Ungleichland (1/3) - Reichtum

Ungleichland (1/3) - Reichtum

16.05.2018 | 43:15 Min. | UT | Verfügbar bis 16.05.2019 | WDR

Deutschland ist ein reiches und mächtiges Land. Aber auch ein geteiltes. Die Vermögen hier sind so ungleich verteilt wie in wenigen Industriestaaten. Der Wirtschaft geht es gut. Aber trotzdem ist es der unteren Mittelschicht in den letzten Jahren nicht gelungen, Wohlstand aufzubauen. Lange hat Christoph Gröner mit sich gerungen, dann hat er zugestimmt, sich sieben Monate mit der Kamera begleiten zu lassen - in Vorstandssitzungen, auf Baustellen, privat. Was bedeutet es für ein Land, wenn die einen so viel mehr haben als die anderen? Ist es egal, weil es ja allen relativ gut geht? Oder zerreißt die Ungleichheit die Gesellschaft? Autor/-in: Julia Friedrichs, Fabienne Hurst, Andreas Spinrath, Michael Schmitt [Zweitfassung zum Schutz der Persönlichkeitsrechte]

Download