Skandal im Aachener Stadtbetrieb

Skandal im Aachener Stadtbetrieb

Lokalzeit aus Aachen 08.08.2018 03:13 Min. WDR

Der ehemalige Personalratschef der Stadt Aachen ist eigentlich gelernter Gärtner, verdiente aber so viel wie ein Hochschulabsolvent: mehr als 5.000 Euro im Monat. Mauschelei und Betrug wird vermutet. Der Fall wird politisch und juristisch untersucht und schlägt ziemlich hohe Wellen.