Keine Steine für die Autobahn

Keine Steine für die Autobahn

Westpol | 13.05.2018 | DGS | UT | Verfügbar bis 13.05.2019 | WDR

Verkehrsminister Wüst CDU erklärte am Dienstag, dass es Ziel der Landesregierung ist, die Bauzeiten für Baustellen auf Autobahnen zu verkürzen. Das heißt: bessere Planung und ein erhöhtes Bautempo. Haken an der Sache- Rohstoffe, wie Kies und Sand werden immer knapper. Der Grund: Die rot-grüne Vorgängerregierung hatte neue Kiesgruben kaum noch genehmigt. Die neue Landesregierung will nun die Kehrtwende einleiten - freie Fahrt auf den Autobahnen brauche erst mal freie Fahrt für Bagger. Was die Bauindustrie freut, ruft nun die Umweltschützer auf den Plan.