Braunkohle gegen Heimat - Die letzten Dörfer müssen weichen

Braunkohle gegen Heimat - Die letzten Dörfer müssen weichen

28.03.2018 | 43:36 Min. | UT | Verfügbar bis 28.03.2019 | WDR

Mitten im Rheinland, zwischen Köln, Aachen und Mönchengladbach, frisst sich ein gigantischer Krater durch die Landschaft - das größte Loch Europas. Um Braunkohle zu gewinnen, verschlingt der riesige Tagebau Garzweiler Wälder, Felder und Dörfer. Bis heute verlieren Menschen für diese Energiepolitik ihre Heimat. Autor/-in: Ulrike Brincker