Verbände kritisieren Kinderschutz in Deutschland

Kinderrechte

Verbände kritisieren Kinderschutz in Deutschland

  • Bericht zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention
  • Drei Millionen Kinder leben von staatlichen Leistungen
  • Forderung nach Kindergrundsicherung

Zahlreiche Kinderschutzorganisationen und Verbände sehen in Deutschland noch großen Nachholbedarf bei der Umsetzung von Kinderrechten. In einem Bericht des Netzwerks "National Coalition Deutschland", in dem sich rund 100 Organisationen zusammengeschlossen haben, wird unter anderem bemängelt, dass Kinderrechte in der Bundesrepublik nicht explizit im Grundgesetz stehen.

Mehr Kinderarmut trotz Wirtschaftswachstum

In dem Bericht bewerten die Organisationen den Stand der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland aus ihrer Sicht. Die Konvention wurde vor 30 Jahren verabschiedet und soll weltweit einheitliche Standards zum Schutz von Kindern festlegen.

"Trotz Wirtschaftswachstums und sinkender Arbeitslosigkeit steigt die Kinderarmut seit Jahren an", kritisierte der Deutsche Kinderschutzbund in einer Mitteilung. Etwa drei Millionen Kinder und Jugendliche lebten in Deutschland von staatlichen Leistungen.

Kinder besser schützen - Renate Blum-Maurice

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 24.06.2019 25:05 Min. Verfügbar bis 23.06.2020 WDR 5

Download

Kinderschutzbund fordert Grundsicherung für Kinder

"Es ist und bleibt ein Skandal, dass die Bundesregierung diese alarmierenden Zahlen ignoriert und stattdessen weiterhin ein offensichtlich nicht-funktionierendes System mit Stellschrauben-Politik zu reparieren versucht", sagte Kinderschutzbundpräsident Heinz Hilgers.

Er forderte erneut die Einführung einer Kindergrundsicherung, in der alle staatlichen Leistungen für Kinder unbürokratisch zusammengefasst werden.

Stand: 21.10.2019, 19:00

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen