WDR ZeitZeichen Archiv

WDR ZeitZeichen Archiv

Hier finden Sie ZeitZeichen deren Sendedatum länger zurückliegt.

Zimmerwalder Konferenz, Beginn (am 05.09.1915) WDR ZeitZeichen 05.09.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 02.09.2025 WDR 5

Der Kampf der Arbeiterklasse ist nur theoretisch grenzenlos: Im Ersten Weltkrieg zeigen sich große Risse in der Sozialistischen Internationale. In den Parlamenten der kriegführenden Mächte stimmen die meisten Sozialisten den Rüstungskrediten zu, innerparteiliche Opponenten wie der Deutsche Karl Liebknecht sind in der Minderheit. Ihn und seinesgleichen ruft der Schweizer Sozialdemokrat Robert Grimm am 5. September 1915 zu einer geheimen Konferenz im Dorf Zimmerwald bei Bern zusammen, um den internationalen Klassenkampf wachzuhalten. Autorin: Edda Dammmüller © WDR 2015


Schlacht bei Montaperti (am 04.09.1260) WDR ZeitZeichen 04.09.2015 13:31 Min. Verfügbar bis 01.09.2025 WDR 5

Siena, die Stadt im Herzen der Toskana, ist ein stolzes Gemeinwesen, das zweimal jährlich dem Palio entgegenfiebert, einem halsbrecherischen Rennen auf ungesattelten Pferden. Im Palio tragen die Stadtteile von Siena einen symbolischen Krieg untereinander aus und verwandeln die "Piazza del Campo", einen der schönsten Plätze der Welt, in einen Hexenkessel. Als Ursprung des Palio gilt für viele die blutige Schlacht bei Montaperti. Autorin: Hildburg Heider © WDR 2015


Ebay-Vorläufer "AuctionWeb" gegründet (am 03.09.1995) WDR ZeitZeichen 03.09.2015 13:46 Min. Verfügbar bis 31.08.2025 WDR 5

Der erste Artikel, der bei Ebay verkauft wurde, war ein kaputter Laser-Pointer für 14,83 Dollar. Der amerikanische Programmierer Pierre Omidyar hatte ihn eigentlich nur zu Testzwecken auf seiner Website ebay.com unter "AuctionWeb" zur Versteigerung angeboten. AuctionWeb wuchs rasant, zwei Jahre später übernahm das Auktionshaus die komplette Domain ebay.com und damit auch den Namen der Seite. Autorin: Martina Meißner © WDR 2015


Johann Georg Jacobi, Dichter (Geburtstag 02.09.1740) WDR ZeitZeichen 02.09.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 30.08.2025 WDR 5

Zärtliche, ja rührselige Tonlagen zwischen Männern: Das war neu in den 1760er Jahren. Dem Empfindsamkeits-Kult frönte auch der Düsseldorfer Kaufmannssohn Johann Georg Jacobi. Der Dichter träumte von einer neuen Freundschafts- und Gefühlskultur. Das Vorbild für Johann Georg Jacobis sensible, weltflüchtige Lyrik war der altgriechische Dichter Anakreon. Deshalb verspotteten ihn die Stürmer und Dränger als bloßen Nachahmer, als "faselnden Empfindler". Neid spielte sicher eine Rolle. Autor: Christoph Vormweg © WDR 2015


Ludwig XIV., französischer König (Todestag 01.09.1715) WDR ZeitZeichen 01.09.2015 13:33 Min. Verfügbar bis 29.08.2025 WDR 5

"Meine Herren, der König ist tot", soll der preußische Herrscher schlicht seinem Thronrat gesagt haben. Einfach so, "der" König. Als ob in Berlin im Jahre 1715 ganz selbstverständlich sofort jedermann wisse, dass der König nur Ludwig XIV. sein konnte. Frankreichs legendärer "Sonnenkönig" war der Inbegriff der absolutistischen Monarchie schlechthin. Er machte sein Land für ein Jahrhundert zur europäischen Großmacht und noch viel länger zum Vorbild höfischer Gesellschaft, Kultur und Mode. Autorin: Sabine Mann © WDR 2015


Welttierschutzbund gegründet (am 31.08.1950) WDR ZeitZeichen 31.08.2015 14:00 Min. Verfügbar bis 28.08.2025 WDR 5

Früher waren es die Kutschpferde, die auf der Straße halbtot geprügelt wurden und Hunde und Hähne, die bei inszenierten Kämpfen ihr Leben ließen. Sie riefen die ersten Tierschützer auf den Plan. In Großbritannien entstand daraus 1824 die "Royal Society for the prevention of cruelty to animals". Sie besteht bis heute. Königin Elisabeth II. ist ihre Schirmherrin. Am 31. August 1950 wird der "Welttierschutzbund" ins Leben gerufen, der sich 1981 mit der "World Society for the Protection of Animals" zusammenschließt. Autorin: Andrea Klasen © WDR 2015


Deutsches Kulturgut auf Mikrofilm, Beginn der Einlagerung (am 30.08.1975) WDR ZeitZeichen 30.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 27.08.2025 WDR 5

30 000 Kilometer Kultur aus dem deutschsprachigen Raum lagern in einem Stollen in Oberried, auf Sicherungsfilmen gebannt. Den versteckten Eingang zieren drei blau-weiße Wappenschilder, Zeichen der Haager Konvention zum "Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten". Die dreifache Ausführung verweist auf besonders schützenswerte Schätze. Innerhalb von 40 Jahren entstand im einstigen Versorgungsstollen das größte Mikrofilmarchiv Europas. Autorin: Claudia Friedrich © WDR 2015


Hurrikan Katrina erreicht New Orleans (am 29.08.2005) WDR ZeitZeichen 29.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 26.08.2025 WDR 5

In den frühen Morgenstunden des 29. August 2005 peitscht Hurrikan Katrina durch New Orleans. Viele hatten die Katastrophe vorhergesehen. Dennoch ist die Stadt weitgehend unvorbereitet. Die Wiege des Jazz versinkt in den Fluten. 1.836 Menschen sterben, hunderttausende verlieren ihr Zuhause. Katrina ist nicht nur zum Inbegriff geworden für eine gewaltige Naturkatastrophe, sondern auch für die Unfähigkeit amerikanischer Bürokratie. Autor: Gerald Baars © WDR 2015


Augustinus von Hippo, Kirchenvater (Todestag 28.08.430) WDR ZeitZeichen 28.08.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 25.08.2025 WDR 5

Kaum einer Figur an der Schwelle von Spätantike zu frühem Mittelalter kann man so nahe kommen wie dieser: Augustinus, Bischof von Hippo. Der Geburt im heutigen Algerien nach war er Afrikaner. Von frühen Jahren an auf der Suche nach Weisheit, war er im wahrsten Sinne des Wortes ein Philosoph, doch die Muttersprache der Philosophie, das Griechische, war ihm verhasst. Mit Lateinisch war er aufgewachsen, in dieser Sprache verfasste er auch die "Confessiones", die "Bekenntnisse", eine Rede an seinen Gott, in der er über sein Leben Rechenschaft ablegt. Autorin: Helene Pawlitzki © WDR 2015


Le Corbusier, Architekt (Todestag 27.08.1965) WDR ZeitZeichen 27.08.2015 14:01 Min. Verfügbar bis 24.08.2025 WDR 5

Messianischer Weltbaumeister, Lichtgestalt der Moderne, Großmeister der Architektur, solche Bezeichnungen machen klar, wie wichtig Charles Édouard Jeanneret-Gris, der sich selbst Le Corbusier nannte, für die Architektur des 20. Jahrhunderts war. Aber es gab und gibt auch Kritiker, die ihn Faschist des rechten Winkels nennen, ihn größenwahnsinnig heißen und seine kühlen Betonkonstruktionen als unmenschlich verdammen. Kein zweiter Architekt hat so entzweit, was sicher auch daran liegt, dass es keinen gibt, der es an Bedeutung und öffentlicher Wirkung mit ihm aufnehmen konnte. Autor: Jörg Biesler © WDR 2015


Alessandro Graf von Cagliostro, Abenteurer und Hochstapler (Todestag 26.08.1795) WDR ZeitZeichen 26.08.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 23.08.2025 WDR 5

Er konnte angeblich Gold vermehren, Diamanten und wertvolle Perlen wachsen lassen, in die Zukunft und in die Vergangenheit schauen. Er konnte lügen, dass sich die Balken bogen, betrügen, stehlen, schauspielern. Er gründete eine neue Freimaurer-Loge, war verwickelt in Skandale, die ein ganzes Königshaus ins Wanken brachten. Seine wahre Herkunft sollte lange Zeit ein Rätsel bleiben. Doch am Ende seines Lebens brach das gesamte Kartenhaus zusammen. Autor: Marko Rösseler © WDR 2015


Georg von Boeselager, dt. Offizier und Widerstandskämpfer (Geburtstag 25.08.1915) WDR ZeitZeichen 25.08.2015 14:29 Min. Verfügbar bis 22.08.2025 WDR 5

Für das Attentat auf Adolf Hitler, das im März 1943 stattfinden sollte, hatte sich Georg Freiherr von Boeselager gemeldet. Doch es wurde kurzfristig abgesagt. Auch am 20. Juli 1944 wollte der Wehrmachtsoffizier mitmachen. Doch es kam anders. "Auch wenn alle mitmachen, ich nicht" - so hieß der Wahlspruch der Adelsfamilie von Boeselager aus Heimerzheim. Spätestens seit der Wehrmachtsausstellung aber schauen die Historiker genauer auf die Motive der Offiziere zum Widerstand, vor allem auf den Zeitpunkt, wann er begann. Autor: Christoph Vormweg © WDR 2015


Paul Nipkow, Ingenieur (Todestag 24.08.1940) WDR ZeitZeichen 24.08.2015 13:19 Min. Verfügbar bis 21.08.2025 WDR 5

"Achtung, Achtung! Fernsehsender Paul Nipkow. Wir begrüßen alle Volksgenossen in den Fernsehstuben Großberlins mit dem Deutschen Gruß: Heil Hitler!" So meldete sich damals das Fernsehen von der Funkausstellung 1939. Ohne Paul Nipkow würde es das heutige Fernsehen wohl nicht geben. Der Ingenieur erfand als Student die sogenannte Nipkow-Scheibe - eine spiralförmig gelochte Scheibe mit der man ein Bild in mosaikartige Punkte und Zeilen zerlegen kann. Autorinnen: Anja und Doris Arp © WDR 2015


Ernst Krenek, Komponist (Geburtstag 23.08.1900) WDR ZeitZeichen 23.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 20.08.2025 WDR 5

Ernst Krenek war ein Kind der k.u.k.-Monarchie: Sohn eines tschechischen Offiziers, aufgewachsen in der Vielvölkerstadt Wien. Der Vielfalt bleib er auch künftig, als Komponist, treu. Er komponierte expressionistisch in seiner riesenhaften 2. Sinfonie, dann jazzig in der Erfolgsoper "Jonny spielt auf", später zwölftönig, neoromantisch, seriell, elektronisch. Dass er sich nicht festlegen wollte, sondern die Zeitmoden auf seine Art an- und weiterführte, hat man ihm später zum Vorwurf gemacht - zu Unrecht. Autor: Michael Struck-Schloen © WDR 2015


Salzburger Festspiele, Beginn (am 22.08.1920) WDR ZeitZeichen 22.08.2015 14:23 Min. Verfügbar bis 19.08.2025 WDR 5

"Von allem das Höchste" schworen sich der Regisseur Max Reinhardt und der Dichter Hugo von Hofmannsthal, als sie einen wagemutigen Plan fassten: jährliche Festspiele in der österreichischen Stadt Salzburg, die den ganzen Ort einbeziehen sollten. Am 22. August 1920 wurden sie zum ersten Mal eröffnet, mit Hofmannsthals Neufassung des alten Volksstücks vom Leben und Sterben des reichen Herrn "Jedermann", aufgeführt auf dem Domplatz, das Kirchenportal als beeindruckende Kulisse. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann © WDR 2015


Eroberung von Ceuta (am 21.08.1415) WDR ZeitZeichen 21.08.2015 14:30 Min. Verfügbar bis 18.08.2025 WDR 5

Rachefeldzug - Beutegang - Ruhmsucht - Religionskampf: Es gibt viele Gründe, die die portugiesische Krone bewegt haben, die muslimische Stadt Ceuta im August 1415 zu erobern. Zum ersten Mal wagt dabei eine europäische Macht einen Angriff auf dem afrikanischen Kontinent. Autor: Jörg Beuthner © WDR 2015


Howard Philipps Lovecraft, amerikanischer Schriftsteller (Geburtstag 20.08.1890) WDR ZeitZeichen 20.08.2015 14:48 Min. Verfügbar bis 17.08.2025 WDR 5

Arm, still, unauffällig war sein kurzes Leben. Als Hobbyautor veröffentlichte H.P. Lovecraft seine Geschichten in billigen Pulp-Magazinen. Heute gilt er als einer der einflussreichsten Horror- und Phantastik-Autoren. Er wird nur 46 Jahre alt, sein "Cthulhu-Mythos" hat ihn bis heute überlebt und findet sich von Musik bis zum Computerspiel in allen Formen der Populärkultur. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann © WDR 2015


Schrödingers Katze, Gedankenexperiment, veröffentlicht (am 19.08.1935) WDR ZeitZeichen 19.08.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 16.08.2025 WDR 5

Heute wird sie 80 Jahre alt, Schrödingers Katze, und damit deutlich älter als ihr Vater, der Physiker Erwin Schrödinger. Seinem Kopf entsprang das Katzentier 1935. Eine Kopfgeburt also - aus einem Gedankenexperiment. Sie sollte den absurden Widerspruch zwischen unserer Lebenswelt und der gerade entdeckten Quantenwelt demonstrieren. Autor: Wolfgang Burgmer © WDR 2015


Subhash Chandra Bose, indischer Politiker, vermisst (am 18.08.1945) | WDR ZeitZeichen (18.08.2015) WDR ZeitZeichen 18.08.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 15.08.2025 WDR 5

Mahatma Gandhi wollte Indiens Unabhängigkeit von Großbritannien. Doch er machte sich nie gemein mit den Feinden seiner Feinde, mit Nazi-Deutschland und Japan. Ganz anders Gandhis Mitstreiter Subhash Chandra Bose. Er floh während des Zweiten Weltkriegs aus Indien nach Deutschland, baute dort innerhalb der Wehrmacht eine Indische Legion auf und wollte mit ihr gegen die Briten kämpfen. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


"Animal Farm", Roman von George Orwell erscheint (am 17.08.1945) WDR ZeitZeichen 17.08.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 14.08.2025 WDR 5

"Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen." Offenbar wollten viele Leute nicht hören, was Orwell in seinem Roman "Animal Farm" - "Farm der Tiere" zu sagen hatte. Verleger lehnten das Manuskript ab und das britische Informationsministerium war gegen eine Veröffentlichung. In den Ländern des ehemaligen Ostblocks stand es lange Zeit auf der Liste der verbotenen Bücher. Autor: Detlef Wulke © WDR 2015


Jakob Bernoulli, Mathematiker (Todestag 16.08.1705) WDR ZeitZeichen 16.08.2015 13:08 Min. Verfügbar bis 13.08.2025 WDR 5

Werfen Sie eine Münze! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zahl beim Wurf erscheint? Richtig, 50 Prozent. Ändert sich aber die Wahrscheinlichkeit, je häufiger Sie werfen? Der Schweizer Mathematiker Jakob Bernoulli hat auf diese Frage eine eindeutige Antwort gefunden - in seinem Gesetz der großen Zahlen. Autor: Ralph Erdenberger © WDR 2015


"Mayflower" und "Speedwell" verlassen Southhampton (am 15.08.1620) WDR ZeitZeichen 15.08.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 12.08.2025 WDR 5

Viel gemeinsam haben sie nicht, George W. Bush, Clint Eastwood, Marilyn Monroe, Orson Welles und Playboy-Herausgeber Hugh Hefner. Doch es gibt eine Verbindungslinie zwischen ihnen, eine sehr lange Linie. Sie alle können ihre Vorfahren bis zu den Pilgervätern zurückverfolgen, bis zu jenen 102 Passagieren, die mit der legendären "Mayflower" nach Amerika kamen - und die die Strapazen überlebten. Ursprünglich waren es jedoch zwei Schiffe, die von Southampton aufbrachen: die "Mayflower" und die weniger bekannte "Speedwell". Autor: Martin Herzog © WDR 2015


Wim Wenders, Filmregisseur (Geburtstag 14.08.1945) WDR ZeitZeichen 14.08.2015 14:45 Min. Verfügbar bis 11.08.2025 WDR 5

Wim Wenders ist bekennender Workoholic. Seine grauen Locken und die schwarz umrandete Brille sind ebenso markant, wie seine unergründliche Schaffenskraft: Er schreibt, fotografiert, malt, doziert, führt Regie und produziert Filme. 45 Jahre nach seinem Abschlusswerk an der Filmhochschule "Summer in the City" feiert er dieses Jahr seine dritte Oscarnominierung mit der Dokumentation "Das Salz der Erde", nimmt den Ehrenbären der Berliner Filmfestspiele für sein Lebenswerk entgegen, zeigt in seiner Heimatstadt Düsseldorf 80 seiner Photografien und wird 70 Jahre alt. Autor: Jürgen Werth © WDR 2015


Ignaz Semmelweis, Mediziner (Todestag 13.08.1865) WDR ZeitZeichen 13.08.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 10.08.2025 WDR 5

Tobsuchtsanfall, Krämpfe, er knirschte mit den Zähnen, stotterte, taumelte stark. So steht es in der Krankenakte. Über mehr als 100 Jahre wurde diese Akte unter Verschluss gehalten. Niemand sollte wissen, wie der "Retter der Mütter" ums Leben gekommen war. Der Mediziner Ignaz Philipp Semmelweis war vielen seiner Berufskollegen sehr lästig. Als Arzt auf einer Wöchnerinnenstation musste er machtlos zusehen, wie hunderte seiner Patientinnen krank wurden und jämmerlich starben. Er entdeckte, dass einfache Hygiene-Maßnahmen, regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren dazu führten, dass die Sterblichkeit deutlich zurückging. Autor: Marko Rösseler © WDR 2015


Deutsch-sowjetischer Vertrag, Unterzeichnung (am 12.08.1970) WDR ZeitZeichen 12.08.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 09.08.2025 WDR 5

Eine Kulisse, zwei Abkommen. 1939 wird im prunkvollen Katharinensaal des Kreml der berüchtigte Hitler-Stalin-Pakt unterzeichnet. 1970, 31 Jahre und mehr als 50 Millionen Weltkriegstote später, unterschreibt am selben historischen Ort Willy Brandt den deutsch-sowjetischen Vertrag. Er markiert den Beginn dessen, was Brandts Chefarchitekt der Entspannung, Egon Bahr, "Wandel durch Annäherung" nennt. Die Opposition in Bonn wittert Verrat und Ausverkauf deutscher Interessen. Autorin: Almut Finck © WDR 2015


Gottfried Kinkel, Schriftsteller (Geburtstag 11.08.1815) WDR ZeitZeichen 11.08.2015 13:20 Min. Verfügbar bis 08.08.2025 WDR 5

Gefeierter Dichter, bekennender Rheinländer, streitbarer Idealist, Revolutionär, Prediger und Journalist, Kunsthistoriker und Nonkonformist in allen Lebenslagen: Gottfried Kinkel hatte so viele verschiedene Talente in ausgeprägter Form, dass es schwer fällt, ihn auf wenige fest zu legen. Er wetterte gegen den Obrigkeitsstaat und setzte sich in Wort und Tat dafür ein, dass auch Nicht-Akademiker und Frauen ein Recht auf Bildung hätten. Autorin: Monika Buschey © WDR 2015


Alexander Glasunow, russischer Komponist (Geburtstag 10.08.1865) WDR ZeitZeichen 10.08.2015 14:45 Min. Verfügbar bis 07.08.2025 WDR 5

Ein Wunderkind? Durchaus! Mit elf Jahren schrieb er seine ersten Werke, mit 16 erntete er in St. Petersburg rauschenden Beifall für seine erste Sinfonie. Der große Nikolai Rimsky-Korsakow hatte ihn als Mentor unter seine Fittiche genommen, und in Paris durfte er ein Konzert leiten, das erstmals ausgiebig die russische Musik in Westeuropa bekannt machen sollte. Alexander Glasunow war ein Mann an der Schnittstelle zwischen Romantik und Moderne. Autor: Christoph Vratz © WDR 2015


Helgoland geht in deutschen Besitz (am 09.08.1890) WDR ZeitZeichen 09.08.2015 14:40 Min. Verfügbar bis 06.08.2025 WDR 5

Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Sand – das sind die Farben von Helgoland. In dieser Beschreibung spiegelt sich auch die wechselvolle Geschichte der Insel. Piraten und Dänen hinterließen dort ihre Spuren, Briten eroberten sie und Helgoland entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Seebad. Mit dem deutsch-englischen Abkommen ging die Insel 1890 in deutschen Besitz über. Nicht im Tausch gegen Sansibar, wie fälschlicherweise oft behauptet wird, denn Sansibar war nie eine deutsche Kolonie. Autorin: Heide Soltau © WDR 2015


Ilse Werner, Schauspielerin (Todestag 08.08.2005) WDR ZeitZeichen 08.08.2015 14:31 Min. Verfügbar bis 05.08.2025 WDR 5

08. August 2005: Der Todestag der Schauspielerin Ilse Werner Sie war die "Frau mit Pfiff" - ein Image, das sie ihr Leben lang gepflegt, gelegentlich aber auch verflucht hat. Denn Ilse Werner konnte besonders gut pfeifen und präsentierte dieses Talent in Unterhaltungsfilmen und Fernsehshows. Den Spitznamen "Reichspfeife" bekam sie schon 1942, als sie in dem Revuefilm "Wir machen Musik" als Sängerin Anni die aktuellen Schlager pfiff. Die Tochter eines niederländischen Plantagenbesitzers und einer deutschen Mutter wurde 1921 in Batavia geboren, nahm Schauspielunterricht bei Max Reinhardt in Wien und kam 1940 als 19-Jährige zur UFA. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Hippie-Bewegung, Beginn (am 07.08.1965) WDR ZeitZeichen 07.08.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 04.08.2025 WDR 5

Knallbunte Shirts in Batik-Optik, Männer mit langen Haaren und Rauschebart, Räucherstäbchen und der unwiderstehlich penetrante Duft von Patschuli: Das alles wäre uns erspart geblieben, hätte jene Party im August 1965 nicht stattgefunden. Aber unsere Gegenwart wäre wohl auch um einiges ärmer: weniger offen, weniger tolerant, weniger individualistisch. An jenem 7. August 1965 schlägt die Stunde der Hippie-Bewegung. In La Honda, eine Autostunde südlich von San Francisco, lädt der Schriftsteller Ken Kesey zu einer LSD-Party. Autorin: Kerstin Hilt © WDR 2015


Bannmeilengesetz verkündet (am 06.08.1955) WDR ZeitZeichen 06.08.2015 13:36 Min. Verfügbar bis 03.08.2025 WDR 5

Nichts scheinen die Politiker so sehr zu fürchten wie das Volk. Alle paar Jahre wählen gehen, gerne, aber auf keinen Fall soll sich das ungebändigte, aufbegehrende Volk bis zum Arbeitsplatz der Politiker vorwagen, bis zum Parlament. Mit dem Bannmeilengesetz erließ der Bundestag ein Demonstrationsverbot rund ums Haus und innerhalb großer Teile von Bonn. Autorin: Katrin Brand © WDR 2015


Friedrich Engels, Unternehmer und Theoretiker (Todestag 05.08.1895) WDR ZeitZeichen 05.08.2015 14:40 Min. Verfügbar bis 02.08.2025 WDR 5

Als im Sommer 2014 Friedrich Engels per Flugzeug aus China in Wuppertal landete, freuten sich die meisten Wuppertaler über diese Ehre. Der "große Sohn der Stadt" in vier Meter hohe Bronze gegossen: Mit diesem Geschenk der Volksrepublik China konnte sich angeblich sogar die CDU in Wuppertal anfreunden. Der 1820 in Barmen geborene Unternehmer, Gesellschaftstheoretiker und Ökonom Friedrich Engels ist ja auch schon seit 120 Jahren tot. Als Spross einer reichen Baumwollfabrikantenfamilie gehörte Engels zum Wuppertaler Wirtschaftsadel. Aber er sah sich in der Welt um und machte sich Gedanken über die Ungerechtigkeiten. Er entwickelte gemeinsam mit Karl Marx die heute als Marxismus bezeichnete revolutionäre soziale Gesellschaftstheorie. Im Jahr 1848 publizierten sie ihren berühmtesten Text: Das Kommunistische Manifest. Autorin: Martina Meißner © WDR 2015


Götz Friedrich, Regisseur (Geburtstag 04.08.1930) WDR ZeitZeichen 04.08.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 01.08.2025 WDR 5

"Dinosaurier" nannten ihn einige zum Schluss, er selbst sah sich lieber als ein "Don Quixote". Recht hatten beide. Denn Götz Friedrich, am 4. August 1930 in Naumburg geboren, war einer der mutigsten, innovationsfreudigsten Opernregisseure, erst in der DDR, dann, als er sich 1972 absetzte, auch in der BRD. Politischen Ärger hatte er hier wie dort, doch er ließ sich nicht beirren, weder in seiner Zeit an der Komischen Oper in Berlin, noch als Generalintendant der Deutschen Oper Berlin, die er fast 20 Jahre lang leitete. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann © WDR 2015


Großglockner-Hochalpenstraße in Österreich, Eröffnung (am 03.08.1935) WDR ZeitZeichen 03.08.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 31.07.2025 WDR 5

Autobahnen führen nicht über Berge, sondern durch sie hindurch. Als Tunnel. Doch diese Fernstraße verläuft über die Alpen. Eine Panoramastraße hinauf zum größten Berg Österreichs, zum Großglockner, und auf der anderen Seite wieder talwärts.Eine schmale, der Natur angepasste Straße mit wenig Brücken auf einer alten Handelstrasse. Hauptmotiv für den Bau dieser Straße war der Tourismus. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


Die Schlacht von Cannae (am 02.08.216 vor Christus) WDR ZeitZeichen 02.08.2015 14:39 Min. Verfügbar bis 30.07.2025 WDR 5

"Cannae" ist ein magisches Wort! Napoleon droht seinen Feinden, ihnen ein "Cannae" zu bereiten. Noch im 20. Jahrhundert beschwören Saddam Hussain und der amerikanische General Norman Schwarzkopf in ihren Propagandareden die Symbolik von "Cannae". Denn in der Rhetorik des Militärs bedeutet es: dem Gegner eine unerwartete, vernichtende Niederlage bereiten. Die Magie des Wortes wirkt noch 2200 Jahre nach der berühmten historischen Schlacht von Cannae. Damals hielt sich das große Rom für unbesiegbar. Doch es kam völlig anders. Unerwartet, aber mit kluger Taktik besiegte der Karthager Hannibal das zahlenmäßig gewaltig überlegene Rom und bereitete ihm die schlimmste Niederlage seiner Reichsgeschichte. Autorin: Marfa Heimbach © WDR 2015


KSZE-Schlussakte wird unterzeichnet (am 01.08.1975) WDR ZeitZeichen 01.08.2015 14:21 Min. Verfügbar bis 29.07.2025 WDR 5

Zum Schluss gab es gleich drei Körbe. So zumindest haben die Konferenzteilnehmer seinerzeit die Ergebnisse der KSZE-Schlussakte bezeichnet. In einem Korb ging es um die Sicherheit, in dem anderen um die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Im dritten Korb vor allem um humanitäre Belange in Europa. Zwei Jahre lang hatten die Konferenzteilnehmer aus 35 Staaten miteinander debattiert. Am Ende stand ein politischer Meilenstein, der in den Zeiten des Kalten Krieges in Europa für mehr Sicherheit sorgte und letztlich dabei half, den Ost-West-Konflikt zu beenden. Autorin: Andrea Kath © WDR 2015


Harry Potter, Romanfigur (Geburtstag 31.07.1980) WDR ZeitZeichen 31.07.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 28.07.2025 WDR 5

Was für eine Nachricht! "Sehr geehrter Mr. Potter, wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen zu können, dass Sie an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen sind!" Dieser Brief, stilecht überbracht per Eulenpost, ändert nicht nur das Leben des schmächtigen, elfjährigen Schülers Harry Potter - er stellt auch die Literaturwelt auf den Kopf. Die Geschichte des Zauberlehrlings ist in doppelter Hinsicht fantastisch: Aus dem kleinen Roman der arbeitslosen britischen Lehrerin Joanne K. Rowling wird einer der größten Erfolge der jüngeren Literaturgeschichte. Autorin: Jana Fischer © WDR 2015


Uruguay wird erster Fußball-Weltmeister (am 30.07.1930) WDR ZeitZeichen 30.07.2015 13:56 Min. Verfügbar bis 27.07.2025 WDR 5

Das Endspiel in Montevideo sahen 95.000 Zuschauer. Uruguay gewann 4:2 gegen Argentinien und war damit der erste FIFA-Fußballweltmeister der Geschichte. 13 Mannschaften, vier davon aus Europa, nahmen an der WM in Südamerika teil. Die deutsche Mannschaft fehlte bei der Premiere. Ein wochenlanges Turnier mit langer Schiffsreise konnten sich die DFB-Amateure nicht leisten. Der Fußball war 1930 noch nicht das große Geschäft, aber schon damals ein hoch emotionales Spiel. Uruguay erklärte den Tag des Endspielsieges zum Nationalfeiertag und in Buenos Aires musste die Polizei die Botschaft des Nachbarlandes schützen, da sie von aufgebrachten argentinischen Fans gestürmt werden sollte. Autor: Jörg Beuthner © WDR 2015


Bruno Kreisky, österreichischer Politiker (Todestag 29.7.1990) WDR ZeitZeichen 29.07.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 26.07.2025 WDR 5

Dieser Mann war in der Lage, den Menschen in Österreich die Angst vor den Roten zu nehmen. Er war der Willy Brandt Österreichs - wie jener ein Charismatiker, der es verstand, Glaubwürdigkeit zu vermitteln. Und er war populär. Im Wahlkampf trat er neben dem Kaiser auf. Oder genauer: Neben dem Kaiserdarsteller Karlheinz Böhm aus den Sissi-Filmen. Er selbst war der Chef der sozialdemokratischen Partei und damit alles andere als ein Kaiser, aber immerhin führte er vier Regierungen als Bundeskanzler an. In der Wachstums- und Wohlstandszeit der 70er Jahre. Autor: Wolfgang Meyer © WDR 2015


Johann Sebastian Bach, Komponist (Todestag 28.7.1750) WDR ZeitZeichen 28.07.2015 14:09 Min. Verfügbar bis 25.07.2025 WDR 5

Er konnte seinen Namen sogar in Töne setzen: B-A-C-H, und für viele Musikliebhaber ist er der größte Komponist aller Zeiten: Johann Sebastian Bach. Doch wie der berühmte Thomaskantor überhaupt ausgesehen hat, ist zweifelsfrei nur mit einem einzigen Portrait zu belegen, das ihn mit Perücke und Notenblatt in der Hand zeigt. Die gesamte Bach-Ikonografie bezieht sich auf dieses Gemälde, es hat die Bachrezeption entscheidend geprägt. Das 1748 von Elias Gottlob Haussmann gemalte Bild ist nun aus Philadelphia zurückgekehrt in die sächsische Heimat. Der jüngst verstorbene amerikanische Bachforscher und -sammler William Scheide hat es dem Leipziger Bach-Archiv vermacht. Auf diesem Bild schaut der etwa 60jährige Bach den Betrachter direkt in die Augen. Dabei ist die abnehmende Sehkraft das große Problem des Komponisten am Ende seines Lebens. Autorin: Hildegard Schulte © WDR 2015


Lamoral von Taxis wird zum erblichen Generalpostmeister ernannt (am 27.7.1615) WDR ZeitZeichen 27.07.2015 14:50 Min. Verfügbar bis 24.07.2025 WDR 5

Lamoral von Taxis hatte erreicht, dass das Amt des Generalpostmeisters als Kaiserliches Reichsregal für immer bei seiner Familie bleiben sollte. "Für immer" heißt in diesem Fall natürlich nur so lange es einen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches geben würde - doch das bedeutete im Jahre 1615 noch knapp zwei Jahrhunderte. In dieser Zeit würden die von Taxis das mitteleuropäische Postwesen dominieren und dank dieses Geschäftsfeldes zu Ruhm und Reichtum gelangen. Autor: Marko Rösseler © WDR 2015


Käthe Paulus, Fallschirm-Pionierin (Todestag 26.7.1935) WDR ZeitZeichen 26.07.2015 14:50 Min. Verfügbar bis 23.07.2025 WDR 5

Schon als Kind hat die Luftakrobatin und Fallschirm-Pionierin Käthe Paulus einen Hang zum Höheren: Nicht nur Bäume locken das Mädchen, sondern auch das Balancieren auf der straff gezurrten Wäscheleine. Als sie mit 21 Jahren den Berufsluftschiffer und Fallschirmspringer Hermann Lattemann kennenlernt, werden ihre hochfliegenden Träume Wirklichkeit. Im Ersten Weltkrieg wechselt sie in die Fallschirm-Produktion, verbessert das Fluggerät mit peinlicher Genauigkeit und rettet damit Leben. Ihr mutiger Lebensweg inspiriert Flugpionierinnen wie Elly Beinhorn und Hanna Reitsch. Autor: Ralph Erdenberger © WDR 2015


Kurt Gerstein, Widerstandskämpfer (Todestag 25.7.1945) WDR ZeitZeichen 25.07.2015 14:40 Min. Verfügbar bis 22.07.2025 WDR 5

Der Widerstandskämpfer Kurt Gerstein wollte das Vernichtungssystem der Nationalsozialisten selbst sehen und sein Wissen dann "vor allen Leuten hinausschreien". Deshalb ging er 1941 in die Waffen-SS. Gerstein sah die Massenvernichtungen und informierte daraufhin ausländische Diplomaten und deutsche Kirchenvertreter. Sein Bericht gelangte über den niederländischen Widerstand auch nach London. Gerstein blieb bei der Waffen-SS und versuchte, Zyklon B-Lieferungen an die Vernichtungslager umzuleiten oder unschädlich zu machen. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg (am 24.7.2010) WDR ZeitZeichen 24.07.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 21.07.2025 WDR 5

Rund 400.000 Besucher versammeln sich am 24. Juli 2010 auf einem Industriegelände in Duisburg: Techno- und Ravefans, die nur eins im Sinn haben an diesem schönen Sommertag: Sie wollen tanzen und feiern auf der "Loveparade" einer ursprünglich aus Berlin stammenden Raver-Veranstaltung für junge Leute. Am Nachmittag stauen sich die Besucherströme an einem Tunneleingang. Eng zusammengedrückt stehen die Menschen – nichts geht mehr. Es entsteht eine Massenpanik. Am Ende sind 21 junge Leute tot, über 500 zum Teil schwer verletzt. Stadtverwaltung und Veranstalter streiten darüber, wer die Verantwortung für die Katastrophe übernehmen muss. Autorin: Ariane Hoffmann © WDR 2015


Die Machtergreifung von Qabus ibn Said im Sultanat Oman (am 23.7.1970) WDR ZeitZeichen 23.07.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 20.07.2025 WDR 5

1970 gab es im gesamten Sultanat Oman nur zehn Kilometer geteerte Straßen und drei Schulen. Qabus setzte seinen Vater Sultan Said ab und führte das Land in die Moderne. Er reformierte das östlichste Land der Arabischen Halbinsel von Grund auf. Straßenbau, Verwaltungsinstitutionen, Schulen und Krankenhäuser, Fernsehen: Die Einnahmen aus der Erdölförderung ermöglichten in kurzer Zeit eine rasante Entwicklung. Autor: Tobias Mayer © WDR 2015


Die Wiener Doppelhochzeit (am 22.7.1515) WDR ZeitZeichen 22.07.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 19.07.2025 WDR 5

Wer durch die großen Gemäldegalerien Europas schlendert, wird immer wieder auf ein Gesicht stoßen, das ihm vage bekannt vorkommt, das sogenannte "Habsburgergesicht": Denn viele Mitglieder des habsburgischen Herrscherhauses weisen das große, nach unten spitz zulaufende und markant vorstehende Kinn auf. Kein Wunder, denn die Habsburger haben die Methode, ihren Einfluss lieber durch günstige Heiraten als durch Kriege zu vergrößern, zur Perfektion gebracht. Autorin: Maren Gottschalk © WDR 2015


Hans Christian Oersted veröffentlicht seine Entdeckung des Elektromagnetismus (am 21.7.1820) WDR ZeitZeichen 21.07.2015 14:19 Min. Verfügbar bis 18.07.2025 WDR 5

Eine Magnetnadel bewegt sich ein wenig - mehr brauchte es nicht für die Geburt einer neuen Zeit, für die Ära des Elektromagnetismus, das Zeitalter der Information. Bei seiner Abendvorlesung hatte Hans Christian Oersted eine Magnetnadel neben einen stromführenden Draht gestellt und bemerkt: Wenn Strom fließt, wird der der Magnet abgelenkt. Der dänische Gelehrte hatte entdeckt: Elektrizität produziert Magnetismus. Autor: Wolfgang Burgmer © WDR 2015


Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegründet (am 20.7.1975) WDR ZeitZeichen 20.07.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 17.07.2025 WDR 5

Der BUND hat entscheidend dazu beitragen Umwelt und Natur zu Themen der Politik zu machen - im Gegensatz zu den Naturschutzbewegungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, wie dem bürgerlich-konservativen "Heimatschutz" oder den sozialdemokratischen "Naturfreunden". Der BUND wurde vor vierzig Jahren im fränkischen Marktheidenfeld von einer Gruppe Umwelt- und Naturschützern gegründet, unter ihnen der prominente Tierfilmer Bernhard Grzimek und der Journalist Horst Stern. Ob es um die Rettung von Vögeln und Fröschen oder den Wald ging, mit großen Kampagnen gelang es dem BUND bekannt zu werden. Autorin: Julia Schäfer © WDR 2015


Die preußische Königin Luise (Todestag 19.7.1810) WDR ZeitZeichen 19.07.2015 14:41 Min. Verfügbar bis 16.07.2025 WDR 5

"Dein Haupt scheint wie von Strahlen mir umschimmert; / Du bist der Stern, der voller Pracht erst flimmert, / Wenn er durch finstre Wetterwolken bricht!" Kein geringerer als Heinrich von Kleist schrieb diese Verse zum 34. Geburtstag der preußischen Königin Luise. Kaum vier Monate später starb die Umschwärmte an einer Lungenentzündung und stürzte ihr Volk in tiefe Verzweiflung. Luise war die Lady Di des 19. Jahrhunderts: Eine "Königin der Herzen", die nicht nur durch Anmut und Natürlichkeit bezauberte, sondern sich auch zu inszenieren verstand - und immer nach der neuesten Mode gekleidet war. Ihre Herzlichkeit und das beinahe bürgerliche Familienidyll, in dem sie mit ihrem Mann Friedrich Wilhelm III. und den neun Kindern lebte, machten sie populärer als jede andere Preußenkönigin. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes wird verkündet (am 18.7.1870) WDR ZeitZeichen 18.07.2015 14:41 Min. Verfügbar bis 15.07.2025 WDR 5

Der Papst hat immer Recht? Falsch. Nur in Glaubens- und Sittenfragen, und nur dann, wenn er "ex cathedra" spricht, in seiner Funktion als oberster Kirchenlehrer. Trotzdem. Die Lehre von der Infallibilität, der Unfehlbarkeit des Papstes, hat schon vor ihrer Verkündung als Dogma auf dem ersten Vatikanischen Konzil für jede Menge Streit gesorgt. Etwa 20 Prozent aller Bischöfe war damals vehement dagegen, konnten sich aber nicht durchsetzen. Und bis heute sehen Kritiker in der Dogmatisierung der päpstlichen Infallibilität im Jahr 1870 den Beginn einer unseligen, zumindest aber unhistorischen Entwicklung. Autor: Almut Finck © WDR 2015