Im Medizinstudium werden Schwangerschaftsabbrüche kaum geübt – Ein Papaya Workshop soll Abhilfe schaffen

Im Medizinstudium werden Schwangerschaftsabbrüche kaum geübt – Ein Papaya Workshop soll Abhilfe schaffen

Frau tv | 06.12.2018 | 07:54 Min. | Verfügbar bis 06.12.2019 | WDR | Von Uschi Müller

Schwangerschaftsabbrüche sind in Deutschland kein seltenes Verfahren. Vergangenes Jahr wurden rund 101.000 Abtreibungen durchgeführt, das entspricht 277 Eingriffen pro Tag. Im Medizinstudium werden Abbrüche kaum geübt. Auf Eigeninitiative von angehenden Gynäkologinnen, den „Medical Students for Choice“, bieten die Studentinnen Papaya Workshops an. An den Früchten üben die angehenden Ärzte den Schwangerschaftsabbruch.