Evangelische Kirche fördert Seenotrettung

Evangelische Kirche fördert Seenotrettung

Westpol 27.01.2019 UT DGS Verfügbar bis 27.01.2020 WDR

zählt das Flüchtlingshilfswerk UNHCR in den vergangenen Jahren. In dieser Woche hat die Bundesregierung angekündigt, vorerst keine Schiffe mehr für die EU-Mission Sophia im Mittelmeer zur Verfügung zu stellen. Eigentlich sollten mit der Sophie-Mission Schleuser bekämpft werden, allerdings wurden mit den Schiffen seit 2015 auch fast 50.000 Menschen gerettet. Jetzt befürchten viele, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte. Die evangelische Kirche will da nicht weiter zusehen und unterstützt private Rettungsmissionen auf dem Meer. Von der AfD und auch Teilen der CDU gibt es dafür Kritik.