Sexueller Missbrauch im Fußball: "Ich war immer die Letzte im Auto"

Sexueller Missbrauch im Fußball: "Ich war immer die Letzte im Auto"

sport inside 21.10.2020 13:56 Min. Verfügbar bis 21.10.2021 WDR

Das Mädchen ist mit zehn Jahren die jüngste Spielerin in einem Fußballteam. Ein Betreuer verübt schwerste sexuelle Gewalt an dem Kind, über zwei Jahre lang. Die Taten sind verjährt. 30 Jahre danach gelingt es ihr, darüber zu sprechen. Sie ist eine der wenigen Betroffenen sexualisierter Gewalt im Sport, die das Schweigen gebrochen haben. Fachleute vermuten: Es könnten Tausende sein, denn mehr als die Hälfte aller Kinder in Deutschland ist in Sportvereinen organisiert.