AfD-Auftaktveranstaltung für den Europawahlkampf in NRW

Menschen, die sich die Auftaktveranstaltung der AfD für den Europawahlkampf in NRW anschauen

AfD-Auftaktveranstaltung für den Europawahlkampf in NRW

  • Jörg Meuthen und Guido Reil in Ennepetal
  • Zwei Gegendemonstrationen von Grünen und Linken
  • Laut Polizei keine Zwischenfälle

Am Samstag (13.4.2019) hat die Alternative für Deutschland (AfD) in Ennepetal offiziell mit dem Wahlkampf zur Europawahl begonnen. Die Partei hatte dazu das Haus Ennepetal gemietet. Vor etwa 500 Zuhörern sprachen unter anderem der AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen und der EU-Kandidat Guido Reil.

Da das Haus Ennepetal eine öffentliche Versammlungsstätte ist, hatte der Vermieter Kluterthöhle und Freizeit GmbH den Vertrag geschlossen, obwohl es im Vorfeld auch wegen des Veranstaltungstitels "Für ein Europa der Vaterländer" großen Widerstand gab.

Zwei Gegendemonstrationen

Menschen, die demonstrieren

Demonstranten vor dem Haus Ennepetal

Die Grünen und die Linke hatten jeweils eine Demonstration in der Innenstadt angemeldet, zu denen nach Polizeischätzungen mehrere hundert Menschen kamen. Beide Parteien wollten die "menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Positionen der AfD nicht unwidersprochen lassen und gemeinsam ein starkes Signal für Vielfalt und Demokratie setzen". Am frühen Nachmittag hätten sich dieDemonstrationen aufgelöst, so die Polizei. Demnach habe es keine Zwischenfälle gegeben.

Massiver Polizeieinsatz

Das lag wohl auch an dem massiven Polizeiaufgebot. Insgesamt 300 Polizisten und auch eine Hundertschaft waren vor Ort. In der Polizeibehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises hatte man schon vor zwei Wochen begonnen die Dienstpläne anzupassen, um ausreichend Personal nach Ennepetal zu bekommen. Das war besonders schwierig, weil der BVB ein Heimspiel absolvierte. Der Einsatz sei laut Polizei durch viel Vorlauf trotzdem planbar und gut zu organisieren gewesen.

Stand: 13.04.2019, 16:13

Aktuelle TV-Sendungen