Auf der Spur nach Kriegsverbrechen im Sauerland

Auf der Spur nach Kriegsverbrechen im Sauerland

Lokalzeit Südwestfalen 08.03.2019 05:06 Min. WDR Von Heinrich Buttermann

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und viele freiwillige Helfer suchen Wälder im Sauerland nach Spuren von NS-Verbrechen ab. Im Frühjahr 1945 wurden in Suttrop, Warstein und Eversberg 208 Zwangsarbeiter aus Polen und Russland erschossen und verscharrt. Was hier unter dem Laub gefunden wird, ist für einen Laien eher belanglos, für die Wissenschaftler aber enorm wichtig.