Bergische Reportage - Lokalzeit Bergisches Land

Bergische Reportage

Bergische Reportage: Der Wespenbekämpfer

Schädlingsbekämpfer Jan Philip Bruder schaut zu einem Wespennest hoch.

Jan Philip Bruder ist Schädlingsbekämpfer. Besonders in diesem Jahr hat er viel zu tun, denn vor allem die Wespennester sind im heißen Sommer außergewöhnlich stark gewachsen. So mancher entdeckt erst ganz am Schluss, was sich da in seiner Mülltonne oder unter seinem Dach gebildet hat... | video

Bergische Reportage: Remscheider Adler werden flügge

Ein Adler steht auf einem Baumstumpf auf eine rLichtung, im Hintergrund sind Tierpfleger und Falkner zu sehen.

Falkner Karsten Schussow aus Remscheid hat sich zwei Monate lang um Adler-Babys gekümmert. Das heißt: alle zwei Stunden füttern und das rund um die Uhr. Zwei von den flügge gewordenen Adlern werden für die Greifvogel-Show ausgebildet – ein hartes Stück Arbeit. | video

Bergische Reportage: "Heyderhoff" in Solingen

Das Schaufenster des Heyderhoffs in Solingen

Das "Heyderhoff" in Solingen ist eine richtige Institution. Es ist nicht nur ein Geschäft, wo man einkauft, es ist auch ein Ort zum Verweilen. Solingens ältestes Einzelhandelsgeschäft ist ein Treffpunkt, wo man gerne hingeht und sich wohlfühlt. | video

Bergische Reportage: Der Wagyu-Züchter

Einige Wagyu-Rinder fressen Heu. Eines der Rinder schaut kauend in die Kamera.

Quentin Rehra könnte der Retter der bergischen Milchviehwirtschaft werden. Der gelernte Landwirt und studierte Veterinär setzt auf Wagyu-Rinder. Denn Fleisch von Kühen und Bullen der Rasse Wagyu erzielt in Deutschland Preise bis zu 500 Euro pro Kilo. Quentin Rehra besitzt die größte Wagyu-Herde im Bergischen Land. | video

Bergische Reportage: Lennep - Eine Feuerwehr zieht um

Christian Wette, Chef der Löscheinheit Lennep

Die Freiwillige Feuerwehr in Remscheid-Lennep steht vor einer besonderen Herausforderung: der Umzug in eine neue Wache. Für die alten Hasen ist es ein Abschied mit Herzschmerz. Doch die Wache ist viel zu klein und soll außerdem Teil des geplanten Outlet-Centers werden. | video

Bergische Reportage: Lange Nacht der Naturwissenschaft

Schüler freuen sich auf der lange Nacht der Naturwissenschaft

Wenn Kinder freiwillig an einem Wochenende in die Schule gehen, dann hat das einen besonderen Grund. Die Fünft- und Sechstklässler der Erich-Fried-Gesamtschule in Wuppertal- Ronsdorf konnten bei der “langen Nacht der Naturwissenschaften“ viel entdecken. Sie haben selbstfahrende Schiffchen gebaut oder durften in ein Segelflugzeug einsteigen. | video

Stollen auf eigenem Grundstück: Ein Mann gräbt sich durch

Stollen auf eigenem Grundstück: Ein Mann gräbt sich durch

Axel Ritscher hat auf seinem Waldgrundstück in Remscheid einen Stollen gefunden. Der "Wolfskuhler Stollen" fasziniert inzwischen auch das Bergamt. | video

Bergische Reportage: Wuppertaler Retter im Strom

Eine Frau klettert die Wand hoch

Um Menschen aus reißenden Flüssen zu retten, bedarf es einer guten Ausbildung und viel Übung. In Wuppertal kommt es zusätzlich auch auf die richtige Seiltechnik an, denn wenn die Wupper Hochwasser führt, müssen sich die Retter bei solchen Einsätzen von weit oben abseilen. | video

Bergische Reportage: Wenn in Hückeswagen der Stromabknipser klingelt wirds duster

Ein Mitarbeiter der Bergischen Energie- und Wasser GmbH vor seinem Auto

Energieversorger, wie die Bergische Energie- und Wasser GmbH in Hückeswagen, stellen bei ihren Kunden den Strom ab, wenn nach mehreren Aufforderungen und Rechnungen nichts passiert. Das Abstellen ist die letzte Konsequenz - und nicht immer ein einfacher Beruf für die Mitarbeiter. | video

Bergische Reportage: Der neue Dorfladen in Wermeslkirchen-Dhünn

Schlange an der Kasse von der neue Dorfladen

Endlich gibt es wieder einen Dorfladen in Wermelskirchen-Dhünn. Auf diesen haben die "Dhünnschen" sehnlichst gewartet. Inhaber Michael Kuhn freut sich über die Eröffnung. | video

Bergische Reportage: Die Fundsachen-Auktion

In einer Halle liegen viele Schirme auf einem Tisch, dahinter stehen zwei Männer, die die Schirme versteigern.

Wenn die Remscheider etwas verlieren oder vergessen, zum Beispiel im Bus, landet es bei den Stadtwerken oder im Fundbüro. Was nach einem halben Jahr nicht abgeholt wurde, muss raus. Dazu gibt es regelmäßig die Fundsachenversteigerung. Bei der Auktion findet man Schnäppchen und Kuriositäten. | video

Bergische Reportage: Die Passion als Musical

Schüler des Velberter Berufskollegs auf der Bühne

Kurz vor Ostern wird in Velbert die Passionsgeschichte Jesu als Musical aufgeführt. “Passion“ spielt in der heutigen Zeit, auf der Bühne stehen Schüler des Velberter Berufskollegs Bleibergquelle. | video

Bergische Reportage: Streetworker im Winter

Zwei Sozialarbeiter unterhalten sich mit einem Obdachlosen Mann

Bei der eisigen Kälte kann es lebensgefährlich werden, draußen zu leben. In Wuppertal kümmern sich Straßensozialarbeiter der Diakonie um die Menschen ohne Obdach. Reporterin Annette Hager hat sie begleitet. | video

Bergische Reportage: Der Schwebebahnpilot

Klaus Masur ist Schwebebahnfahrer.

Schwebebahnfahrer ist in Wuppertal ein anerkannter Beruf. Diese Piloten sind immerhin verantwortlich für rund 65.000 Fahrgäste, die sie täglich durchs Tal chauffieren. | video

Bergische Reportage: Bergische Bauern stehen im Regen

Regenwasser fällt auf den Boden, im Hintergrund ein kleiner Bagger

Viele Wiesen und Äcker im Bergischen stehen durch den Dauerregen in den vergangenen Wochen unter Wasser. Was bedeutet das für die Bauern? Ein Landwirt in Velbert zeigt, dass er trotzdem richtig viel zu tun hat. | video

Bergische Reportage: Weihnachtsmarkt in Wermelskirchen

Aufbau der Weihnachtsmarkt in Wermelskirchen

In Wermelskirchen lädt ein richtig schönes Weihnachtsdorf die Besucher zum Schlemmen ein. Unter anderem Dirk Stöcker und André Frowein ist das Weihnachtsdorf eine Herzensangelegenheit. | video

Bergische Reportage: Der Gänse-Koch

Gänse-Koch Sascha Stemberg steht in seiner Küche

Gänsebraten essen im Haus Stemberg ist so gefragt, dass man sich jetzt schon für 2018 anmelden kann. Für die zehn Köche bedeutet das in diesen Tagen jede Menge Arbeit. Den Familienbetrieb in Velbert-Neviges gibt es schon seit 1864. Aber noch nie war es für Restaurants so schwer, Nachwuchs für die Küche zu gewinnen. | video