Warum kann ich das jetzt sehen?

Warum kann ich das jetzt sehen?

Quarks 04.09.2018 01:56 Min. Verfügbar bis 04.09.2023 WDR

Im Griechenland der Antike dachte man noch, dass das Auge Lichtstrahlen aussendet, um zu sehen. Erst im 11. Jahrhundert bewies der arabische Wissenschaftler Alhazen, dass Lichtstrahlen in unsere Augen fallen müssen. Gegenstände reflektieren Licht. Dieses wird auf die Netzhaut geworfen, wo rund 125.000 lichtempfindliche Zellen sitzen. Im Film erfahren Sie, warum wir dreidimensional sehen können und weshalb Katzenaugen so gut mit Dunkelheit klar kommen. Autor/-in: Ingo Knopf