Fernsehfilm

Weitere Videos

Einmal Toskana und zurück

Einmal Toskana und zurück

Nach vielen Jahren glücklicher Ehe haben sich Juliane und Max auseinandergelebt. Während Juliane in ihrem Feinkostladen biologisch hochwertige Lebensmittel aus Italien verkauft, arbeitet der Arzt Max mittlerweile als Schönheitschirurg und pflegt einen luxuriösen Lebensstil. Seit zwei Jahren leben die beiden nun schon getrennt und als letzter Schritt steht jetzt noch der Scheidungstermin bevor. Eine einvernehmliche Trennung erweist sich jedoch als Illusion: Als Max bei der Abiturfeier des gemeinsamen Sohnes mit seiner wesentlich jüngeren Freundin auftaucht, kommt es zu einem heftigen Streit. Von ihrem Noch-Ehemann verärgert und enttäuscht, reist Juliane in die Toskana, wo sie den deutschen Olivenbauer Nikolaus kennenlernt. Vom ersten Moment an fühlen die beiden sich zueinander hingezogen. In dem sensiblen Auswanderer scheint Juliane endlich die Chance auf eine neue Liebe zu finden. Während dessen lässt Max seinen alten Hippie-Bus wieder aufmöbeln, verliebt sich wieder neu in das Gefährt und folgt in einem Anflug von Nostalgie und Wehmut Juliane in die Toskana. Gemeinsam schwelgen die beiden in Erinnerungen an unbeschwertere Zeiten - und schon bald werden alte Gefühle wieder wach. Die Situation wird nicht einfacher, als auch Tanja in die Toskana reist, um Max nach München zurückzuholen. War es für Max doch nur ein kurzes Aufflackern längst verloschener Gefühle? Und hat Juliane in dem naturverbundenen Nikolaus nicht einen Mann gefunden, der viel besser zu ihr passt als der Karrieremann Max? Als der Tag des Scheidungstermins schließlich da ist, kommt es jedenfalls zu einer Wendung, mit der kaum jemand gerechnet hat. | video

Für kein Geld der Welt

Für kein Geld der Welt

Nach Jahren im Ausland kehrt die Unternehmertochter Isabella Meinhardt auf Wunsch ihres verwitweten Vaters Friedrich nach Deutschland zurück. Isabella ist überzeugt, den Grund dafür zu kennen: Sie soll an seiner Seite die Leitung der traditionsreichen Meinhardt-Automobilwerke übernehmen. Doch es kommt anders als sie denkt: Vor versammelter Gästeschar präsentiert Friedrich der fassungslosen Tochter seine neue Verlobte, die Staatsanwältin Viola. Zwar bekommt Isabella auch eine Chance in der Firma, jedoch nicht in der Chefetage: Sie soll sich zunächst am Fließband ihre Sporen verdienen - inkognito, versteht sich. Wie er selbst soll auch sie das Geschäft von der Pike auf kennenlernen. Schon am nächsten Tag steht die Millionärstochter unter dem Namen "Isi" Meier in der Fertigungshalle am Fließband und schraubt Autos zusammen. Sie fasst in der ungewohnten Umgebung überraschend schnell Fuß und findet unter den Kollegen hilfsbereite Freunde. Ihrer künftigen Stiefmutter Viola hingegen zeigt sie weiterhin die kalte Schulter, auch wenn ihr diese in Wahrheit gar nicht so unsympathisch ist. Eines Tages lernt Isabella den Entwicklungsingenieur Sebastian Duxner kennen. Obwohl sie sich auf den ersten Blick in ihn verliebt, verschweigt sie ihm ihre wahre Identität. Von ihm erfährt sie, dass die Meinhardt-Werke in einer schweren finanziellen Krise stecken. Ein von Sebastian entwickelter, neuartiger Hybridmotor könnte das Unternehmen vor einer feindlichen Übernahme durch einen Großkonzern retten. Doch es gibt einflussreiche Kräfte, die genau das um jeden Preis verhindern wollen. In dieser Situation bekommt Isabella die Chance, ihrem Vater ihr ganzes Talent zu beweisen. | video

Familie inklusive

Szene aus "FAMILIE INKLUSIVE"

Katharina und Peter sind seit sieben Jahren ein glückliches Paar, aber zusammengewohnt haben sie bisher nicht. Nun will die Münchner Galeristin ihre Wohnung aufgeben und zu Peter ziehen, der im oberbayerischen Murnau ein kleines Luxushotel betreibt. Allerdings scheint dieser Entschluss unter keinem guten Stern zu stehen: Wegen eines Wasserschadens können sie nicht in ihr neues Haus und müssen sich notgedrungen bei Peters Tochter Verena und deren Kindern einquartieren. Eigentlich kein Problem, doch als Verena überstürzt nach Chile zu ihrem verunglückten Ehemann fliegen muss, übernehmen Peter und Katharina die Aufsicht über drei halbwüchsige Sprösslinge. So hatten die beiden sich den Start ins gemeinsame Leben nicht vorgestellt. Der Familienalltag gestaltet sich als echte Herausforderung. Peter muss feststellen, dass Katharina nach Lust und Laune Möbel umstellt und seine Lieblingshemden aussortiert. Katharina wiederum wird vom ungewohnten Trubel des Familienlebens ganz schön gestresst. Trotzdem schlägt sie sich wacker. Sie steht der Teenagerin Saskia in deren Liebesnöten bei, unterstützt Florians künstlerische Ambitionen und verhilft dem jungen Fußballtalent Benni zu einem Probetraining bei Bayern München. Nur dass Peter sich vor allem um das Hotel kümmert, in dem der Besuch eines anonymen Testers für Aufregung sorgt, hatte sie sich so nicht vorgestellt - die rosarote Romantik weicht bald dem Alltag und die beiden merken, dass es doch etwas anderes ist, zusammen zu sein oder zusammenzuwohnen. Zu allem Überfluss findet Katharina dann auch noch heraus, dass Peter die Sanierung ihres Hauses und damit das Zusammenleben in den eigenen Wänden bewusst verzögert - bekommt er etwa kalte Füße? Nun platzt Katharina endgültig der Kragen. | video