Tod im Gefängnis – Das Versagen der Behörden

Tod im Gefängnis – Das Versagen der Behörden

Westpol 07.10.2018 UT DGS Verfügbar bis 07.10.2019 WDR

Es ist ein tragischer Todesfall, der niemals hätte passieren dürfen: Mitte September starb ein 26-jähriger Syrer im Gefängnis in Kleve, nachdem in seiner Zelle ein Brand ausgebrochen war. Dabei wusste die Polizei sogar, dass der Mann unschuldig in Haft saß. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Beamte, im Landtag spricht die Opposition bereits von einem Polizei- und Justizskandal. Tatsächlich gibt es eine Reihe von verhängnisvollen Fehlern der Behörden. Selbst das NRW-Innenministerium spricht von "Versäumnissen."