WDR ZeitZeichen Archiv

WDR ZeitZeichen Archiv

Hier finden Sie ZeitZeichen deren Sendedatum länger zurückliegt.

Arthur Miller, amerikanischer Dramatiker (Geburtstag 17.10.1915) WDR ZeitZeichen 17.10.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 14.10.2025 WDR 5

Ohne unsere Fehler sind wir Nullen, soll er gesagt haben und auch, dass das Leben jedes Menschen wert ist, Beachtung zu finden. Arthur Miller, der als einer der wichtigsten US-amerikanischen Schriftsteller gilt, war auch eine moralische Instanz. Seine Auseinandersetzung mit der Zeitgeschichte sowie sein politisches Engagement verarbeitete Arthur Miller in fesselnden Bühnenstücken, wie "Tod eines Handlungsreisenden" und "Hexenjagd", die heute zu den Klassikern zählen. Autor: Ulrich Biermann © WDR 2015


Berta Zuckerkandl, Saloniere und Journalistin (Todestag 16.10.1945) WDR ZeitZeichen 16.10.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 13.10.2025 WDR 5

Berta Zuckerkandl prägte das Wiener Kulturleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Tochter eines liberalen jüdischen Verlegers lernte schon in ihrer Jugend viele Künstler, Wissenschaftler und Politiker kennen. In ihrem Salon waren Schnitzler, Altenberg, Hofmannsthal und Max Reinhardt zu Gast, es kamen Klimt, Kokoschka und Schiele, Gustav Mahler lernte bei ihr seine spätere Frau Alma kennen. Als einflussreiche Journalistin setzte sich Zuckerkandl für neue Kunstrichtungen wie die Secession und die Wiener Werkstätten ein, sie war Mitbegründerin der Salzburger Festspiele, übersetzte zeitgenössische Autoren. Autor: Christian Kosfeld © WDR 2015


Der große Diktator, Chaplin-Film, Uraufführung (am 15.10.1940) WDR ZeitZeichen 15.10.2015 14:35 Min. Verfügbar bis 12.10.2025 WDR 5

Darf man über Hitler lachen? Als Chaplin 1938 mit den Arbeiten zu seinem Film "Der große Diktator" begann, hielt er das sogar für dringend erforderlich, weil es, "wenn wir nicht ab und zu über Hitler lachen können, noch viel schlechter um uns bestellt ist als wir glauben." So erfand er die Geschichte von dem kleinen jüdischen Friseur, der mit Anton Hynkel, dem Diktator von Tomanien, verwechselt wird und dessen Rolle einnimmt. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Dwight D. Eisenhower, amerikanischer Politiker (Geburtstag 14.10.1890) WDR ZeitZeichen 14.10.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 11.10.2025 WDR 5

1952 schienen die USA fast zum Ein-Parteien-Staat geworden zu sein. Schon 20 Jahre lang regierten Präsidenten der Demokratischen Partei. Erst Roosevelt, anschließend Truman. Dann kandidierte für die Republikaner General Dwight D. Eisenhower. Und gewann. Denn er war als großer Sieger aus dem Zweiten Weltkrieg zurückgekommen. Oberbefehlshaber der westlichen Truppen, Bezwinger Hitlers. Ein eher ruhiger, abgeklärter Mann. Ein stets breit lächelnder Präsident, der im Zweifel, wenn der Kalte Krieg heiß zu werden drohte, eines tat: Golf spielen. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


Grubenunglück in Chile, Rettung der Bergleute (am 13.10.2010) WDR ZeitZeichen 13.10.2015 14:23 Min. Verfügbar bis 10.10.2025 WDR 5

Am 5. August 2010 erschüttert ein heftiger Schlag die Kupfer- und Goldmine von San José im Norden Chiles. 33 Bergleute werden eingeschlossen, 700 Meter unter der Oberfläche. Als sie versuchen, durch einen Luftschacht zu entkommen, fehlt dort die Rettungsleiter. Doch die Männer finden Schutz im unteren Teil der Mine. Sie rationieren die knappen Vorräte, schaffen eindeutige Hierarchien und organisieren ihren Tagesablauf. Am 13. Oktober 2010 bringt eine Rettungskapsel den ersten Bergmann nach oben. Am selben Abend sind alle 33 Männer gerettet. Autor: Matthias Wurms © WDR 2015


König Artus, Sagengestalt (Todestag vor ca. 1500 Jahren) WDR ZeitZeichen 12.10.2015 14:36 Min. Verfügbar bis 09.10.2025 WDR 5

Die Suche nach dem großen König Artus führt von Tintagel Castle über Merlins Höhle und dem Schlachtfeld zwischen Artus und Mordred in Slaughterbridge bis nach Avalon. Es ist eine Reise an der Küste Cornwalls entlang bis in den englischen Süden. Denn überall dort hat der große König Artus seine Spuren hinterlassen. Er ist die wohl größte englische Sagengestalt und tatsächlich gibt es dabei einen wahren Kern. Autor: Sven Preger © WDR 2015


Jean-Henri Fabre, Insektenforscher (Todestag 11.10.1915) WDR ZeitZeichen 11.10.2015 14:25 Min. Verfügbar bis 08.10.2025 WDR 5

Mit Ausdauer und Hingabe widmete er sich der minutiösen Beobachtung und Beschreibung von Lebewesen, die einen schlechten Ruf haben, die missachtet, gefürchtet und vergiftet werden - Insekten. Während seine Kollegen aufgespießte Exemplare im Labor untersuchten, studierte er Lehmwespen, Mistkäfer und Co. in ihrem natürlichen Lebensraum. "Ihr erforscht den Tod, ich erforsche das Leben", schrieb Jean-Henri Fabre, der als Wegbereiter der Verhaltensforschung und Ökophysiologie gilt. Autorin: Julia Schäfer © WDR 2015


Paul Krüger, südafrikanischer Politiker (Geburtstag 10.10.1825) WDR ZeitZeichen 10.10.2015 14:08 Min. Verfügbar bis 07.10.2025 WDR 5

Ein deutschstämmiger Rassist, der sich in Südafrika mit den Engländern anlegt: Paul Krügers Geschichte ist für die Nazis wie gemacht! Und so verherrlicht der Propagandafilm "Ohm Krüger" von 1941 den Kampf, den der Buren-Politiker mit Berliner Wurzeln einst gegen das landhungrige Empire führte. Paul Krüger, von 1882 bis 1902 Präsident der Burenrepublik Transvaal, gilt als Wegbereiter der Apartheid. In der Schweiz, wo er 1904 starb, wurde die einzige Krüger-Straße inzwischen umbenannt. Autorin: Edda Dammmüller © WDR 2015


Erster Flugversuch von Clément Ader (am 09.10.1890) WDR ZeitZeichen 09.10.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 06.10.2025 WDR 5

In jedem Schulbuch steht es zu lesen: Wilbur und Orville Wright waren die ersten. Doch bis heute gibt es Anhänger von Flugpionieren, die diese Ehre für ihre Idole einfordern: Fans des Deutschen Karl Jatho oder des Deutsch-Amerikaners Gustav Whitehead. Bereits Monate vor den Wright-Brüdern seien sie motorisiert in die Luft aufgestiegen, wird behauptet. Und dann gibt es da noch diesen Franzosen. Nicht wenige Monate, sondern ganze 13 Jahre soll der Erfinder Clément Ader seiner Konkurrenz voraus gewesen sein, mit einer Flugmaschine, die einer Fledermaus nachempfunden ist. Autor: Martin Herzog © WDR 2015


Erste Fahrt eines computergesteuerten Autos in Deutschland (am 08.10.2010) WDR ZeitZeichen 08.10.2015 14:16 Min. Verfügbar bis 05.10.2025 WDR 5

Es hieß "Leonie" und bewegte sich durch Braunschweig ohne dass der Fahrer ins Lenkrad griff. Am 8. Oktober 2010 fuhr zum ersten Mal ein Auto computergesteuert durch eine Stadt. Es war ein Kombi, um genug Platz für die Technik zu haben. Nur Ampeln erkennen konnte Leonie noch nicht. Das lernte das Forschungsauto der TU Braunschweig erst 2012. An Automobilen, die sich wirklich selbst bewegen, arbeiten inzwischen Universitäten, Autohersteller und Zulieferer weltweit. Autor: Arndt Brunnert © WDR 2015


Fred Bertelmann, Schlagersänger (Geburtstag 07.10.1925) WDR ZeitZeichen 07.10.2015 13:41 Min. Verfügbar bis 04.10.2025 WDR 5

Fred Bertelmann war in den 50er und 60er Jahren einer der erfolgreichsten deutschen Schlagerstars. Im Laufe seiner Jahrzehnte langen Karriere hat er mehr als 40 Millionen Schallplatten verkauft. Sein wohl größter Hit war das 1957 veröffentlichte Lied "Der lachende Vagabund". 28 Wochen lang blieb die Single auf Platz eins der deutschen Charts. Das Lied habe ihn reich und berühmt gemacht, sagte Fred Bertelmann. Dass er es immer wieder singen musste, hat ihn aber nicht gestört. Autor: Thomas Mau © WDR 2015


Ferdinand Freiherr von Richthofen, Chinaforscher (Todestag 06.10.1905) WDR ZeitZeichen 06.10.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 03.10.2025 WDR 5

Was war er nun? Ein großer Forschungsreisender und Wissenschaftler, oder ein Wegbereiter von Kolonialismus und Imperialismus? Zwischen diesen Polen schwankt das Urteil über den Chinaforscher Ferdinand von Richthofen. Auf jeden Fall lässt er als einer der Ersten die "Lehnstuhl-Geographie" hinter sich, die am Schreibtisch klebt und nur Berichte auswertet. Er macht sich selbst auf den Weg, will Großes leisten, reist zehntausende Kilometer durch China und trägt geologische und geographische Beobachtungen zusammen. Autor: Wolfgang Burgmer © WDR 2015


Der Welfenschatz wird versteigert (am 05.10.2005) WDR ZeitZeichen 05.10.2015 14:33 Min. Verfügbar bis 02.10.2025 WDR 5

Altes Porzellan, Möbel, Gemälde und andere Kunstgegenstände, auch jede Menge Waffen - das alles war wohl präsentiert und aufgebaut in 130 Räumen des berühmten Welfenschlosses Marienburg bei Hannover. Die Versteigerung des Welfenschatzes - so wurde die Auktion des Hauses Sotheby angepriesen. Das war etwas übertrieben, denn den wahren Welfenschatz hatten die Hannoverschen Blaublüter bereits Anfang der 20 Jahre verscherbelt, um eine mögliche Enteignung in der Weimarer Republik zu verhindern. Autor: Wolfgang Meyer © WDR 2015


Lucas Cranach d. J., Maler (Geburtstag 04.10.1515) WDR ZeitZeichen 04.10.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 01.10.2025 WDR 5

Wenn von "Lucas Cranach" die Rede ist, dann war lange der "Ältere" gemeint. Der Jüngere blieb im Schatten des Vaters verborgen. Inzwischen wird der Sohn in einem neuen Licht gesehen. Heute werden seine eigenen Akzente nicht mehr unterschlagen. Als Maler und Drucker, als Weinhändler und Apotheker. Lucas Cranach der Jüngere war es, der die florierende Malerwerkstatt des Vaters fortführte. Hier lebten und arbeiteten Lehrlinge, Gesellen und Meister zusammen und gaben der Reformationszeit ein unverwechselbares künstlerisches Gesicht. Autor: Jürgen Werth © WDR 2015


Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland (am 03.10.1990) WDR ZeitZeichen 03.10.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 30.09.2025 WDR 5

"Deutschland einig Vaterland" ist vielbeschworen - in Sonntagsreden und in der Nationalhymne der DDR. Lange Zeit war es um dieses Ziel nicht gut bestellt. Da unterschieden die Verantwortlichen sorgsam zwischen der angepriesenen Einheit und der politischen Machbarkeit. Erst in Herbst 1989 wurde auf beiden Seiten der Mauer öffentlich über die Einheit debattiert, auch wenn sie nicht vorrangiges Ziel der von Leipzig ausgegangen Revolution war. Autor: Thomas Klug © WDR 2015


Deutsche Morgenländische Gesellschaft, Gründung (am 02.10.1845) WDR ZeitZeichen 02.10.2015 14:09 Min. Verfügbar bis 29.09.2025 WDR 5

Zweck der DMG ist die Vertiefung und Verbreitung der Kenntnis des Morgenlandes. Den Tätigkeitsbereich der Gesellschaft bilden Asien, Ozeanien und Afrika. So steht es in den Statuten der "Deutschen Morgenländischen Gesellschaft" seit 1845, der wichtigsten deutschsprachigen Orientalisten-Vereinigung. Im Verständnis der Wissenschaftler reichte der "Orient" von Marokko bis Japan, vom Balkan bis Indien, von Südafrika bis zur Südsee. Aus politischen Debatten hielt sich die DMG als wissenschaftliche Institution immer heraus. Autor: Tobias Mayer © WDR 2015


Yosemite-Nationalpark gegründet (am 01.10.1890) WDR ZeitZeichen 01.10.2015 14:39 Min. Verfügbar bis 28.09.2025 WDR 5

Er war zwar nicht der erste, der eröffnet wurde, dennoch gilt das Yosemite-Tal im Nordosten Kaliforniens als der "Vater" aller US-Nationalparks. Die "Yosemite Land Grant Bill" - von Präsident Abraham Lincoln 1864 unterzeichnet - gilt als die Geburtsurkunde für diese frühe Form von staatlichem Landschaftsschutz. Erholungsbedürfnis, kommerzielle Interessen und Naturschutz werden mit der US-typischen Mischung aus Pragmatismus und Kompromissfähigkeit bis heute mühsam in Balance gehalten. Autor: Kay Bandermann © WDR 2015


James Dean, Schauspieler (Todestag 30.09.1955) WDR ZeitZeichen 30.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 27.09.2025 WDR 5

Kurzsichtig, störrisch und zu klein. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um ein Star zu werden und doch wurde James Byron Dean, genannt Jimmy, zu einer Ikone. Seine Karriere beginnt er am Broadway und im legendären Actors Studio. Dort entdeckt ihn Elia Kazan, engagiert ihn für "Jenseits von Eden". Der Beginn einer Legende, die am 30. September 1955 nach nur drei Kinofilmen, jäh endet. James Dean stirbt bei einem Autounfall. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann © WDR 2015


Gerd Bucerius, Verleger (Todestag 29.09.1995) WDR ZeitZeichen 29.09.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 26.09.2025 WDR 5

Gerd Bucerius gehört neben Rudolf Augstein, Axel Springer und Henri Nannen zu den herausragenden Verlegerpersönlichkeiten in Deutschland nach 1945. "Tun müssen, was andere sagen, ist mir ein Leben lang unerträglich gewesen". Mit dieser Haltung macht er sich Freunde und Feinde. Als junger Anwalt verteidigt er Gegner des NS-Regimes und gilt den Nazis als "Judengenosse". Nach dem Krieg erhält Bucerius die Lizenz zur Herausgabe einer Wochenzeitung: "Die Zeit". Autorin: Heide Soltau © WDR 2015


Karl Imhoff, Wasserbauingenieur (Todestag 28.09.1965) WDR ZeitZeichen 28.09.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 25.09.2025 WDR 5

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Wasserversorgung an Emscher und Ruhr katastrophal. Abwässer gelangten vielerorts ungereinigt in die Flüsse. Das Trinkwasser war keimverseucht, in manchen Jahren starben noch hunderte Menschen an Typhusepidemien. Der junge Bauingenieur Karl Imhoff stellt sich der Mammutaufgabe, die Wasserversorgung im Ruhrgebiet zu ordnen. Er war der Wegbereiter moderner Abwasserreinigung. Seine Erfindungen kamen in Kläranlagen weltweit zum Einsatz. Seiner Weitsicht verdankt das Ruhrgebiet viel: Genügend sauberes Trinkwasser für Menschen und Industrie. Autorin: Anne Preger © WDR 2015


Vinzenz von Paul, französischer Priester (Todestag 27.09.1660) WDR ZeitZeichen 27.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 24.09.2025 WDR 5

Vinzenz von Paul suchte einen Beruf, der ihm ein sorgloses Einkommen sicherte und entschied sich deshalb für die Priesterlaufbahn. Doch zunächst kam alles ganz anders und er geriet in unglaubliche Abenteuer, wurde sogar von Seeräubern gefangen und als Sklave verkauft. Dann entdeckte er seine eigentliche Aufgabe: den Armen und Bedürftigen zu helfen. In Paris wurde Vinzenz von Paul zum Bahnbrecher der modernen Caritas. Autorin: Martina Meissner © WDR 2015


Gertrud Luckner, Widerstandskämpferin (Geburtstag 26.09.1900) WDR ZeitZeichen 26.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 23.09.2025 WDR 5

"Was konnte man schon tun? Nichts Besonderes eigentlich." Das sagte ausgerechnet die Frau, die seit 1933 unermüdlich durch Nazi-Deutschland reiste, um verfolgten Juden zu helfen. Gertrud Luckner besorgte sichere Verstecke, Pässe, Geld und half dabei, Fluchtwege in die Schweiz zu finden. Sie überlebte den Krieg und wurde 1966 vom Staat Israel mit dem Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" ausgezeichnet. Autorin: Maren Gottschalk © WDR 2015


Erster "Beat Club" in der ARD (am 25.09.1965) WDR ZeitZeichen 25.09.2015 14:36 Min. Verfügbar bis 22.09.2025 WDR 5

Eigentlich fing alles ganz harmlos an: In schwarz-weiß, züchtig angezogen, tanzten junge Leute zu Musik. Und doch bat der spätere Nachrichtensprecher Wilhelm Wieben die Erwachsenen zu Beginn des Beat Clubs um Verständnis. Denn die Musik war laut und auf Englisch. Das Moderatoren-Paar Uschi Nerke und Gerhard Augustin kündigte in Rollkragenpulli und Anzug drei Live-Bands an und nach 30 Minuten war er schon vorbei, der erste "Beat Club" in der ARD, produziert von Radio Bremen. Autorin: Ariane Hoffmann © WDR 2015


Vielehe der Mormonen verboten (am 24.09.1890) WDR ZeitZeichen 24.09.2015 14:29 Min. Verfügbar bis 21.09.2025 WDR 5

Mormonen? - Das sind doch die mit den vielen Frauen. Ein weit verbreitetes Vorurteil. Zwar praktizierten zwischen etwa 1830 und 1890 etliche männliche Angehörige, vor allem Führungspersönlichkeiten der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" die so genannte Vielehe. Am 24. September 1890 aber verbat der damalige Mormonen-Präsident Wilford Woodruff seinen Glaubensbrüdern, mehr als einen ehelichen Bund zu siegeln. Autorin: Almut Finck © WDR 2015


Carl Spitzweg, Maler (Todestag 23.09.1885) WDR ZeitZeichen 23.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 20.09.2025 WDR 5

Eines seiner Bilder ist bis heute allen Kunstinteressierten bekannt: „Der arme Poet“. Das Gemälde zeigt einen mittellosen Dichter, der auf einer Matratze in einer schäbigen Dachkammer liegt. Durch zahlreiche sorgsam ausgeführte Details erzählt das Gemälde die ganze Geschichte dieses armen Poeten. Es ist Satire und zugleich auch eine Idylle. Das Motiv der Widersprüchlichkeit zieht sich durch Spitzwegs Leben und Werk. Autor: Walter Liedtke © WDR 2015


Erster preußischer Hebammentag beginnt (am 22.09.1890) WDR ZeitZeichen 22.09.2015 14:41 Min. Verfügbar bis 19.09.2025 WDR 5

"Wir wollen endlich geehrt und geachtet werden - vom einfachsten Arbeiter bis hinauf zu den höchsten Würdenträgern!" Das forderte die Vorsitzende des Berliner Hebammenvereins Olga Gebauer schon vor 125 Jahren, beim ersten preußischen Hebammentag in Berlin. Der Kampf um gesellschaftliche Anerkennung, so scheint es, gehört zum Hebammenberuf so untrennbar dazu wie Blasensprung, Presswehen und der erste Schrei des neugeborenen Kindes. Heute sind es die Versicherungsunternehmen, die den Hebammen das Leben schwer machen: Sie fordern immer höhere Summen für die gesetzlich vorgeschriebene Berufshaftpflicht. Autorin: Kerstin Hilt © WDR 2015


Kaiser Friedrich III. (Geburtstag 21.09.1415) WDR ZeitZeichen 21.09.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 18.09.2025 WDR 5

Seine Kritiker nennen ihn "des Reiches Erzschlafmütze". Kaiser Friedrich III., so ihr Vorwurf, sitze nur rum, während das Reich um ihn zerfällt. 1453 erobern die Osmanen Konstantinopel und bedrohen Ungarn. Friedrich, so scheint es, hat ihnen nichts entgegenzusetzen. Verschroben sei er, spartanisch und unentschlossen. Aber Friedrich ist noch etwas: Er ist zäh. Am Ende regiert er 41 Jahre lang das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, von 1452 bis 1493 - so lange wie niemand sonst. Autor: Matthias Wurms © WDR 2015


William Buehler Seabrook, Schriftsteller und Okkultist (Todestag 20.09.1945) WDR ZeitZeichen 20.09.2015 14:13 Min. Verfügbar bis 17.09.2025 WDR 5

Seabrook war Reisender, Okkultist, Sadist, Alkoholiker und Journalist. Er lebte bei Beduinen und kurdischen Jesiden, lernte Derwische und Teufelsanbeter kennen, zog dann weiter nach Haiti um sich dort mit Voodoo vertraut zu machen. Er schockierte und faszinierte die Öffentlichkeit mit seinen Büchern über magischen Rituale, gilt als erster, der das Wort "Zombie" benutzte, glaubte an magische Kräfte auch im Kampf gegen den Faschismus. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann © WDR 2015


Therese vonn Bayern, Botanikerin und Reiseschriftstellerin (Todestag 19.09.1925) WDR ZeitZeichen 19.09.2015 14:31 Min. Verfügbar bis 16.09.2025 WDR 5

Sie lebte in der falschen Zeit. Denn Therese von Bayern wollte studieren, forschen und reisen. Das war als Frau in Deutschland des 19. Jahrhunderts kaum möglich. Doch die Prinzessin ließ sich nicht abhalten. Sie brachte sich Botanik, Zoologie und Geologie im Selbststudium bei - genauso wie zahlreiche Sprachen. Mit 21 Jahren machte sie sich auf den Weg, um Europa und Nordafrika zu erkunden. Später war sie in der Karibik, in Kolumbien und in Peru. Sie wollte immer hoch hinaus und überquerte sogar die Anden. Das mussten auch die Männer anerkennen und machten sie zum Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Autor: Sven Preger © WDR 2015


Erste chiropraktische Behandlung (am 18.09.1895) WDR ZeitZeichen 18.09.2015 14:17 Min. Verfügbar bis 15.09.2025 WDR 5

Daniel David Palmer legte seine Hand auf die Wirbelsäule, zog an der richtigen Stelle und die Leidenszeit des Hausmeisters Harvey Lillard war beendet. Nach 17 Jahren konnte der taube Patient wieder hören. Seitdem gilt der 18. September 1895 als Geburtsstunde der Chiropraktik. Bis heute zählt sie zu den alternativmedizinischen Behandlungen, die sich vornehmlich in Europa und in den Vereinigten Staaten ungebrochener Beliebtheit erfreuen. Autor: Jörg Beuthner © WDR 2015


Deutscher Radiopreis erstmals verliehen (am 17.09.2010) WDR ZeitZeichen 17.09.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 14.09.2025 WDR 5

Das Radio feiert im 21. Jahrhundert nicht nur prächtige Reichweiten. Das Radio feiert sich auch einmal im Jahr selbst: Mit der großen Gala zur Verleihung des Deutschen Radiopreises. Der Preis wird gemeinsam gestiftet von mehr als 60 öffentlich-rechtlichen Radioprogrammen und 230 privaten Mitbewerbern in Deutschland. Eine unabhängige Jury, die das Grimme-Institut besetzt, entscheidet, wer gewinnt. Autor: Uwe Schulz © WDR 2015


Peter Paul Althaus, Dichter (Todestag 16.09.1965) WDR ZeitZeichen 16.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 13.09.2025 WDR 5

"In der Traumstadt ist ein Lächeln stehn geblieben; niemand weiß, wem es gehört". Solche Verse, heiter und ein bisschen melancholisch, waren typisch für den Dichter Peter Paul Althaus. Und seine Traumstadt - obwohl ursprünglich in Münster zuhause - war seit 1922 München, genauer: Schwabing. Hier blühte er auf, hier entstanden seine bekanntesten Gedichtbände. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann © WDR 2015


Agatha Christie, britische Schriftstellerin (Geburtstag 15.09.1890) WDR ZeitZeichen 15.09.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 12.09.2025 WDR 5

Sie schätzte es, ihre Opfer auf möglichst saubere und gepflegte Weise zu erledigen. Deshalb zog Agatha Christie den Giftmord allen übrigen Meuchel-Methoden vor. Während des Ersten Weltkrieges hatte sie sich als junge Rotkreuz-Schwester ein beachtliches Wissen über Arsen, Strychnin und Blausäure aneignen können. So handelte bereits ihr erster Krimi, der zu dieser Zeit entstand, von einem Giftmörder, dem der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot das Handwerk legen musste. Neben dem aufgeblasenen Poirot eroberte vor allem die schrullige Hobby-Ermittlerin Miss Marple die Herzen der Krimi-Fans. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Die Schlacht bei Marignano (am 14.09.1515) WDR ZeitZeichen 14.09.2015 13:54 Min. Verfügbar bis 11.09.2025 WDR 5

Von Lissabon bis Moskau ist unser Kontinent ein Friedhof gescheiterter Großmächte. Dass keine so erfolgreich gescheitert ist wie die Schweiz, liegt an der epochalen militärischen Niederlage vor den Toren Mailands. Diese Niederlage setzte 1515 allen Großmachtträumen der Eidgenossen ein so blutiges Ende, dass sie gezwungen waren, politisch und militärisch radikal umzudenken. Autor: Hans Conrad Zander © WDR 2015


Cesare Borgia, italienischer Adliger (Geburtstag 13.09.1475) WDR ZeitZeichen 13.09.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 10.09.2025 WDR 5

Cesare Borgia, illegitimer Sohn von Rodrigo Borgia, dem späteren Papst Alexander VI., profitierte von Geburt an von der Skrupellosigkeit und Vetternwirtschaft des Borgia-Clans, einer aus Spanien stammenden Adelsfamilie. Schon im Kindesalter übertrug ihm der machtbewusste Vater kirchliche Pfründe und machte ihn gegen den Widerstand zahlreicher Kirchenfürsten nach seiner Papstwahl zum Kardinal. Für seine Ziele ging Cesare Borgia über Leichen, möglicherweise auch in der eigenen Familie. Autor: Herwig Katzer © WDR 2015


Höhle von Lascaux entdeckt (am 12.09.1940) WDR ZeitZeichen 12.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 09.09.2025 WDR 5

Vor 75 Jahren streiften vier Jugendliche durch die französischen Wälder nicht weit von Bordeaux. Auf der Suche nach ihrem Hund entdeckten sie etwas, das bald als "Sternstunde der Kunstgeschichte" gelten sollte: Die Gemälde und Zeichnungen der Höhle von Lascaux. Entstanden vermutlich vor mehr als 10.000 Jahren. Stiere, Pferde, Hirsche, Steinböcke, Löwen, Bisons, Mammuts, Nashörner - ein zoologischer Garten. Autor: Jürgen Werth © WDR 2015


Arvo Pärt, estnischer Komponist (Geburtstag 11.09.1935) WDR ZeitZeichen 11.09.2015 14:45 Min. Verfügbar bis 08.09.2025 WDR 5

Neoklassik, Zwölftonmusik und Collage-Technik bestimmten Arvo Pärts Frühwerk. Seine moderne und tief religiöse Musik erregte jedoch den Unmut der sowjetischen Kulturfunktionäre. Ab 1968 zog sich Arvo Pärt zurück und entwickelte später einen eigenen Stil, den er "Tintinnabuli" - "Glöckchenspiel" nannte: Reduktion auf das Wesentliche, Einfachheit und Ausdruck. Kritiker werfen ihm weltferne Mystik und "Wellness-Klassik" vor. Doch Musiker wie Gidon Kremer, das Hilliard Ensemble und auch Pop-Musiker wie Björk oder R.E.M verehren Arvo Pärt. Autor: Christian Kosfeld © WDR 2015


Größte Basilika Afrikas geweiht (am 10.09.1990) WDR ZeitZeichen 10.09.2015 14:23 Min. Verfügbar bis 07.09.2025 WDR 5

Der Präsident der Elfenbeinküste Houphouët-Boigny machte 1983 seinen Geburtsort Yamoussoukro zur neuen Hauptstadt und ließ dort nach dem Vorbild der Peterskirche in Rom die Basilika Notre-Dame-de-la-Paix bauen. Die "Basilika im Busch" war sein persönliches Prestige-Projekt und wurde stark kritisiert. Angeblich bezahlte er die 200 Millionen Euro teure riesige Anlage aus seiner Privatschatulle. Autor: Tobias Mayer © WDR 2015


Enver Simsek wird niedergeschossen (am 09.09.2000) WDR ZeitZeichen 09.09.2015 14:35 Min. Verfügbar bis 06.09.2025 WDR 5

Als der Blumenhändler Enver Simsek am 9. September 2000 in Nürnberg niedergeschossen wird, nimmt von dem Verbrechen kaum jemand Notiz. Erst elf Jahre später wird sich herausstellen, dass diese Tat der Beginn einer Mordserie durch die rechtsterroristische Gruppierung "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) war. Dass durch Polizei und Verfassungsschutz Ermittlungen hinsichtlich eines rassistischen Hintergrunds der Morde jahrelang unterbleiben, gilt als eines der größten Behördenversagen in der Geschichte der Bundesrepublik. Autorin: Daniela Wakonigg © WDR 2015


Mario Adorf, Schauspieler (Geburtstag 08.09.1930) WDR ZeitZeichen 08.09.2015 14:21 Min. Verfügbar bis 05.09.2025 WDR 5

Mario Adorf wurde 1930 in Zürich geboren und wuchs bei seiner Mutter in der Eifel auf. Sie sagte, wenn du in der Schule gut bist, ist alles okay, und wenn nicht, dann wirst du Metzger. Mario wurde kein Metzger. Er studierte und nahm Schauspielunterricht in München. Seinen ersten Filmerfolg feierte er 1957 als brutaler Massenmörder in „Nachts, wenn der Teufel kam“. Lange Zeit war er auf den Typ des Schurken festgelegt. Unter Regisseuren wie Schlöndorff, Wilder oder Chabrol glänzte er als Charakterdarsteller. Adorf spielte in über 200 Kino- und Fernsehfilmen mit. "Die Herren mit der weißen Weste", "Die verlorene Ehre der Katharina Blum", "Die Blechtrommel" und "Der große Bellheim" gehören zu seinen bekanntesten Arbeiten. Autor: Detlef Wulke © WDR 2015


Clärenore Stinnes, Rennfahrerin (Todestag 07.09.1990) WDR ZeitZeichen 07.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 04.09.2025 WDR 5

Clärenore Stinnes wird 1901 als Tochter des "Ruhrbarons" Hugo Stinnes geboren. Nach seinem Tod 1924 plant sie eine Karriere im Familien-Unternehmen, doch Mutter und Brüder verhindern das. Clärenore bricht mit den Angehörigen, fährt Autorennen mit Erfolg und ist in den 20ern der Prototyp der neuen emanzipierten Frau. 1927 dann startet ihre Reise um die Welt: zwei Jahre, 23 Länder, gut 470.000 km. Am Anfang begleitet sie noch ein Serviceteam, am Ende bleibt nur der Kameramann Söderström bei ihr, den sie vor der Reise kaum gekannt hat. Autor: Arndt Brunnert © WDR 2015


"Love and Peace Festival" auf Fehmarn endet (am 06.09.1970) WDR ZeitZeichen 06.09.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 03.09.2025 WDR 5

Es ist das Jahr nach Woodstock. Endlich soll auch Deutschland sein erstes großes Open-Air-Rockfestival bekommen. Die jungen und völlig unerfahrenen Veranstalter wählen die idyllische und im September angeblich "wettersichere" Ferieninsel Fehmarn. Beate Uhse will die sexuelle Revolution befeuern und stellt ihre 20 deutschen Sexshops als Vorverkaufsstellen zur Verfügung. Die Veranstaltung endet im Chaos. Autor: Thomas Pfaff © WDR 2015


Zimmerwalder Konferenz, Beginn (am 05.09.1915) WDR ZeitZeichen 05.09.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 02.09.2025 WDR 5

Der Kampf der Arbeiterklasse ist nur theoretisch grenzenlos: Im Ersten Weltkrieg zeigen sich große Risse in der Sozialistischen Internationale. In den Parlamenten der kriegführenden Mächte stimmen die meisten Sozialisten den Rüstungskrediten zu, innerparteiliche Opponenten wie der Deutsche Karl Liebknecht sind in der Minderheit. Ihn und seinesgleichen ruft der Schweizer Sozialdemokrat Robert Grimm am 5. September 1915 zu einer geheimen Konferenz im Dorf Zimmerwald bei Bern zusammen, um den internationalen Klassenkampf wachzuhalten. Autorin: Edda Dammmüller © WDR 2015


Schlacht bei Montaperti (am 04.09.1260) WDR ZeitZeichen 04.09.2015 13:31 Min. Verfügbar bis 01.09.2025 WDR 5

Siena, die Stadt im Herzen der Toskana, ist ein stolzes Gemeinwesen, das zweimal jährlich dem Palio entgegenfiebert, einem halsbrecherischen Rennen auf ungesattelten Pferden. Im Palio tragen die Stadtteile von Siena einen symbolischen Krieg untereinander aus und verwandeln die "Piazza del Campo", einen der schönsten Plätze der Welt, in einen Hexenkessel. Als Ursprung des Palio gilt für viele die blutige Schlacht bei Montaperti. Autorin: Hildburg Heider © WDR 2015


Ebay-Vorläufer "AuctionWeb" gegründet (am 03.09.1995) WDR ZeitZeichen 03.09.2015 13:46 Min. Verfügbar bis 31.08.2025 WDR 5

Der erste Artikel, der bei Ebay verkauft wurde, war ein kaputter Laser-Pointer für 14,83 Dollar. Der amerikanische Programmierer Pierre Omidyar hatte ihn eigentlich nur zu Testzwecken auf seiner Website ebay.com unter "AuctionWeb" zur Versteigerung angeboten. AuctionWeb wuchs rasant, zwei Jahre später übernahm das Auktionshaus die komplette Domain ebay.com und damit auch den Namen der Seite. Autorin: Martina Meißner © WDR 2015


Johann Georg Jacobi, Dichter (Geburtstag 02.09.1740) WDR ZeitZeichen 02.09.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 30.08.2025 WDR 5

Zärtliche, ja rührselige Tonlagen zwischen Männern: Das war neu in den 1760er Jahren. Dem Empfindsamkeits-Kult frönte auch der Düsseldorfer Kaufmannssohn Johann Georg Jacobi. Der Dichter träumte von einer neuen Freundschafts- und Gefühlskultur. Das Vorbild für Johann Georg Jacobis sensible, weltflüchtige Lyrik war der altgriechische Dichter Anakreon. Deshalb verspotteten ihn die Stürmer und Dränger als bloßen Nachahmer, als "faselnden Empfindler". Neid spielte sicher eine Rolle. Autor: Christoph Vormweg © WDR 2015


Ludwig XIV., französischer König (Todestag 01.09.1715) WDR ZeitZeichen 01.09.2015 13:33 Min. Verfügbar bis 29.08.2025 WDR 5

"Meine Herren, der König ist tot", soll der preußische Herrscher schlicht seinem Thronrat gesagt haben. Einfach so, "der" König. Als ob in Berlin im Jahre 1715 ganz selbstverständlich sofort jedermann wisse, dass der König nur Ludwig XIV. sein konnte. Frankreichs legendärer "Sonnenkönig" war der Inbegriff der absolutistischen Monarchie schlechthin. Er machte sein Land für ein Jahrhundert zur europäischen Großmacht und noch viel länger zum Vorbild höfischer Gesellschaft, Kultur und Mode. Autorin: Sabine Mann © WDR 2015


Welttierschutzbund gegründet (am 31.08.1950) WDR ZeitZeichen 31.08.2015 14:00 Min. Verfügbar bis 28.08.2025 WDR 5

Früher waren es die Kutschpferde, die auf der Straße halbtot geprügelt wurden und Hunde und Hähne, die bei inszenierten Kämpfen ihr Leben ließen. Sie riefen die ersten Tierschützer auf den Plan. In Großbritannien entstand daraus 1824 die "Royal Society for the prevention of cruelty to animals". Sie besteht bis heute. Königin Elisabeth II. ist ihre Schirmherrin. Am 31. August 1950 wird der "Welttierschutzbund" ins Leben gerufen, der sich 1981 mit der "World Society for the Protection of Animals" zusammenschließt. Autorin: Andrea Klasen © WDR 2015


Deutsches Kulturgut auf Mikrofilm, Beginn der Einlagerung (am 30.08.1975) WDR ZeitZeichen 30.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 27.08.2025 WDR 5

30 000 Kilometer Kultur aus dem deutschsprachigen Raum lagern in einem Stollen in Oberried, auf Sicherungsfilmen gebannt. Den versteckten Eingang zieren drei blau-weiße Wappenschilder, Zeichen der Haager Konvention zum "Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten". Die dreifache Ausführung verweist auf besonders schützenswerte Schätze. Innerhalb von 40 Jahren entstand im einstigen Versorgungsstollen das größte Mikrofilmarchiv Europas. Autorin: Claudia Friedrich © WDR 2015


Hurrikan Katrina erreicht New Orleans (am 29.08.2005) WDR ZeitZeichen 29.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 26.08.2025 WDR 5

In den frühen Morgenstunden des 29. August 2005 peitscht Hurrikan Katrina durch New Orleans. Viele hatten die Katastrophe vorhergesehen. Dennoch ist die Stadt weitgehend unvorbereitet. Die Wiege des Jazz versinkt in den Fluten. 1.836 Menschen sterben, hunderttausende verlieren ihr Zuhause. Katrina ist nicht nur zum Inbegriff geworden für eine gewaltige Naturkatastrophe, sondern auch für die Unfähigkeit amerikanischer Bürokratie. Autor: Gerald Baars © WDR 2015