Duisburger Studenten entwickeln Experiment für ISS

Duisburger Studenten entwickeln Experiment für ISS

Lokalzeit Ruhr | 09.03.2018 | 03:14 Min. | Verfügbar bis 09.03.2019 | WDR

Wenn Astronaut Alexander Gerst im Juni ins All fliegt, werden junge Forscher der Uni Duisburg besonders mitfiebern, denn der Astronaut nimmt ein Experiment von ihnen mit auf die ISS und wird es dort starten. In einer nur 10x15 cm großen Box wollen die Physiker anhand elektrisch geladener Glaskugeln in der Schwerelosigkeit simulieren, wie Planeten entstehen.