Antisemitismus unter Schülern

Antisemitismus unter Schülern

Westpol | 13.05.2018 | DGS | UT | Verfügbar bis 13.05.2019 | WDR

Antisemitische Straftaten in Deutschland werden überwiegend von rechten Gruppen begangen. Das zeigt die aktuelle Kriminalstatistik ganz deutlich. Das allerdings ist nicht die ganze Wahrheit. Was meistens nicht erfasst wird, aber extrem zugenommen haben soll, sind Beleidigungen, Beschimpfungen und religiöses Mobbing. Und das vor allem an Schulen. Die Täter, so berichten viele Juden und Lehrer, sind häufig Muslime. Wir haben mit jüdischen und muslimischen Schülern darüber gesprochen.