Revision im Mordfall Springmann: Prozess wird zum Teil neu aufgerollt

Revision im Mordfall Springmann: Prozess wird zum Teil neu aufgerollt

Lokalzeit Bergisches Land 09.01.2020 04:23 Min. Verfügbar bis 09.01.2021 WDR Von Wolfram Lumpe

Am Bundesgerichtshof in Karlsruhe war heute der Mord am Wuppertaler Unternehmer-Ehepaar Springmann das Thema. Die lebenslange Haftstrafe des Springmann-Enkels ist jetzt rechtskräftig. Gegen seinen mutmaßlichen Mittäter muss der Prozess aber neu aufgerollt werden: Im November 2018 bricht die Freude über seinen Freispruch aus dem heute 47-Jährigen regelrecht heraus. Die Wuppertaler Richter hatten geurteilt, man könne ihm keine Beteiligung an der Tat nachweisen. Der Bundesgerichtshof hob diesen Freispruch heute auf. Wegen Fehlern bei der Beweiswürdigung. Konkret ging es um die Anwesenheit des Angeklagten am Tatort.