Sopranistin Benita Borbonus über die Motette

Sopranistin Benita Borbonus über die Motette

01:40 Min. Verfügbar bis 05.04.2020

Francis Poulenc war ein Rebell, ein Avantgardist mit gewagten und oft provokanten Werken. Der Autounfall eines guten Freundes führte zum Sinneswandel. Er entdeckte die Spiritualität für sich und komponierte "Quatre motets pour un temps de pénitence" (Vier Motetten für eine Zeit der Buße). Die Mottete, wahrscheinlich die kunstvollste Form der Vokalmusik, hat auch Johannes Brahms immer wieder verwendet, um religiöse Texte zu vertonen – obwohl für ihn als Agnostiker die Musik die einzige Religion war. Sopranistin Benita Borbonus spricht darüber, was die Motette für sie besonders macht.