Bohrungen an der Gauseköte

Bohrungen an der Gauseköte

Lokalzeit OWL 16.04.2019 02:36 Min. Verfügbar bis 16.04.2020 WDR Von Kolja Selker

An der gesperrten Gauseköte zwischen Schlangen und Detmold beginnt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit Probebohrungen. Fachleute wollen so herausfinden, wie abrutschgefährdet der Hang dort tatsächlich ist und wie er am besten gesichert werden kann. Die Gauseköte ist seit Januar 2019 gesperrt und bleibt es auch noch für mehrere weitere Monate. Knapp 3.500 Pendler müssen deshalb jeden Tag längere Umwege fahren.