Hufnagel neuer Chef bei Aldi-Nord

Eine Leuchtreklame mit dem Logo von Aldi Nord.

Hufnagel neuer Chef bei Aldi-Nord

  • Hufnagel folgt auf Heußinger bei Aldi Nord
  • Modernisierungskurs soll intensiviert werden
  • Heußinger soll Vorgaben zu langsam umgesetzt haben

Knapp einen Monat nach dem überraschenden Abgang von Aldi-Nord-Chef Marc Heußinger ist die Nachfolgefrage geklärt: Torsten Hufnagel wird neuer Gesamtverantwortlicher für den Essener Discounter.

Der 45-jährige Manager sei von den drei Stiftungen, die Aldi Nord kontrollieren, einmütig zum Nachfolger Heußingers berufen worden, teilte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch (26.09.2018) mit.

Hufnagel geistiger Vater von "Aniko"

Hufnagel war seit 2015 Stellvertreter Heußingers und hatte nach dessen Abgang auch vorläufig die Leitung des Unternehmens übernommen. Er gilt als Erfinder des Modernisierungsprogramms "Aniko", mit dem seit Sommer 2017 alle Aldi Nord-Filialen in Deutschland modernisiert werden.

Modernisierung soll beschleunigt werden

Die Berufung des Managers sei ein klares Signal, dass der Modernisierungskurs bei Aldi Nord weitergeführt und sogar noch intensiviert werde, hieß es im Unternehmen.

Hufnagels Vorgänger Heußinger hatte Anfang September darum gebeten, von seinen Aufgaben entbunden zu werden. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, wurde Heußinger innerhalb des Unternehmens und von den Eigentümerfamilien vorgeworfen, er setze das vor einem Jahr beschlossene Modernisierungsprogramm nicht schnell genug um.

Stand: 26.09.2018, 19:12

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen