Stimmen zur Personalie AKK

Stimmen zur Personalie AKK

  • Überraschende Entscheidung der Bundeskanzlerin
  • Kramp-Karrenbauer übernimmt Verteidigungsressort
  • Zuspruch von Parteifreunden

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Verteidigungsministerin - damit hatten in Berlin nur wenige gerechnet, selbst das CDU-Präsidium reagierte am Dienstagabend (16.07.2019) überrascht auf die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Das Verteidigungsministerium gilt traditionell als eines der schwierigsten Ressorts im Kabinett - für die meisten Vorgänger von Kramp-Karrenbauer entpuppte sich der Posten eher nicht als Sprungbrett für eine steile Karriere.

Drei Stimmen zu Annegret Kramp-Karrenbauer:

"Da muss eine CDU-Parteivorsitzende auch zugreifen. (...) Wenn man sich schwierige Aufgaben nicht zutraut, dann ist man falsch in der Politik. Sie traut sich das zu." Unionfraktionschef Ralph Brinkhaus im ZDF-Morgenmagazin

"Das Nominierungsrecht für das Verteidigungsministerium liegt bei der Union. (...) Das ist das gute Recht der Union." Thorsten Schäfer-Gümbel, kommissarischer SPD-Vorsitzender, im ZDF-Morgenmagazin

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Sie hat eine faire Chance verdient. Ich finde es unfair, wenn man vor dem Amtsantritt den Stab über ihr bricht." Tobias Lindner, verteidigungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschlandfunk

Stand: 17.07.2019, 08:46

Aktuelle TV-Sendungen