WDR ZeitZeichen Archiv

WDR ZeitZeichen Archiv

Hier finden Sie ZeitZeichen deren Sendedatum länger zurückliegt.

Großsegler "Pamir" läuft aus (am 31.10.1905) WDR ZeitZeichen 31.10.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 28.10.2025 WDR 5

Sie heißen Pangani, Petschili, Peking, Passat, Pola, Padua und Priwall - Segelschiffe, deren Namen alle mit dem Buchstaben "P" beginnen und die alle der Reederei Laeisz in Hamburg gehören. Sie sind so schnell und elegant, dass sie über das Wasser zu fliegen scheinen. Deshalb werden sie auch die "Flying P-Liner" genannt. Und sie bringen - trotz der Konkurrenz aus Dampfschiffen - ihrer Reederei Ruhm und reichen Gewinn. Eines dieser Schiffe ist die "Pamir". 1905 läuft sie vom Stapel und gilt als eine der stabilsten und schönsten Schiffe ihrerArt. Eine Katastrophe wird ihr Ende. Sie sinkt in einem Hurrikan. Autor: Marko Rösseler © WDR 2015


Wiener Symphoniker, erstes Konzert (am 30.10.1900) WDR ZeitZeichen 30.10.2015 14:18 Min. Verfügbar bis 27.10.2025 WDR 5

Im internationalen Wettbewerb sind die Wiener Symphoniker so etwas wie ein "Hidden Champion", denn sie stehen immer in Konkurrenz zu den als Marke berühmteren Wiener Philharmonikern. Gegründet wurde das Orchester unter dem Namen Wiener Concertverein, um in Wien für die breite Öffentlichkeit erschwingliche Konzerte zu spielen. Auf dem Programm standen viele Uraufführungen und österreichische Erstaufführungen. So hat das Orchester schon in seinen Anfangsjahren das sinfonische Werk Gustav Mahlers gepflegt und dem Publikum auch Werke von Arnold Schönberg und seinen Schülern vorgestellt. Autor: Walter Liedtke © WDR 2015


Angriff auf König George III. in London (am 29.10.1795) WDR ZeitZeichen 29.10.2015 14:49 Min. Verfügbar bis 26.10.2025 WDR 5

Absolutely Outrageous! Die Londoner Gesellschaft ist erschüttert. Ein Anschlag auf das Leben seiner Majestät! Und das auf dem Weg zur Parlamentseröffnung 1795. His Majesty sind mit einem Schrecken davongekommen, seine Kutsche dagegen haben die Demonstranten zerlegt. Schon am Morgen hatten sich Hunderttausende entlang des Weges eingefunden. Doch anders als sonst, zeigte sich die Menge nicht freudig erregt, sondern seltsam ruhig. Als die Kutsche von George III. ihren Weg bahnte, erschollen die ersten Rufe nach bezahlbarem Brot und dem Ende des Krieges mit Frankreich. Autor: Martin Herzog © WDR 2015


Erklärung "Nostra Aetate" veröffentlicht (am 28.10.1965) WDR ZeitZeichen 28.10.2015 14:39 Min. Verfügbar bis 25.10.2025 WDR 5

"Die Katholische Kirche lehnt nichts von alledem ab, was in anderen Religionen wahr und heilig ist." Der Satz allein ist eine Sensation! Nach fast 2000 Jahren vollzieht die Römische Kirche in ihrer Haltung gegenüber anderen Religionen eine Kehrtwende um 180 Grad. Die Erklärung "Nostra Aetate - In unserer Zeit" verkündet vor 50 Jahren Papst Paul VI. im Rahmen des 2. Vatikanischen Konzils. Sie bildet die Grundlage für den interreligiösen Dialog. Autorin Marfa Heimbach © WDR 2015


Erster nationale Hurenkongress endet (am 27.10.1985) WDR ZeitZeichen 27.10.2015 14:35 Min. Verfügbar bis 24.10.2025 WDR 5

Das älteste Gewerbe der Welt ist eine lukrative Sache: Vorsichtig geschätzte 800.000 Prostituierte in Deutschland erarbeiten einen Jahresumsatz von mindestens zehn Milliarden Euro. Am meisten profitieren davon Zuhälter, Bordellbetreiber, Immobilienbesitzer - aber auch der Staat durch hohe Steuereinnahmen. Den Prostituierten selbst bleibt wenig vom "großen Geld". Dazu werden sie noch immer verachtet, verfolgt, beschimpft. Die Frauenbewegung macht sich seit Jahrzehnten stark für die Rechte von Prostituierten, für eine Legalisierung ihrer Tätigkeit mit Steuerpflicht und Sozialversicherung. Autorin: Ariane Hoffmann © WDR 2015


Gilles de Rais, franz. Baron und Serienmörder (Todestag 26.10.1440) WDR ZeitZeichen 26.10.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 23.10.2025 WDR 5

Im September 1440 durchsuchten Inquisitoren des Bischofs von Nantes das Schloss Tiffauges. Sie entdeckten Dutzende Schädel und Leichenteile von Kindern. Angeklagt wurde Graf Gilles de Montmorency-Laval, Baron de Rais. Das Gericht konnte ihm 140 Morde nachweisen, doch die Zahl seiner Opfer könnte bei 400 liegen. Gilles de Rais ging als grausamer Serienmörder in die Kriminalgeschichte ein. Er stammte aus einer der mächtigsten französischen Familien. Im Hundertjährigen Krieg kämpfte er an der Seite von Jeanne d’Arc und wurde als tapferer Held im Dienst Königs Karls VII. gefeiert. Autor: Christian Kosfeld © WDR 2015


Konrad Henkel, Unternehmer (Geburtstag 25.10.1915) WDR ZeitZeichen 25.10.2015 13:39 Min. Verfügbar bis 22.10.2025 WDR 5

Nach außen sozial engagiert und bescheiden; nach innen konsequent und durchsetzungsstark: So wird Konrad Henkel, der langjährige Chef des Düsseldorfer Chemiekonzerns beschrieben. Als er am 25. Oktober 1915 geboren wurde, war der wichtigste Baustein für die Karriere des Namens von seinem Großvater gelegt: die Erfindung des ersten selbstreinigenden Waschmittels, das unter dem Namen "Persil" weltberühmt wurde. Autor: Kay Bandermann © WDR 2015


Kathedrale von Chartres, Weihe (am 24.10.1260) WDR ZeitZeichen 24.10.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 21.10.2025 WDR 5

Sie gilt als die perfekte Mutter aller Kathedralen. Notre Dame de Chartres wurde Ende des 12., Anfang des 13. Jahrhunderts in einer Rekordzeit von nur 30 Jahren erbaut und ist daher das einheitlichste und vollständigste Beispiel für die klassische Gotik. Ihr Grundriss wurde richtungsweisend für alle anderen Kathedralen, aber ihren Ruhm begründen die 2.600 Quadratmeter bunter Kirchenfenster, auf denen auch Tuchmacher, Goldschmiede, Schuster und alle anderen Gilden abgebildet sind, die an ihrer Finanzierung beteiligt waren. Autorin: Sabine Mann © WDR 2015


Pelé, Fußballstar (Geburtstag 23.10.1940) WDR ZeitZeichen 23.10.2015 14:19 Min. Verfügbar bis 20.10.2025 WDR 5

Es herrscht Einigkeit. Edson Arantes do Nascimento, Künstlername Pelé, ist immer noch der König des Spiels. Er zelebrierte Fußball, war mit 17 Jahren schon Weltmeister, der erste globale Star, Werbeikone und dabei vereinstreu. Er spielte 17 Jahre in Brasilien für seinen FC Santos, obwohl in den 60er Jahren die finanzstarken europäischen Vereine um ihn buhlten. Erst als er seine Karriere eigentlich schon beendet hatte, ging er noch einmal in die USA, um dort den Fußball populär zu machen. Pelé symbolisiert sozialen Aufstieg und schaffte im Gegensatz zu vielen Stars seiner Zeit den Übergang in ein Leben ohne das Rampenlicht der Spiele. Autor: Jörg Beuthner © WDR 2015


Erste Konferenz über Tropenmedizin (am 22.10.1995) WDR ZeitZeichen 22.10.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 19.10.2025 WDR 5

Wie können Tropenkrankheiten, die vor allem den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt zusetzen, besser bekämpft werden? Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist ein Beispiel dafür, welche Folgen der Ausbruch einer Krankheit haben kann, die zwar bekannt ist, gegen die aber erprobte Impfstoffe und Medikamente fehlen. Eine Tendenz zeichnet sich immer mehr ab: Tropische Krankheiten schwappen insbesondere auf unseren Kontinent hinüber. Auch deshalb fand am 22. Oktober 1995 in Hamburg die 1. Europäische Konferenz für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit statt. Autorin: Martina Meißner © WDR 2015


"Ganz unten", Buch von Günter Wallraff vorgestellt (am 21.10.1985) WDR ZeitZeichen 21.10.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 18.10.2025 WDR 5

"Sicher, ich war nicht wirklich ein Türke. Aber man muss sich verkleiden, um die Gesellschaft zu demaskieren, muss täuschen und sich verstellen, um die Wahrheit herauszufinden." Günter Wallraffs Enthüllungsbuch "Ganz unten" schockiert 1985 die Öffentlichkeit der Bundesrepublik. In der Rolle des "Türken" Levent "Ali" Sigirlio_lu schuftet er als Illegaler auf einer Großbaustelle, als Leiharbeiter bei Thyssen oder Hilfskraft bei McDonalds und erfährt Ausbeutung, Ausgrenzung und Missachtung am eigenen Leib. Das Buch verändert den Blick der Republik auf ihre "Gastarbeiter" und führt sogar zu einigen gesetzlichen Verbesserungen im Bereich der Subunternehmer. Autor: Thomas Pfaff © WDR 2015


Maria Theresia von Österreich, Regierungsantritt (am 20.10.1740) WDR ZeitZeichen 20.10.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 17.10.2025 WDR 5

Maria Theresia von Österreich war 23, als sie in Wien an die Macht kam. Jung und Frau: Da meinte der ebenfalls junge Preußenkönig Friedrich, ihr Schlesien wegnehmen zu können und marschierte dort ein. Der Beginn einer lebenslangen Feindschaft. Maria Theresia konnte Schlesien zwar nicht zurück gewinnen, zeigte dem Preußen aber, dass sie genauso stark war wie er. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


Jonathan Swift, britischer Satiriker (Todestag 19.10.1745) WDR ZeitZeichen 19.10.2015 14:45 Min. Verfügbar bis 16.10.2025 WDR 5

Ein Dickicht widersprüchlicher Legenden umgibt Jonathan Swift, den weltberühmten Autor von "Gullivers Reisen". Doch war der Dekan der St.-Patrick‘s-Kathedrale in Dublin wirklich, wie so oft behauptet, ein Menschenhasser und Fortschrittsfeind? Jonathan Swifts wortgewaltige, doppelbödige, anonym publizierte Satiren waren gefürchtet: vor allem in den Kreisen korrupter Londoner Politiker. Die größte Schmach war für ihn das Zusammenstreichen von "Gullivers Reisen" zum Kinderbuch. Denn dahinter verbarg sich die bedeutendste Prosa-Satire der englischen Literatur. Autor: Christoph Vormweg © WDR 2015


Melina Mercouri, griechische Schauspielerin und Poltikerin (Geburtstag 18.10.1920) WDR ZeitZeichen 18.10.2015 14:35 Min. Verfügbar bis 15.10.2025 WDR 5

Sie war das "Mädchen von Piräus": Mit der Rolle der großherzigen Hafen-Hure in dem Film "Sonntags nie" wurde Melina Mercouri weltberühmt - und ihr so sinnlich gesungenes Sehnsuchtslied "Ein Schiff wird kommen" stürmte die internationalen Hitparaden. Trotz ihrer Volkstümlichkeit hatte die Schauspielerin mit der Figur wenig gemein. Als 1967 in Griechenland die Militärs putschten, verwandelte sich das Glamour-Girl in eine erbitterte Widerstandskämpferin, die weltweit zum Boykott der faschistischen Junta aufrief. Nach dem Sturz der Junta wurde die Diva Kulturministerin. Sie gab den Anstoß zu der Initiative "Kulturhauptstadt Europas". Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Arthur Miller, amerikanischer Dramatiker (Geburtstag 17.10.1915) WDR ZeitZeichen 17.10.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 14.10.2025 WDR 5

Ohne unsere Fehler sind wir Nullen, soll er gesagt haben und auch, dass das Leben jedes Menschen wert ist, Beachtung zu finden. Arthur Miller, der als einer der wichtigsten US-amerikanischen Schriftsteller gilt, war auch eine moralische Instanz. Seine Auseinandersetzung mit der Zeitgeschichte sowie sein politisches Engagement verarbeitete Arthur Miller in fesselnden Bühnenstücken, wie "Tod eines Handlungsreisenden" und "Hexenjagd", die heute zu den Klassikern zählen. Autor: Ulrich Biermann © WDR 2015


Berta Zuckerkandl, Saloniere und Journalistin (Todestag 16.10.1945) WDR ZeitZeichen 16.10.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 13.10.2025 WDR 5

Berta Zuckerkandl prägte das Wiener Kulturleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Tochter eines liberalen jüdischen Verlegers lernte schon in ihrer Jugend viele Künstler, Wissenschaftler und Politiker kennen. In ihrem Salon waren Schnitzler, Altenberg, Hofmannsthal und Max Reinhardt zu Gast, es kamen Klimt, Kokoschka und Schiele, Gustav Mahler lernte bei ihr seine spätere Frau Alma kennen. Als einflussreiche Journalistin setzte sich Zuckerkandl für neue Kunstrichtungen wie die Secession und die Wiener Werkstätten ein, sie war Mitbegründerin der Salzburger Festspiele, übersetzte zeitgenössische Autoren. Autor: Christian Kosfeld © WDR 2015


Der große Diktator, Chaplin-Film, Uraufführung (am 15.10.1940) WDR ZeitZeichen 15.10.2015 14:35 Min. Verfügbar bis 12.10.2025 WDR 5

Darf man über Hitler lachen? Als Chaplin 1938 mit den Arbeiten zu seinem Film "Der große Diktator" begann, hielt er das sogar für dringend erforderlich, weil es, "wenn wir nicht ab und zu über Hitler lachen können, noch viel schlechter um uns bestellt ist als wir glauben." So erfand er die Geschichte von dem kleinen jüdischen Friseur, der mit Anton Hynkel, dem Diktator von Tomanien, verwechselt wird und dessen Rolle einnimmt. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Dwight D. Eisenhower, amerikanischer Politiker (Geburtstag 14.10.1890) WDR ZeitZeichen 14.10.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 11.10.2025 WDR 5

1952 schienen die USA fast zum Ein-Parteien-Staat geworden zu sein. Schon 20 Jahre lang regierten Präsidenten der Demokratischen Partei. Erst Roosevelt, anschließend Truman. Dann kandidierte für die Republikaner General Dwight D. Eisenhower. Und gewann. Denn er war als großer Sieger aus dem Zweiten Weltkrieg zurückgekommen. Oberbefehlshaber der westlichen Truppen, Bezwinger Hitlers. Ein eher ruhiger, abgeklärter Mann. Ein stets breit lächelnder Präsident, der im Zweifel, wenn der Kalte Krieg heiß zu werden drohte, eines tat: Golf spielen. Autor: Heiner Wember © WDR 2015


Grubenunglück in Chile, Rettung der Bergleute (am 13.10.2010) WDR ZeitZeichen 13.10.2015 14:23 Min. Verfügbar bis 10.10.2025 WDR 5

Am 5. August 2010 erschüttert ein heftiger Schlag die Kupfer- und Goldmine von San José im Norden Chiles. 33 Bergleute werden eingeschlossen, 700 Meter unter der Oberfläche. Als sie versuchen, durch einen Luftschacht zu entkommen, fehlt dort die Rettungsleiter. Doch die Männer finden Schutz im unteren Teil der Mine. Sie rationieren die knappen Vorräte, schaffen eindeutige Hierarchien und organisieren ihren Tagesablauf. Am 13. Oktober 2010 bringt eine Rettungskapsel den ersten Bergmann nach oben. Am selben Abend sind alle 33 Männer gerettet. Autor: Matthias Wurms © WDR 2015


König Artus, Sagengestalt (Todestag vor ca. 1500 Jahren) WDR ZeitZeichen 12.10.2015 14:36 Min. Verfügbar bis 09.10.2025 WDR 5

Die Suche nach dem großen König Artus führt von Tintagel Castle über Merlins Höhle und dem Schlachtfeld zwischen Artus und Mordred in Slaughterbridge bis nach Avalon. Es ist eine Reise an der Küste Cornwalls entlang bis in den englischen Süden. Denn überall dort hat der große König Artus seine Spuren hinterlassen. Er ist die wohl größte englische Sagengestalt und tatsächlich gibt es dabei einen wahren Kern. Autor: Sven Preger © WDR 2015


Jean-Henri Fabre, Insektenforscher (Todestag 11.10.1915) WDR ZeitZeichen 11.10.2015 14:25 Min. Verfügbar bis 08.10.2025 WDR 5

Mit Ausdauer und Hingabe widmete er sich der minutiösen Beobachtung und Beschreibung von Lebewesen, die einen schlechten Ruf haben, die missachtet, gefürchtet und vergiftet werden - Insekten. Während seine Kollegen aufgespießte Exemplare im Labor untersuchten, studierte er Lehmwespen, Mistkäfer und Co. in ihrem natürlichen Lebensraum. "Ihr erforscht den Tod, ich erforsche das Leben", schrieb Jean-Henri Fabre, der als Wegbereiter der Verhaltensforschung und Ökophysiologie gilt. Autorin: Julia Schäfer © WDR 2015


Paul Krüger, südafrikanischer Politiker (Geburtstag 10.10.1825) WDR ZeitZeichen 10.10.2015 14:08 Min. Verfügbar bis 07.10.2025 WDR 5

Ein deutschstämmiger Rassist, der sich in Südafrika mit den Engländern anlegt: Paul Krügers Geschichte ist für die Nazis wie gemacht! Und so verherrlicht der Propagandafilm "Ohm Krüger" von 1941 den Kampf, den der Buren-Politiker mit Berliner Wurzeln einst gegen das landhungrige Empire führte. Paul Krüger, von 1882 bis 1902 Präsident der Burenrepublik Transvaal, gilt als Wegbereiter der Apartheid. In der Schweiz, wo er 1904 starb, wurde die einzige Krüger-Straße inzwischen umbenannt. Autorin: Edda Dammmüller © WDR 2015


Erster Flugversuch von Clément Ader (am 09.10.1890) WDR ZeitZeichen 09.10.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 06.10.2025 WDR 5

In jedem Schulbuch steht es zu lesen: Wilbur und Orville Wright waren die ersten. Doch bis heute gibt es Anhänger von Flugpionieren, die diese Ehre für ihre Idole einfordern: Fans des Deutschen Karl Jatho oder des Deutsch-Amerikaners Gustav Whitehead. Bereits Monate vor den Wright-Brüdern seien sie motorisiert in die Luft aufgestiegen, wird behauptet. Und dann gibt es da noch diesen Franzosen. Nicht wenige Monate, sondern ganze 13 Jahre soll der Erfinder Clément Ader seiner Konkurrenz voraus gewesen sein, mit einer Flugmaschine, die einer Fledermaus nachempfunden ist. Autor: Martin Herzog © WDR 2015


Erste Fahrt eines computergesteuerten Autos in Deutschland (am 08.10.2010) WDR ZeitZeichen 08.10.2015 14:16 Min. Verfügbar bis 05.10.2025 WDR 5

Es hieß "Leonie" und bewegte sich durch Braunschweig ohne dass der Fahrer ins Lenkrad griff. Am 8. Oktober 2010 fuhr zum ersten Mal ein Auto computergesteuert durch eine Stadt. Es war ein Kombi, um genug Platz für die Technik zu haben. Nur Ampeln erkennen konnte Leonie noch nicht. Das lernte das Forschungsauto der TU Braunschweig erst 2012. An Automobilen, die sich wirklich selbst bewegen, arbeiten inzwischen Universitäten, Autohersteller und Zulieferer weltweit. Autor: Arndt Brunnert © WDR 2015


Fred Bertelmann, Schlagersänger (Geburtstag 07.10.1925) WDR ZeitZeichen 07.10.2015 13:41 Min. Verfügbar bis 04.10.2025 WDR 5

Fred Bertelmann war in den 50er und 60er Jahren einer der erfolgreichsten deutschen Schlagerstars. Im Laufe seiner Jahrzehnte langen Karriere hat er mehr als 40 Millionen Schallplatten verkauft. Sein wohl größter Hit war das 1957 veröffentlichte Lied "Der lachende Vagabund". 28 Wochen lang blieb die Single auf Platz eins der deutschen Charts. Das Lied habe ihn reich und berühmt gemacht, sagte Fred Bertelmann. Dass er es immer wieder singen musste, hat ihn aber nicht gestört. Autor: Thomas Mau © WDR 2015


Ferdinand Freiherr von Richthofen, Chinaforscher (Todestag 06.10.1905) WDR ZeitZeichen 06.10.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 03.10.2025 WDR 5

Was war er nun? Ein großer Forschungsreisender und Wissenschaftler, oder ein Wegbereiter von Kolonialismus und Imperialismus? Zwischen diesen Polen schwankt das Urteil über den Chinaforscher Ferdinand von Richthofen. Auf jeden Fall lässt er als einer der Ersten die "Lehnstuhl-Geographie" hinter sich, die am Schreibtisch klebt und nur Berichte auswertet. Er macht sich selbst auf den Weg, will Großes leisten, reist zehntausende Kilometer durch China und trägt geologische und geographische Beobachtungen zusammen. Autor: Wolfgang Burgmer © WDR 2015


Der Welfenschatz wird versteigert (am 05.10.2005) WDR ZeitZeichen 05.10.2015 14:33 Min. Verfügbar bis 02.10.2025 WDR 5

Altes Porzellan, Möbel, Gemälde und andere Kunstgegenstände, auch jede Menge Waffen - das alles war wohl präsentiert und aufgebaut in 130 Räumen des berühmten Welfenschlosses Marienburg bei Hannover. Die Versteigerung des Welfenschatzes - so wurde die Auktion des Hauses Sotheby angepriesen. Das war etwas übertrieben, denn den wahren Welfenschatz hatten die Hannoverschen Blaublüter bereits Anfang der 20 Jahre verscherbelt, um eine mögliche Enteignung in der Weimarer Republik zu verhindern. Autor: Wolfgang Meyer © WDR 2015


Lucas Cranach d. J., Maler (Geburtstag 04.10.1515) WDR ZeitZeichen 04.10.2015 14:34 Min. Verfügbar bis 01.10.2025 WDR 5

Wenn von "Lucas Cranach" die Rede ist, dann war lange der "Ältere" gemeint. Der Jüngere blieb im Schatten des Vaters verborgen. Inzwischen wird der Sohn in einem neuen Licht gesehen. Heute werden seine eigenen Akzente nicht mehr unterschlagen. Als Maler und Drucker, als Weinhändler und Apotheker. Lucas Cranach der Jüngere war es, der die florierende Malerwerkstatt des Vaters fortführte. Hier lebten und arbeiteten Lehrlinge, Gesellen und Meister zusammen und gaben der Reformationszeit ein unverwechselbares künstlerisches Gesicht. Autor: Jürgen Werth © WDR 2015


Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland (am 03.10.1990) WDR ZeitZeichen 03.10.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 30.09.2025 WDR 5

"Deutschland einig Vaterland" ist vielbeschworen - in Sonntagsreden und in der Nationalhymne der DDR. Lange Zeit war es um dieses Ziel nicht gut bestellt. Da unterschieden die Verantwortlichen sorgsam zwischen der angepriesenen Einheit und der politischen Machbarkeit. Erst in Herbst 1989 wurde auf beiden Seiten der Mauer öffentlich über die Einheit debattiert, auch wenn sie nicht vorrangiges Ziel der von Leipzig ausgegangen Revolution war. Autor: Thomas Klug © WDR 2015


Deutsche Morgenländische Gesellschaft, Gründung (am 02.10.1845) WDR ZeitZeichen 02.10.2015 14:09 Min. Verfügbar bis 29.09.2025 WDR 5

Zweck der DMG ist die Vertiefung und Verbreitung der Kenntnis des Morgenlandes. Den Tätigkeitsbereich der Gesellschaft bilden Asien, Ozeanien und Afrika. So steht es in den Statuten der "Deutschen Morgenländischen Gesellschaft" seit 1845, der wichtigsten deutschsprachigen Orientalisten-Vereinigung. Im Verständnis der Wissenschaftler reichte der "Orient" von Marokko bis Japan, vom Balkan bis Indien, von Südafrika bis zur Südsee. Aus politischen Debatten hielt sich die DMG als wissenschaftliche Institution immer heraus. Autor: Tobias Mayer © WDR 2015


Yosemite-Nationalpark gegründet (am 01.10.1890) WDR ZeitZeichen 01.10.2015 14:39 Min. Verfügbar bis 28.09.2025 WDR 5

Er war zwar nicht der erste, der eröffnet wurde, dennoch gilt das Yosemite-Tal im Nordosten Kaliforniens als der "Vater" aller US-Nationalparks. Die "Yosemite Land Grant Bill" - von Präsident Abraham Lincoln 1864 unterzeichnet - gilt als die Geburtsurkunde für diese frühe Form von staatlichem Landschaftsschutz. Erholungsbedürfnis, kommerzielle Interessen und Naturschutz werden mit der US-typischen Mischung aus Pragmatismus und Kompromissfähigkeit bis heute mühsam in Balance gehalten. Autor: Kay Bandermann © WDR 2015


James Dean, Schauspieler (Todestag 30.09.1955) WDR ZeitZeichen 30.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 27.09.2025 WDR 5

Kurzsichtig, störrisch und zu klein. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um ein Star zu werden und doch wurde James Byron Dean, genannt Jimmy, zu einer Ikone. Seine Karriere beginnt er am Broadway und im legendären Actors Studio. Dort entdeckt ihn Elia Kazan, engagiert ihn für "Jenseits von Eden". Der Beginn einer Legende, die am 30. September 1955 nach nur drei Kinofilmen, jäh endet. James Dean stirbt bei einem Autounfall. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann © WDR 2015


Gerd Bucerius, Verleger (Todestag 29.09.1995) WDR ZeitZeichen 29.09.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 26.09.2025 WDR 5

Gerd Bucerius gehört neben Rudolf Augstein, Axel Springer und Henri Nannen zu den herausragenden Verlegerpersönlichkeiten in Deutschland nach 1945. "Tun müssen, was andere sagen, ist mir ein Leben lang unerträglich gewesen". Mit dieser Haltung macht er sich Freunde und Feinde. Als junger Anwalt verteidigt er Gegner des NS-Regimes und gilt den Nazis als "Judengenosse". Nach dem Krieg erhält Bucerius die Lizenz zur Herausgabe einer Wochenzeitung: "Die Zeit". Autorin: Heide Soltau © WDR 2015


Karl Imhoff, Wasserbauingenieur (Todestag 28.09.1965) WDR ZeitZeichen 28.09.2015 14:32 Min. Verfügbar bis 25.09.2025 WDR 5

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Wasserversorgung an Emscher und Ruhr katastrophal. Abwässer gelangten vielerorts ungereinigt in die Flüsse. Das Trinkwasser war keimverseucht, in manchen Jahren starben noch hunderte Menschen an Typhusepidemien. Der junge Bauingenieur Karl Imhoff stellt sich der Mammutaufgabe, die Wasserversorgung im Ruhrgebiet zu ordnen. Er war der Wegbereiter moderner Abwasserreinigung. Seine Erfindungen kamen in Kläranlagen weltweit zum Einsatz. Seiner Weitsicht verdankt das Ruhrgebiet viel: Genügend sauberes Trinkwasser für Menschen und Industrie. Autorin: Anne Preger © WDR 2015


Vinzenz von Paul, französischer Priester (Todestag 27.09.1660) WDR ZeitZeichen 27.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 24.09.2025 WDR 5

Vinzenz von Paul suchte einen Beruf, der ihm ein sorgloses Einkommen sicherte und entschied sich deshalb für die Priesterlaufbahn. Doch zunächst kam alles ganz anders und er geriet in unglaubliche Abenteuer, wurde sogar von Seeräubern gefangen und als Sklave verkauft. Dann entdeckte er seine eigentliche Aufgabe: den Armen und Bedürftigen zu helfen. In Paris wurde Vinzenz von Paul zum Bahnbrecher der modernen Caritas. Autorin: Martina Meissner © WDR 2015


Gertrud Luckner, Widerstandskämpferin (Geburtstag 26.09.1900) WDR ZeitZeichen 26.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 23.09.2025 WDR 5

"Was konnte man schon tun? Nichts Besonderes eigentlich." Das sagte ausgerechnet die Frau, die seit 1933 unermüdlich durch Nazi-Deutschland reiste, um verfolgten Juden zu helfen. Gertrud Luckner besorgte sichere Verstecke, Pässe, Geld und half dabei, Fluchtwege in die Schweiz zu finden. Sie überlebte den Krieg und wurde 1966 vom Staat Israel mit dem Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" ausgezeichnet. Autorin: Maren Gottschalk © WDR 2015


Erster "Beat Club" in der ARD (am 25.09.1965) WDR ZeitZeichen 25.09.2015 14:36 Min. Verfügbar bis 22.09.2025 WDR 5

Eigentlich fing alles ganz harmlos an: In schwarz-weiß, züchtig angezogen, tanzten junge Leute zu Musik. Und doch bat der spätere Nachrichtensprecher Wilhelm Wieben die Erwachsenen zu Beginn des Beat Clubs um Verständnis. Denn die Musik war laut und auf Englisch. Das Moderatoren-Paar Uschi Nerke und Gerhard Augustin kündigte in Rollkragenpulli und Anzug drei Live-Bands an und nach 30 Minuten war er schon vorbei, der erste "Beat Club" in der ARD, produziert von Radio Bremen. Autorin: Ariane Hoffmann © WDR 2015


Vielehe der Mormonen verboten (am 24.09.1890) WDR ZeitZeichen 24.09.2015 14:29 Min. Verfügbar bis 21.09.2025 WDR 5

Mormonen? - Das sind doch die mit den vielen Frauen. Ein weit verbreitetes Vorurteil. Zwar praktizierten zwischen etwa 1830 und 1890 etliche männliche Angehörige, vor allem Führungspersönlichkeiten der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" die so genannte Vielehe. Am 24. September 1890 aber verbat der damalige Mormonen-Präsident Wilford Woodruff seinen Glaubensbrüdern, mehr als einen ehelichen Bund zu siegeln. Autorin: Almut Finck © WDR 2015


Carl Spitzweg, Maler (Todestag 23.09.1885) WDR ZeitZeichen 23.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 20.09.2025 WDR 5

Eines seiner Bilder ist bis heute allen Kunstinteressierten bekannt: „Der arme Poet“. Das Gemälde zeigt einen mittellosen Dichter, der auf einer Matratze in einer schäbigen Dachkammer liegt. Durch zahlreiche sorgsam ausgeführte Details erzählt das Gemälde die ganze Geschichte dieses armen Poeten. Es ist Satire und zugleich auch eine Idylle. Das Motiv der Widersprüchlichkeit zieht sich durch Spitzwegs Leben und Werk. Autor: Walter Liedtke © WDR 2015


Erster preußischer Hebammentag beginnt (am 22.09.1890) WDR ZeitZeichen 22.09.2015 14:41 Min. Verfügbar bis 19.09.2025 WDR 5

"Wir wollen endlich geehrt und geachtet werden - vom einfachsten Arbeiter bis hinauf zu den höchsten Würdenträgern!" Das forderte die Vorsitzende des Berliner Hebammenvereins Olga Gebauer schon vor 125 Jahren, beim ersten preußischen Hebammentag in Berlin. Der Kampf um gesellschaftliche Anerkennung, so scheint es, gehört zum Hebammenberuf so untrennbar dazu wie Blasensprung, Presswehen und der erste Schrei des neugeborenen Kindes. Heute sind es die Versicherungsunternehmen, die den Hebammen das Leben schwer machen: Sie fordern immer höhere Summen für die gesetzlich vorgeschriebene Berufshaftpflicht. Autorin: Kerstin Hilt © WDR 2015


Kaiser Friedrich III. (Geburtstag 21.09.1415) WDR ZeitZeichen 21.09.2015 14:42 Min. Verfügbar bis 18.09.2025 WDR 5

Seine Kritiker nennen ihn "des Reiches Erzschlafmütze". Kaiser Friedrich III., so ihr Vorwurf, sitze nur rum, während das Reich um ihn zerfällt. 1453 erobern die Osmanen Konstantinopel und bedrohen Ungarn. Friedrich, so scheint es, hat ihnen nichts entgegenzusetzen. Verschroben sei er, spartanisch und unentschlossen. Aber Friedrich ist noch etwas: Er ist zäh. Am Ende regiert er 41 Jahre lang das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, von 1452 bis 1493 - so lange wie niemand sonst. Autor: Matthias Wurms © WDR 2015


William Buehler Seabrook, Schriftsteller und Okkultist (Todestag 20.09.1945) WDR ZeitZeichen 20.09.2015 14:13 Min. Verfügbar bis 17.09.2025 WDR 5

Seabrook war Reisender, Okkultist, Sadist, Alkoholiker und Journalist. Er lebte bei Beduinen und kurdischen Jesiden, lernte Derwische und Teufelsanbeter kennen, zog dann weiter nach Haiti um sich dort mit Voodoo vertraut zu machen. Er schockierte und faszinierte die Öffentlichkeit mit seinen Büchern über magischen Rituale, gilt als erster, der das Wort "Zombie" benutzte, glaubte an magische Kräfte auch im Kampf gegen den Faschismus. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann © WDR 2015


Therese vonn Bayern, Botanikerin und Reiseschriftstellerin (Todestag 19.09.1925) WDR ZeitZeichen 19.09.2015 14:31 Min. Verfügbar bis 16.09.2025 WDR 5

Sie lebte in der falschen Zeit. Denn Therese von Bayern wollte studieren, forschen und reisen. Das war als Frau in Deutschland des 19. Jahrhunderts kaum möglich. Doch die Prinzessin ließ sich nicht abhalten. Sie brachte sich Botanik, Zoologie und Geologie im Selbststudium bei - genauso wie zahlreiche Sprachen. Mit 21 Jahren machte sie sich auf den Weg, um Europa und Nordafrika zu erkunden. Später war sie in der Karibik, in Kolumbien und in Peru. Sie wollte immer hoch hinaus und überquerte sogar die Anden. Das mussten auch die Männer anerkennen und machten sie zum Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Autor: Sven Preger © WDR 2015


Erste chiropraktische Behandlung (am 18.09.1895) WDR ZeitZeichen 18.09.2015 14:17 Min. Verfügbar bis 15.09.2025 WDR 5

Daniel David Palmer legte seine Hand auf die Wirbelsäule, zog an der richtigen Stelle und die Leidenszeit des Hausmeisters Harvey Lillard war beendet. Nach 17 Jahren konnte der taube Patient wieder hören. Seitdem gilt der 18. September 1895 als Geburtsstunde der Chiropraktik. Bis heute zählt sie zu den alternativmedizinischen Behandlungen, die sich vornehmlich in Europa und in den Vereinigten Staaten ungebrochener Beliebtheit erfreuen. Autor: Jörg Beuthner © WDR 2015


Deutscher Radiopreis erstmals verliehen (am 17.09.2010) WDR ZeitZeichen 17.09.2015 14:44 Min. Verfügbar bis 14.09.2025 WDR 5

Das Radio feiert im 21. Jahrhundert nicht nur prächtige Reichweiten. Das Radio feiert sich auch einmal im Jahr selbst: Mit der großen Gala zur Verleihung des Deutschen Radiopreises. Der Preis wird gemeinsam gestiftet von mehr als 60 öffentlich-rechtlichen Radioprogrammen und 230 privaten Mitbewerbern in Deutschland. Eine unabhängige Jury, die das Grimme-Institut besetzt, entscheidet, wer gewinnt. Autor: Uwe Schulz © WDR 2015


Peter Paul Althaus, Dichter (Todestag 16.09.1965) WDR ZeitZeichen 16.09.2015 14:46 Min. Verfügbar bis 13.09.2025 WDR 5

"In der Traumstadt ist ein Lächeln stehn geblieben; niemand weiß, wem es gehört". Solche Verse, heiter und ein bisschen melancholisch, waren typisch für den Dichter Peter Paul Althaus. Und seine Traumstadt - obwohl ursprünglich in Münster zuhause - war seit 1922 München, genauer: Schwabing. Hier blühte er auf, hier entstanden seine bekanntesten Gedichtbände. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann © WDR 2015


Agatha Christie, britische Schriftstellerin (Geburtstag 15.09.1890) WDR ZeitZeichen 15.09.2015 14:38 Min. Verfügbar bis 12.09.2025 WDR 5

Sie schätzte es, ihre Opfer auf möglichst saubere und gepflegte Weise zu erledigen. Deshalb zog Agatha Christie den Giftmord allen übrigen Meuchel-Methoden vor. Während des Ersten Weltkrieges hatte sie sich als junge Rotkreuz-Schwester ein beachtliches Wissen über Arsen, Strychnin und Blausäure aneignen können. So handelte bereits ihr erster Krimi, der zu dieser Zeit entstand, von einem Giftmörder, dem der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot das Handwerk legen musste. Neben dem aufgeblasenen Poirot eroberte vor allem die schrullige Hobby-Ermittlerin Miss Marple die Herzen der Krimi-Fans. Autorin: Christiane Kopka © WDR 2015


Die Schlacht bei Marignano (am 14.09.1515) WDR ZeitZeichen 14.09.2015 13:54 Min. Verfügbar bis 11.09.2025 WDR 5

Von Lissabon bis Moskau ist unser Kontinent ein Friedhof gescheiterter Großmächte. Dass keine so erfolgreich gescheitert ist wie die Schweiz, liegt an der epochalen militärischen Niederlage vor den Toren Mailands. Diese Niederlage setzte 1515 allen Großmachtträumen der Eidgenossen ein so blutiges Ende, dass sie gezwungen waren, politisch und militärisch radikal umzudenken. Autor: Hans Conrad Zander © WDR 2015


Cesare Borgia, italienischer Adliger (Geburtstag 13.09.1475) WDR ZeitZeichen 13.09.2015 14:47 Min. Verfügbar bis 10.09.2025 WDR 5

Cesare Borgia, illegitimer Sohn von Rodrigo Borgia, dem späteren Papst Alexander VI., profitierte von Geburt an von der Skrupellosigkeit und Vetternwirtschaft des Borgia-Clans, einer aus Spanien stammenden Adelsfamilie. Schon im Kindesalter übertrug ihm der machtbewusste Vater kirchliche Pfründe und machte ihn gegen den Widerstand zahlreicher Kirchenfürsten nach seiner Papstwahl zum Kardinal. Für seine Ziele ging Cesare Borgia über Leichen, möglicherweise auch in der eigenen Familie. Autor: Herwig Katzer © WDR 2015


Höhle von Lascaux entdeckt (am 12.09.1940) WDR ZeitZeichen 12.09.2015 14:37 Min. Verfügbar bis 09.09.2025 WDR 5

Vor 75 Jahren streiften vier Jugendliche durch die französischen Wälder nicht weit von Bordeaux. Auf der Suche nach ihrem Hund entdeckten sie etwas, das bald als "Sternstunde der Kunstgeschichte" gelten sollte: Die Gemälde und Zeichnungen der Höhle von Lascaux. Entstanden vermutlich vor mehr als 10.000 Jahren. Stiere, Pferde, Hirsche, Steinböcke, Löwen, Bisons, Mammuts, Nashörner - ein zoologischer Garten. Autor: Jürgen Werth © WDR 2015