Als der Wald seine Unschuld verlor: Geflüchtete zwischen Polen und Belarus

WDRforyou Reportage 03.02.2022 20:01 Min. UT Verfügbar bis 03.02.2023 WDR Von Isabel Schayani

Im Herbst sprachen man von einem „hybriden Krieg“, als tausende Menschen über Belarus versuchten, in die EU zu gelangen.

Die polnische Regierung sichert nach wie vor die Grenze mit 12.000 Soldaten und Grenzschützern. Auch wenn die Zahl der Flüchtlinge deutlich gesunken ist – immer noch versuchen Menschen, über diesen Weg in die EU zu gelangen. Obwohl dieser Wald zwischen Polen und Belarus so gefährlich ist.