Unbearbeitete Hinweise auf Kriegsverbrecher

Unbearbeitete Hinweise auf Kriegsverbrecher

WDR aktuell 07.03.2019 01:48 Min. WDR

In den Jahren von 2014 bis 2019 gab es tausende Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden, von denen offenbar viele länger unbearbeitet blieben. Das meldet das ARD Hauptstadtstudio am Donnerstag (07.03.2019). Es handelt sich um Hinweise, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gesammelt hat und an das BKA sowie den Generalbundesanwalt weiterleitete.