Wuppertaler Zoo: Weniger Stress bei den Bonobos

Wuppertaler Zoo: Weniger Stress bei den Bonobos

Lokalzeit Bergisches Land | 30.01.2019 | 02:32 Min. | Verfügbar bis 30.01.2020 | WDR | Von Klaudia Deus

Bili lebt seit November 2018 im Wuppertaler Zoo und musste bereits einiges über sich ergehen lassen: Von der Affengruppe als Neuling attackiert, hat das Bonobo-Männchen schlimme Verletzungen erlitten. Für den Zoo ist das ein normales Dominanzverhalten, für Tierschützer besorgniserregend – sie zeigen den Zoo deshalb an.