Frauen an den Herd?

Unterwegs im Westen 26.11.2021 28:55 Min. UT Verfügbar bis 26.11.2022 WDR Von Maike van Galen

Brutale Arbeitszeiten, hohe Belastung, kaum Schlaf: Ein Dasein als Koch ist ein Knochenjob – und in der Spitzengastronomie selten weiblich besetzt.

Höchste Zeit für einen Kurswechsel. Langsam wandelt sich die Branche – auch dank aufstrebender Jungköchinnen, die einen neuen Ton in der Spitzenküche anschlagen. Julia Komp erkochte sich in Kerpen als jüngste Frau Deutschlands einen Stern, entschied dann aber: Das reicht ihr nicht. Erika Bergheim kocht bereits seit vielen Jahren im Schloss Hugenpoet in Essen auf Sterneniveau - sie kennt Spitzenküchen noch aus einer Zeit, als "die Töpfe flogen". Tess Ebner macht im Düsseldorfer Sternerestaurant "Fritz Frau Franzi" ihre ersten Schritte in die Spitzengastronomie.

Download