Wohin mit den Atomkugeln aus Jülich

Wohin mit den Atomkugeln aus Jülich

Westpol | 08.07.2018 | DGS | UT | Verfügbar bis 08.07.2019 | WDR

Seit 1969 haben Wissenschaftler in Jülich Atomforschungen an einem damals neuartigen Reaktortyp betrieben. Dabei ist radioaktiver Müll entstanden, der seit Jahren für Probleme sorgt. Die Genehmigung für die Aufbewahrung der abgebrannten Brennstoffe in Jülich ist seit 4 Jahren abgelaufen, und die Betreibergesellschaft arbeitet an verschiedenen Szenarien, wie sie den Atommüll sicher transportieren oder entsorgen kann. Passiert ist aber seit Jahren nichts. Warum?