einst in der Region niederließen. "Das wäre auf jeden Fall ein Hingucker", sagt Bernd Schäfer, Vorsitzender der SPD-Fraktion, der bereits einen entsprechenden Antrag bei der Stadtverwaltung eingereicht hat. So könne der wartende Fußgänger an der Ampel ins Nachdenken kommen - nämlich über die Stadthistorie. Die Römer hatten schließlich mal ihr größtes Militärlager nördlich der Alpen hier errichtet.

Werbegag fürs Neandertal

Ampelmännchen als Werbegag - das hat Brigitte Hagling (UWG-ME) im Sinn und plädiert als Kreistagsmitglied für den Urzeitmenschen als neue Lichtgestalt in Mettmann. Jetzt muss der Kreis entscheiden. Und ein passender Entwurf sollte noch her - ein Männchen mit Speer ist schon im Gespräch.

Neandertaler als Ampelmännchen Lokalzeit aus Düsseldorf 07.01.2019 02:40 Min. Verfügbar bis 07.01.2020 WDR Von Markus Waerder

Von Rentier bis Rock 'n' Roll

Nicht nur in NRW gibt es außergewöhnliche Ampelmännchen. So leuchten in München zum Beispiel jedes Jahr zum Christopher-Street-Day gleichgeschlechtliche Pärchen auf.

Ampelmännchen in München anlässlich zum CSD

Münchener Pärchenampel zum CSD

Mainzer Ampeln zeigen Mainzelmännchen, im hessischen Friedberg tanzt der "King" auf der Ampel am Elvis-Presley-Platz und Bremen zeigt mit Esel, Katze, Hund und Hahn die berühmten Stadtmusikanten.

Stand: 12.01.2019, 06:00

Aktuelle TV-Sendungen