Nichts ist mehr wie vorher: Wie ein Vergewaltigungsopfer die Tat verarbeitet

Nichts ist mehr wie vorher: Wie ein Vergewaltigungsopfer die Tat verarbeitet

Lokalzeit aus Bonn | 16.11.2017 | 06:59 Min. | Verfügbar bis 16.11.2018 | WDR

Sie ist Opfer des Serienvergewaltigers aus Troisdorf: Steffie, Anfang 30, dreifache Mutter. 2012 wurde sie nachts überfallen und vergewaltigt. Sie war den ganzen Prozess bei Landgericht Bonn mit dabei und hat einen Videoblog darüber gedreht. Er wird einen Tag nach dem Urteil veröffentlicht. Wir durften sie am schwersten Tag, als sie über ihre Vergewaltigung aussagen musste, begleiten, ins Gericht und bei der Produktion ihres Videoblogs. Mit dem Blog will sie anderen Vergewaltigungsopfern Mut machen, denn so was gibt es bislang nicht. Viele Opfer schämen sich. Auch deshalb werden viele Vergewaltigungen nicht angezeigt.