Wer rettet die Bienen?

Wer rettet die Bienen?

04.06.2018 | 29:02 Min. | UT | Verfügbar bis 04.06.2019 | WDR

11.000 Imker gibt es in NRW - und der 12jährige Ole aus Korschenbroich ist der jüngste von ihnen. Er kümmert sich um sechs Bienenvölker und hat seine ganze Familie mit seiner Imkerei angesteckt. Auch um die Wildbienen macht er sich Sorgen. Denn für Wildbienen und Hummeln ist das Futter knapp geworden – mit seinen Freunden will Ole deshalb selbst Wildblumen aussähen und Nisthilfen bauen für den Garten. Auch Bauer Heye aus Willich sät Wildblumen aus für die Bienen - sein kleiner Enkel soll Natur nicht nur aus Bilderbüchern kennen. Seit der Landwirt die letzte Spritzung des Getreides unterlässt, sind sogar wieder Fasane und Rebhühner auf seinem Hof aufgetaucht. Viele im Westen wollen etwas tun für die Bienen - die Imkerkurse für Anfänger der Biologin Dr. Pia Aumeier in Bochum sind regelmäßig ausgebucht. Unterwegs im Westen besucht Menschen, die für Biene Hummel und Co etwas tun wollen. Autor/in: Tanja Reinhard, Jörg Laaks

Letzte Sendungen

Alle Videos der Sendung