Arme Sau - Geduldete Rechtsbrüche im Stall

Arme Sau - Geduldete Rechtsbrüche im Stall

Westpol 08.12.2019 UT DGS Verfügbar bis 08.12.2020 WDR

Eingepfercht in enge Boxen, oft nicht mal genug Platz um die Gliedmaßen auszustrecken oder sich umzudrehen. So ergeht es vielen Sauen in Deutschland. In der Massentierhaltung sind so genannte Kastenstände, in denen weibliche Schweine fixiert werden, häufig viel zu eng. Dabei schreibt das Gesetz seit 31 Jahren eigentlich mehr Platz vor. Zwei Gerichte haben das vor kurzem noch einmal bestätigt. Ernst nehmen das Landwirte und Behörden aber in der gängigen Praxis kaum, sagen Tierschützer. Und auch künftig brauchen sie so schnell nichts ändern. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will zwar, dass sich Sauen künftig in den Metallkäfigen mehr bewegen können, aber für den Umbau haben die Landwirte 17 Jahre Zeit.