Planet Wissen

Weitere Videos

Holz – Alter Baustoff, neu gedacht

Moderner Holzbau, Österreich

Holz ist seit Jahrtausenden Baumaterial für Häuser. Heute aber wird vor allem mit Beton oder mit Ziegeln gebaut. Ein Fehler, sagen Architekten und Ingenieure. Sie fordern, den „alten“ Baustoff Holz neu zu entdecken. | video

Unsere Haut – Wie können wir sie ein Leben lang schützen?

Haut und Sonnenschutz

Hautkrebs gilt längst als Volkskrankheit. Die Hauptursachen: Zu wenig Schutz vor der Strahlung und Unwissenheit über die unsichtbaren Gefahren, die der Haut durch die Sonne drohen. | video

Megacities – Lebensraum der Zukunft?

Istanbul.

Im Jahr 2050 werden zwei Drittel der Menschheit in großen Städten leben. Schon jetzt gibt es weltweit über 25 Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern. Die Anzahl solcher Megastädte wird ebenso weiter wachsen wie die Zahl ihrer Bewohner: In China entstehen schon heute Metropolen, in denen bald mehr als 100 Millionen Menschen leben sollen. Wird der Mensch eine ganz und gar urbane Spezies werden? Wie werden die Menschen in den Megacities wohnen? | video

Algen - Urpflanze, Nahrungsmittel, Klimaretter

Die Planet Wissen Moderatoren Birgit Klaus und Dennis Wilms mit dem Gast Prof. Peter Kroth im Studio.

In Asien sind sie vom Speisezettel nicht wegzudenken, im Aquarium sind sie eine Plage, für Badende oft eklig, manchmal sogar gefährlich: Algen! Die urzeitlichen Lebenskünstler stecken voller Überraschungen. Was verraten Algen über den Zustand unserer Gewässer und unseres Klimas? Wann sind sie für uns gefährlich, und wie können wir sie als wertvollen Bio-Rohstoff einsetzen, um unsere Umwelt besser zu schützen? | video

Lebendiger Boden – Was wir von der Natur lernen können

Frischer krümeliger Boden mit einem Regenwurm auf einer Hand.

Die Forschung schaut immer genauer auf das Zusammenspiel von Boden, Bodenleben und den darin wurzelnden Pflanzen. Die Erkenntnisse sind nicht nur für Landwirte wichtig, sondern für jeden, der im Garten sein Gemüse selbst anbaut. Mit lebendigem, humusreichem Boden kann jeder von uns zum Bodenschützer und sogar Klimaschützer werden. Davon sind unsere Gäste, der Bodenökologe Dr. Martin Schädler und der Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz, Werner Ollig, überzeugt. | video

Glyphosat – Das umstrittendste Pflanzengift der Welt

Nahaufnahme Traktor sprüht Glyphosat auf einem Feld.

Dass Glyphosat mitverantwortlich ist für das Artensterben, darauf können sich Wissenschaftler und Politiker recht gut einigen. Aber löst es auch Krebs aus? Das ist die seit Jahren anhaltende Debatte, die Ende 2017 für die EU in einer weiteren Verlängerung der Zulassung um fünf Jahre endete. Ein Arzt, ein Journalist und ein Agrarökologe erklären die Hintergründe. | video

Erziehung – (K)ein Kinderspiel für Eltern?

Symbolbild Schimpfen: Eine Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger zeigt auf ein kleines Mädchen

In der Frage nach der richtigen Erziehung scheinen sich die Experten nicht einig. Woran können sich Eltern inmitten der großen Menge von Ratgebern und Meinungen orientieren? Wie finden sie ihren eigenen Stil? Und was zählt wirklich, wenn es darum geht, die Kinder fit für ein glückliches Leben zu machen? | video

Besser leben mit der inneren Uhr

Mehrere Uhren sind hintereinander und übereinander angeordnet

Unsere innere Uhr ist durch moderne Lebens- und Arbeitsrhythmen aus dem Takt geraten: Wir stehen zu früh auf und folgen nicht mehr einem natürlichen Tagesablauf. Die Folge sind Schlafprobleme und Krankheiten. Wie finden wir wieder zu einem gesunden Rhythmus? | video

Wie die 68er Bewegung unser Land verändert hat

Rudi Dutschke am Mikrofon

Sexuelle Freiheit, antiautoritäre Erziehung und Entnazifizierung – all das sind Forderungen, mit denen 1968 Studenten auf die Straße gingen. 50 Jahre danach blicken wir auf ein Land, das ohne diese Protestbewegung ein anderes wäre. Welche Ziele wurden erreicht? | video

Gesundheitsrisiko Medikamente?

Viele bunte Pillen durcheinander.

Wer Medikamente nimmt, möchte gesund werden. Doch neueste Untersuchungen zeigen: Mindestens jeder zehnte Patient, der in der Notaufnahme landet, hat Beschwerden, die durch Neben- und Wechselwirkungen von Medikamenten verursacht worden sind. | video

Die deutsche Autoindustrie: Von der Zukunft abgehängt?

Computergrafik eines Automodells.

Während deutsche Autohersteller die Folgen diverser Kartell- und Betrugsskandale aufarbeiten müssen, sieht es derzeit so aus, als seien in Zukunft US-Amerikaner und Asiaten besser für das Geschäft mit der Mobilität gerüstet: Bei Elektroauto und Brennstoffzelle haben sie die Nase vorn. Doch welche Technologie sich am Ende durchsetzt, ist noch längst nicht ausgemacht. Ist der Dieselmotor am Ende doch besser, als sein arg ramponierter Ruf zurzeit vermuten lässt? | video

Vulkane – Eine Gefahr in Deutschland?

Landschaftsaufnahme: Blick auf den Hegau mit Hohenstoffeln und, Mägdeberg und Hohenhewen.

Auch in Deutschland gibt es ein aktives Vulkangebiet – die Eifel. Der Geologe und Autor Prof. Dr. Ulrich Schreiber ist überzeugt: Ein Vulkanausbruch in der Eifel ist möglich und die Folgen wären dramatisch. So wie vor 13.000 Jahren, als ein gewaltiger Ausbruch Unmengen an Asche und Bimsstein ausspuckte und sogar den Rhein aufstaute. | video

Wie werde ich kreativ?

Frau in gelbem Pullover hat eine Idee.

Jeder Mensch wünscht sich kreativ zu sein. Wir verbinden damit die Vorstellung von Freiheit und Höhenflug. Aber Kreativität ist viel mehr. Es ist die Kraft, die jeden Menschen zu dem macht, was er ist. Und es ist der Rohstoff für die Entwicklung einer Gesellschaft. Ohne Kreativität gibt es keine Lösungen für Alltagsprobleme, auch die Innovationskraft von Unternehmen hängt vom Erfindergeist seiner Mitarbeiter ab. Doch die meisten Menschen schöpfen ihr kreatives Potenzial bei weitem nicht aus. Planet Wissen fragt: Wie finden wir zu mehr Kreativität? Welche Techniken können helfen? Und wie können wir erreichen, dass die gesamte Gesellschaft kreativer wird? | video

Der Hai – Jäger und Gejagter

Frontalaufnahme von einem Hai umgeben von kleineren Fischen.

Die Filmindustrie hat das Image der Haie geprägt: Killer der Meere, blutrünstige Bestien, Monster. Dabei gibt es pro Jahr nur etwa acht bis zehn tödliche Unfälle mit Haien. Auch wenn die Tiere für uns Menschen nicht so gefährlich sind, wie Hollywood es darstellt: Haie haben ungeahnte, faszinierende Fähigkeiten, die sie zu perfekten Jägern machen. Doch die Jäger sind auch Gejagte. Jedes Jahr fallen der Hochseefischerei viele Millionen Haie zum Opfer. Das hat die Bestände mancher Hai-Arten bereits dramatisch sinken lassen und droht das Ökosystem Meer aus dem Gleichgewicht zu bringen. | video

Alkohol – Das macht er mit unserem Körper

Silhouette eines Mannes, der aus einer Flasche Wein trinkt

Keine Party ohne Alkohol. Alle werden locker – es wird geplaudert, gelacht, geflirtet. Doch je später der Abend, desto deutlicher zeigt sich die Wirkung des Alkoholkonsums: Es wird getorkelt, gelallt, gegrölt. Wie genau wirkt Alkohol eigentlich in unserem Körper? Und wann wird Alkohol zum Problem? | video

Fleisch – Warum wir Tiere essen

Fleischauslage mit vielen verschiedenen Sorten

Rinder, Schweine, Hühner – jeden Tag werden in Deutschland etwa zwei Millionen Tiere geschlachtet. Woher das Fleisch kommt, wollen die wenigsten wissen. Der bewusste und sparsamere Umgang mit Fleisch nimmt zu – nicht nur bei Vegetariern und Veganern. Aber es formiert sich auch eine Gegenbewegung, die Fleischessen als persönlichen Lebensstil versteht. | video

Gravitationswellen – Ein neuer Reiseführer durchs All

Die Milchstraße scheint am Horizont hinter einem Baum

Es ist eine Sensation – im Jahr 2015 weisen Wissenschaftler erstmals Gravitationswellen aus dem Weltraum nach. Das bringt ihnen nicht nur den Nobelpreis für Physik ein, sondern öffnet ein völlig neues Fenster in unser Universum. Kommt man nun endlich dem Geheimnis der dunklen Materie auf die Spur? Kann man den Urknall hörbar machen? | video

Mehr als Show – Wie Hypnose heilen kann

Ein Mann in einem Arztkittel hält eine Tafel, auf der „Hypnose“ steht

Ob beim Zahnarzt, in der Psychotherapie oder im Operationssaal: Der Einsatz von Hypnose im medizinischen Bereich ist auf dem Vormarsch. Dabei braucht es nicht immer einen Hypnotiseur, auch Selbsthypnose ist erlernbar. | video

Patient Krankenkasse

verschiedene Tabletten liegen neben einer Gesundheitskarte und zwei Geldscheinen.

Seit 2007 haben wir eine Versicherungspflicht in Deutschland. Eigentlich sollten damit alle Bürger krankenversichert sein. Doch für einige wird gerade dadurch die Krankenkasse zur Schuldenfalle. Zudem sorgt die Zweiklassenmedizin bei vielen Versicherten für Unmut. Aber in Zeiten von demografischem Wandel, Hightech-Medizin und Zinsverfall klagen auch die Krankenversicherungen selbst über knappe Kassen. Wie kommt es, dass diese große Bismarck‘sche Errungenschaft als Säule des Sozialstaates so in Schieflage gerät? | video

Parasiten – die heimlichen Herrscher

Monika Niehaus und Heinz Mehlhorn gemeinsam mit den Planet Wissen Moderatoren Dennis Wilms und Birgit Klaus.

Parasiten stellen 40 Prozent aller Arten, ein echtes Erfolgsmodell der Evolution. Sie sind extrem anpassungsfähig, kennen das Immunsystem ihres Wirtes wie kein anderer und verstehen es auf subtile Art ihre Bedürfnisse durchzusetzen. Die Cleversten steuern das Verhalten ihrer Wirte - natürlich zu ihrem Vorteil. Dafür manipulieren sie direkt in der Schaltzentrale, dem Gehirn. Auch der Mensch ist vor solchen Attacken nicht gefeit. Inzwischen stehen Parasiten im Verdacht, psychiatrische Erkrankungen auszulösen. | video

Antibiotika ohne Wirkung – Wege aus der Krise

Katja de With gemeinsam mit den Planet Wissen Moderatoren Birgit Klaus und Dennis Wilms im Studio.

Infektionen können tödlich sein. Dass sie an Schrecken verloren haben, verdanken wir der Erfindung von Antibiotika. Doch ihr maßloser und unsachgemäßer Gebrauch beschleunigt die Entwicklung von Resistenzen – die Wundermittel, auf die wir uns immer verlassen konnten, versagen plötzlich. Planet Wissen fragt, wie es so weit kommen konnte und wie ein sorgsamer und zukunftsweisender Umgang mit Antibiotika aussehen könnte. | video

Gesund bleiben! – Der Weg zu einem starken Immunsystem

Collage mit verschiedenen Lebensmitteln, einem schlafenden Mann und einem joggenen Paar am Strand.

Die meisten Menschen denken erst an ihr Immunsystem, wenn sie krank werden und versuchen dann, es zu stärken. Gibt es vielleicht einen besseren Weg? Wie lässt sich das Immunsystem dauerhaft fit halten, und wie schaffen es Dauergesunde, nicht krank zu werden? Planet Wissen fragt zwei Mediziner, die ganz unterschiedliche Perspektiven haben. | video

Endlich schmerzfrei leben

Ein Mann mit vorgebeutem Kopf, die Hände greifen in die Haare.

23 Millionen chronisch schmerzkranke Menschen gibt es in Deutschland. Die Lebensqualität der Betroffenen ist stark beeinträchtigt, ganz abgesehen von den wirtschaftlichen Folgen am Arbeitsmarkt. Dabei sind Schmerzen selbst bei schwersten Krankheiten nicht schicksalhaft, sondern gut zu behandeln. | video

Datensicherung: Wie lange halten Festplatte, USB-Stick und CD?

Wie digitale Daten langfristig speichern?

Jeder kennt den Schock, wenn plötzlich private Daten weg sind. Wer Glück hat, kann sie wiederherstellen, wer Pech hat, nicht. Wie sicher Daten sind, hängt auch vom Speichermedium ab. Welches hält am besten? Und wie speichern Archive Kulturgut langfristig? | video

Obst und Gemüse: Wie gut ist die Massenware?

Strauchtomaten

Welche Obst- und Gemüsesorten essen wir in Deutschland am liebsten? Ist die Bio-Tomate umweltfreundlicher als die konventionell angebaute? Warum ist die Karotte orange? Wie schützt man die Inhaltsstoffe in Obst und Gemüse am besten? Fragen über Fragen, die wir hier beantworten … | video

Rechtspopulismus – Gefahr aus der gesellschaftlichen Mitte?

Rechtspopulismus, Demonstration am 13. April 2015

Seit zwei Jahrzehnten breitet sich der Rechtspopulismus in ganz Europa aus. Was steckt hinter dem rückwärtsgewandten Denken, und warum fällt es vielen so schwer, dagegen zu argumentieren? | video

Künstliche Ökosysteme: das Meeresmuseum Stralsund

Großes Aquarium im Ozeaneum Stralsund

Das Meeresmuseum in Stralsund ist kein normales Museum: Die meisten "Ausstellungsstücke" leben. Mehr als 10.000 Meeresbewohner tummeln sich in 45 Becken. Mit großem Aufwand wurde ihr Lebensraum nachgebaut. Lohnt sich das? | video

Ameisen – Eroberer und Strategen der Tierwelt

Ameisen

Ameisen sind krass: Alleine krass dumm, gemeinsam krass schlau. Die krassesten Vertreter der mehr als 15.000 Ameisenarten sind die Argentinische Ameise und die Feuerameise. Beide bringen ganze Öko-Systeme ins Wanken. | video

Deichen oder weichen? – Die Niederlande und das Wasser

Windmühle in Kinderdijk

Unter großen Mühen haben die Niederländer ihr Land der Nordsee abgerungen. Rund ein Viertel des Landes liegt sogar unter dem Meeresspiegel. Den Gewalten des Wassers zu trotzen, ist daher eine tägliche Herausforderung: Vom Meer kommt es als Sturmflut, von den Flüssen als Hochwasser und von oben nimmt der Starkregen zu. Der Klimawandel zwingt die Niederländer zum Umdenken und bringt sie auf neue Ideen: Mit dem Wasser zu leben, statt es zu bekämpfen, wird immer häufiger gefordert. Häuser lernen schwimmen und in Zukunft sollen sogar ganze Städte auf dem Wasser gebaut und organisiert werden. | video

Das schwere Erbe des Atomausstiegs

Die Planet Wissen Moderatoren Birgit Klaus und Dennis Wilms gemeinsam mit Uwe Hinneburg im Planet Wissen Studio.

Einst versprach die Atomkraft sauberen Strom. Doch die Sorge vor den Risiken und die Endlager-Frage trieb die Atomkraftgegner auf die Straße, vor allem nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl. 30 Jahre später bringt Fukushima die Wende in Deutschland: Bis 2022 sollen alle Atomkraftwerke vom Netz. Dann müssen sämtliche Kraftwerke in einem teuren und langwierigen Prozess zurückgebaut werden. | video

Lebensmittelkontrolle – Wie sicher ist unser Essen?

Frau beißt in Hamburger

Ob im Imbiss oder Restaurant, in einer Kantine oder beim Bäcker – viele Menschen essen heute mindestens einmal am Tag außer Haus. Doch können wir das, was lecker aussieht, wirklich bedenkenlos genießen? Wie das Essen zubereitet wird, sehen die Kunden meistens nicht. Hygienemängel, lasche Verarbeitung und Keime sind ernstzunehmende Risiken. Aber auch gefälschte Nahrungsmittel und die falsche Kennzeichnungen von Speisen können unsere Gesundheit gefährden. Wie die Lebensmittelüberwachung in Deutschland funktioniert und was sich ändern müsste, beleuchtet Planet Wissen mit dem Stuttgarter Lebensmittelkontrolleur Friedrich Stadelmann. | video

Demokratie in Not

Demokratie in Not

Wirklich abschaffen, wollen die Demokratie in Deutschland nur wenige. Aber so richtig zufrieden ist auch kaum jemand mit ihr. Ist das lediglich Jammern auf hohem Niveau oder stimmt mit unserer Demokratie tatsächlich etwas nicht? | video

Das Moor – Kulturlandschaft und Klimafaktor

Wasserbüffel auf feuchter Weide.

Nach der letzten Eiszeit entwickelten sich im nass-kalten Klima unserer Breitengrade ausgedehnte Moorlandschaften. In den letzten beiden Jahrhunderten wurden 95 Prozent der deutschen Moore zerstört. Heute haben Wissenschaftler erkannt, welche fatale Folgen für Menschen, Umwelt und Klimaschutz dadurch entstehen und würden gerne möglichst viele ursprüngliche Moorflächen wiedervernässen. | video

Gesunde Gemüseküche aus der Region

Gemüsekörbe mit verschiedenen Kohl- und Gemüsesorten

Knackig frisch direkt vom Acker: Regionale Lebensmittel liegen im Trend. Drei Viertel der Deutschen findet  kurze Transportwege und Unterstützung der regionalen Bauern wichtig. Aber immer weniger wissen, wie ein Rosenkohl wächst oder wie Möhren geerntet werden. | video

Fledermäuse – Geheimnisvolle Wesen der Nacht

Mehrere Fledermäuse hängen kopfüber an einem Holzbalken.

Fledermäuse können fliegen wie ein Vogel, tragen Fell wie eine Maus, sie schlafen kopfüber und sehen mit den Ohren. Manche ekeln sich vor ihnen, Simon Ripperger findet sie faszinierend. Der Biologe weiß, was wir von den fliegenden Säugetieren lernen können und warum es gute Gründe gibt, die bedrohten Tiere zu schützen. | video

Lebensraum Mensch – Von Bakterien, Läusen und Zecken

Verschiedene Petrischalen nebeneinander.

Wir sind nicht allein. Im Gegenteil: In und auf unserem Körper tobt das Leben: Einzeller, Pilze, Viren, Bakterien und manchmal sogar Würmer, Insekten oder Spinnentiere. Einige können uns schaden, manche bemerken wir gar nicht und wieder andere brauchen wir zum Leben. Autoren: Anke Riedel, Eva Schultes, Alexandra Hostert, Dietmar Lyssy, Mike Schaefer | video

"Jurassic Park" – Das geologische Erbe der Schwäbischen Alb

Der steinige Ackerboden auf der Schwäbischen Alb.

"Viel Steine gab’s und wenig Brot" (Ludwig Uhland) – das Leben auf der Schwäbischen Alb war hart und mühsam. Der allgegenwärtige Kalkstein ist ein Erbe der Jurazeit. Wir zeigen heute, warum der steinige Untergrund das Leben der Menschen so sehr prägte. | video

Verlogen und elitär? – Journalisten in der Kritik

Ein Fernseher mit Mikrophonen davor.

Medien sind eine tragende Säule der Demokratie. Umso alarmierender, dass viele Bürger mit den Medien unzufrieden sind. Wie ist es dazu gekommen? Und wie können Journalisten das Vertrauen ihrer Leser, Hörer und Zuschauer zurück erobern? Denn klar ist auch: In Zeiten von Pegida und Fake-News wird glaubwürdiger Journalismus dringend gebraucht. | video

Netzwerk der Mächtigsten – von Schattenbanken und Mega-Investoren

Die Planet Wissen Moderatoren Birgit Klaus und Dennis Wilms gemeinsam mit dem Studiogast Hans-Jürgen Jakobs.

Konzerne sind mächtig. Das gilt besonders für die neuen Finanzgiganten, zu denen auch viele Schattenbanken gehören. Woher ihre immensen Geldmengen kommen, welche Menschen dahinter stecken und auf welche Weise sie ihre Macht gegenüber anderen Konzernen und der Politik einsetzen, beleuchtet Planet Wissen zusammen mit dem Wirtschaftsjournalisten und Herausgeber des Bestsellers "Wem gehört die Welt?", Hans-Jürgen Jakobs. | video

Wie entsteht ein Tatort?

Mann mit Tatort-Pulli.

Im Jahr 1970 erschien mit "Taxi nach Leipzig" die erste Tatort Folge; mittlerweile sind es über 1000. Und noch immer gehört der Tatort für viele zum festen Bestandteil des Sonntagabends – ein Erfolgskonzept! Dabei ist der Weg von der ersten Idee bis zum fertigen Film lang. Über viele Monate arbeitet ein großes Team von Spezialisten an der Umsetzung. | video

Was ist gerecht und fair?

Eine Collage mit den Worten "Gerechtigkeit".

Sind vor Gericht alle Menschen gleich, oder bekommen Reiche und Prominente einen Bonus? Was halten die Deutschen für gerecht, und wie groß ist die soziale Gerechtigkeit hierzulande? Jeder Mensch will gerecht und fair behandelt werden. Schon Kinder entwickeln ein Gerechtigkeitsempfinden. | video

Die Macht der Gewohnheit – So gelingen gute Vorsätze trotzdem

Frau isst Salat

Mehr Sport treiben, abnehmen, gesünder leben – das sind typische Vorsätze zum Jahresanfang. Doch Studien zeigen: Jeder Zweite hat schon nach wenigen Wochen sein Bemühen wieder aufgegeben. Sind wir Menschen so willensschwach oder lassen wir uns von der Macht der Gewohnheit besiegen? | video

Wohnen in der Stadt – Wer kann sich das noch leisten?

Überdimensionales Euro-Symbol steht auf Münzen vor Mietshäusern

München, Hamburg, Köln oder Berlin – überall in Deutschland ein ähnliches Bild: Bezahlbare Wohnungen in Großstädten werden immer knapper. Die Empörung bei den Mietern ist groß. Immer mehr Bewohner wehren sich gegen die steigenden Preise und die Umwandlung ihrer Mietwohnungen in Eigentumswohnungen. Autor/-in: Martina Schuch | video

Mehr Luft für die Lunge – Richtig Atmen

Artwork: Das menschliche Atemsystem.

Vom ersten Schrei bis zum letzten Hauch bestimmt die Lunge unser Leben. Wir wissen kaum etwas über das Organ und nehmen es als selbstverständlich hin. Dabei kann das richtige Atmen unser körperliches und seelisches Wohlbefinden beeinflussen – und jeder kann das lernen. Autoren: Britta Schwanenberg, Dirk Gilson, Patrick Hünerfeld, Dirk Heinemann, Cezary Brazydlo | video

Ein Leben für den Wolf

Ein Wolf schaut nach links.

Frank Faß kündigte seinen Job, verkaufte das Reihenhaus und eröffnete mit seiner Frau das erste Wolfcenter Deutschlands. Bei einer Reise mit dem Wohnmobil durch Kanada war er wilden Wölfen begegnet. Die Faszination war geweckt. | video

Unser Gehirn – Sind Gedanken wirklich frei?

Ein stilisierter Forscher untersucht das Gehirn eines Mannes.

Onur Güntürkün hat eine Lebensaufgabe: Er möchte wissen, wie das Denken entsteht. Warum Tauben den Menschen ähnlicher sind als wir denken, erklärt der Hirnforscher in Planet Wissen. Er sucht nach der Antwort auf die Frage: Wie frei sind unsere Gedanken tatsächlich? Autoren: Katja Nelissen, Lisa Rest, Frauke Haardt-Radzik, Damian Scarf, Benno Wenz, Jakob Kneser | video

Planet Wissen Extra: Bakterien – Killerkeime oder Nützlinge?

Laborantin betrachtet Bakterienkulturen.

Sie sind unsichtbar, allgegenwärtig und sie können Krankheiten auslösen. Mit Bakterien verbinden wir zunächst nichts Gutes. Doch ohne ihre Hilfe würden wir nicht überleben. Wie wichtig Bakterien für uns sind, bemerken wir oft erst wenn sie fehlen -  etwa nach einer Behandlung mit Antibiotika. | video

Planet Wissen Extra: Rückkehr der Wildtiere

Ein Wolf schaut nach links.

Der Wolf war in Deutschland längst ausgerottet, doch heute sind einzelne Rudel wieder hier zu Hause. Auch der Biber war in Europa nur noch selten zu finden und die Kegelrobbe durch Jagd, Krankheiten und Umweltgifte an Nord- und Ostsee verschwunden. Inzwischen bemüht man sich, die Tiere wieder hier anzusiedeln oder dafür zu sorgen, dass ihr natürlicher Lebensraum erhalten bleibt. | video

Abgetaucht - Unter Wasser ans Limit

Freitaucherin Anna von Bötticher unter Wasser mit der Monoflosse

Im Urlaub Fische und Korallen in zehn Metern Tiefe bewundern, das machen viele. Apnoetaucher wie Anna von Bötticher schaffen es über 100 Meter tief. Und das ohne Pressluft-Gerät, nur mit einem Atemzug. Sportler wie sie gehen unter Wasser immer wieder an ihre Grenzen. Rekorde, die die beiden Tauchmediziner Prof. Dr. Dr. Peter Radermacher und Prof. Dr. Claus-Martin Muth nicht überraschen. Sie wissen, wie sich unser Körper dem Druck unter Wasser und Sauerstoffentzug anpasst. | video

Der mit den Robben taucht

Drei Robben tauchen unter Wasser.

Ihre niedlichen Kulleraugen täuschen leicht darüber hinweg, dass Robben Raubtiere sind. Der Forschungstaucher und Meeresbiologe Robert Marc Lehmann vergisst dies nie, wenn er sich seinen Lieblingstieren nähert. In der Nordsee wurden er und seine Unterwasserkamera Zeuge eines spektakulären Schauspiels: Ein Kegelrobbenbulle fraß einen Seehund – also einen Verwandten aus derselben Tierfamilie. Warum Kegelrobben dieses Verhalten entwickeln, ergründet der Meeresbiologe Abbo van Neer mit GPS-Sendern und Kameras. In Planet Wissen berichten die beiden Biologen, was Robben so alles unter Wasser treiben. | video

Weitere Videos

Extra: Wie gerecht ist unsere Welt?

Waage auf einem Globus

„Voll ungerecht!“ Das rufen schon kleine Kinder. Doch was ist überhaupt gerecht? Wie entwickeln wir ein Gespür dafür? Und wo sind wir von einer gerechten Welt noch ganz weit entfernt? Bei Planet Wissen Extra dreht sich heute alles um das Thema Gerechtigkeit. | video

Zwischen Tinder und Tanztee – Wie die Partnerwahl funktioniert