WDR ZeitZeichen Archiv

WDR ZeitZeichen Archiv

Hier finden Sie ZeitZeichen deren Sendedatum länger zurückliegt.

Syrakus wird von den Arabern erobert (am 21.05.878) WDR ZeitZeichen 21.05.2018 14:09 Min. WDR 5

Schon im 8. Jahrhundert war Sizilien Ziel von Raubzügen arabisch-islamischer Verbände. Die eigentliche Eroberung der Mittelmeerinsel im 9. Jahrhundert war eine Folge innerbyzantinischer Rebellionen. Die Araber landeten im Westen bei Marsala. Palermo fiel 831, Syrakus an der Ostküste im Jahr 878. Damit stand der Großteil der Insel unter islamischer Herrschaft. Autor: Tobias Mayer

William G. Fargo, amerik. Unternehmer (Geburtstag 20.05.1818) WDR ZeitZeichen 20.05.2018 13:28 Min. WDR 5

Ist von den großen amerikanischen Wirtschaftspionieren des 19. Jahrhunderts die Rede, dann fallen Namen wie Ford, Rockefeller, Carnegie oder Edison. Männer, die am Anfang einer Firmendynastie standen und einen Weltkonzern hinterließen. Hierzulande weniger bekannt ist William George Fargo. Er gilt als einer der Pioniere des amerikanischen Post- und Transportwesens. Autor: Kay Bandermann

Kaiser Otto IV. (Todestag 19.05.1218) WDR ZeitZeichen 19.05.2018 14:36 Min. WDR 5

Das Urteil über Kaiser Otto IV. war wenig schmeichelhaft: Stark, aber dumm. Doch dies Urteil ist das seiner Gegner, auch unter den späteren Historikern, die es weniger mit dem Welfen Otto hielten als seinem Widerpart, dem Staufer Friedrich II. Otto wuchs am Hof von Richard Löwenherz in England auf. Im deutschen Thronstreit konnte Otto sich zunächst durchsetzen. Auch mit Unterstützung des Papstes. Autor: Heiner Wember

FC Schalke 04 wird deutscher Fußballmeister (am 18.05.1958) WDR ZeitZeichen 18.05.2018 14:50 Min. WDR 5

Im Team stehen Spieler wie Helmut Sadlowski, Otto Laszig, Günter Karnhof oder Heiner Kördell; Trainer ist ein gewisser Edi Frühwirth - selbst eingefleischte Fußballkenner jenseits des Ruhrpotts können mit diesen Namen nichts mehr anfangen. 60 Jahre ist es inzwischen her, dass der FC Schalke 04 zum letzten Mal Deutscher Fußballmeister wurde. Autor: Thomas Pfaff

Birgit Nilsson, schwed. Sopranistin (Geburtstag 17.05.1918) WDR ZeitZeichen 17.05.2018 14:51 Min. WDR 5

Heute vor 100 Jahren wurde Birgit Nilsson auf einem südschwedischen Bauernhof geboren, jetzt ist er ein Museum mit Erinnerungen an eine beispiellose Opernkarriere: Der Goldring mit Isoldes Kopf als Geschenk vom Wiener Stehplatzpublikum oder das Brillantendiadem der Tosca. Gold in der Kehle und Geld im Kasten - das waren die Grundlagen für ihre Stiftung, die nach ihrem Tod im Jahr 2005 den höchstdotierten Preis der Musikszene verleiht. Autorin: Hildburg Heider

Friedrich Rückert, Dichter, Orientalist (Geburtstag 16.05.1788) WDR ZeitZeichen 16.05.2018 14:54 Min. WDR 5

Friedrich Rückert war einer der produktivsten Schriftsteller seiner Zeit: Dichter, Linguist, Übersetzer und Begründer der deutschen Orientalistik. Er beherrschte über 40 Sprachen, übertrug Teile des Korans ins Deutsche, dazu persische, arabische und viele andere fern- und nahöstliche Dichtungen - ein wahres Übersetzergenie. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann

Maria Reiche, Forscherin (Geburtstag 15.05.1903) WDR ZeitZeichen 15.05.2018 14:44 Min. WDR 5

Von Trapezen und Schlangenlinien, von Dreiecken und Quadraten, von gegenständlichen und abstrakten Zeichnungen war sie fasziniert. Nicht in alten Papieren war all das zu finden, sondern auf dem kargen peruanischen Boden. Den Geheimnissen der Linien von Nasca widmete sich Maria Reiche immer wieder. In der Wüste das Bilderbuch einer untergegangenen Kultur zu entziffern, das machte sie zum Projekt ihres Lebens. Autor: Jürgen Werth

Die Ära Ludwigs XIV. beginnt (am 14.05.1643) WDR ZeitZeichen 14.05.2018 14:57 Min. WDR 5

"Das Jahrhundert Ludwigs des XIV." nannte der Philosoph und Schriftsteller Voltaire jene 100 Jahre, die bei den Franzosen "Grand Siècle" heißen. Doch der Sonnenkönig verdankte seinen Glanz jahrhundertelanger Vorarbeit, nicht zuletzt während der Regierungszeit seines Vaters Ludwigs XIII., der am 14. Mai 1643 gestorben ist. Autorin: Sabine Mann

"Italienische Sinfonie", Uraufführung (am 13.05.1833) WDR ZeitZeichen 13.05.2018 15:06 Min. WDR 5

Im Mai 1830 begibt sich Felix Mendelssohn-Bartholdy auf eine knapp zweijährige Italien-Reise. Er ist euphorisiert. Italien lädt ihn mit neuer Energie auf. Er beginnt die Arbeit an einer Sinfonie, über die es im Februar 1831 heißt: "Die italienische Symphonie macht gute Fortschritte, sie wird das lustigste Stück, das ich je gemacht habe." Autor: Christoph Vratz

Sepp Herberger wird Nachfolger von Otto Nerz (am 12.05.1938) WDR ZeitZeichen 12.05.2018 14:21 Min. WDR 5

Otto Nerz war der erste Reichstrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft. Er war ein Quereinsteiger, ein Volksschullehrer der Medizin studierte und promovierte. An seiner fußballerischen Fachkompetenz zweifelte kaum jemand. Als Trainer setzte er auf Zucht, Ordnung und Drill. Spieler fühlten sich beim Training behandelt wie in einer Kaserne. Autor: Detlef Wulke

Richard P. Feynman, Physiker (Geburtstag 11.05.1918) WDR ZeitZeichen 11.05.2018 14:56 Min. WDR 5

Bongospiel und Biologie faszinierten ihn, ebenso wie Computer und das Knacken von Codes und Safes. Ein Womanizer, der in Strip-Lokalen Servietten mit Formeln und Aktskizzen füllte. Seine wahre Liebe aber galt der Physik. Die wollte er von Grund auf verstehen - auf eigenen, neuen Pfaden. Autor: Wolfgang Burgmer

Pflanzenschutzgesetz wird verkündet (am 10.05.1968) WDR ZeitZeichen 10.05.2018 14:29 Min. WDR 5

In der Geschichte des Umgangs mit chemischen Schädlingsbekämpfungsmittel haben die negativen Auswirkungen auf Menschen, Tiere und die Umwelt lange Zeit so gut wie gar keine Rolle gespielt. Erst heute vor 50 Jahren wurde mit dem Pflanzenschutzgesetz ein obligatorisches Zulassungsverfahren für derartige Stoffe eingeführt. Autor: Ralf Gödde

1. Sinfonie von Anton Bruckner, Uraufführung (am 09.05.1868) WDR ZeitZeichen 09.05.2018 14:29 Min. WDR 5

Das war einmal ein sinfonisches Statement: ein leiser, aber unerbittlicher Marsch, der sich steigert und in Fanfaren und Getümmel ausbricht. Dann wechselt abrupt die Stimmung zu einer älplerischen Idylle, romantisch schwelgend. So beginnt Anton Bruckners Erste Sinfonie. Ein Meisterwerk mit allen Zutaten des späten Meisters, nur dramatischer und konzentrierter. Autor: Michael Struck-Schloen

Henri Dunant, Rot-Kreuz-Gründer (Geburtstag 08.05.1828) WDR ZeitZeichen 08.05.2018 14:47 Min. WDR 5

Henry Dunant war der erste Friedensnobelpreisträger, Vater des Roten Kreuzes und der Genfer Konventionen. Bereits in seiner Jugend engagierte sich der Schweizer für seine Mitmenschen aber das Schlüsselerlebnis seines Lebens hatte er 1859. Auf einer Geschäftsreise nach Solferino in Oberitalien wurde er eher zufällig Zeuge einer der blutigsten Schlachten der Geschichte. Autorin: Martina Meißner

Erste DDR-Reißbrettstadt wird "Stalinstadt" (am 07.05.1953) WDR ZeitZeichen 07.05.2018 14:51 Min. WDR 5

"Stalinstadt ist eine junge Stadt, und das Wichtigste in ihr ist die Jugend", titelte 1953 die Berliner Zeitung. Stalinstadt war die Wohnstadt des Eisenhüttenkombinats Ost, das 1950 in der dünn besiedelten Oderregion aus dem Boden gestampft wurde. Aus allen Landesteilen der DDR strömten vor allem junge Menschen in die Region, um hier an der ersten sozialistischen Stadt Deutschlands mitzuwirken und dort eine neue Heimat zu finden. Autorin: Veronika Bock

Marie Kahle, Nazi-Gegnerin (Geburtstag 06.05.1893) WDR ZeitZeichen 06.05.2018 14:06 Min. WDR 5

"Das ist Verrat am Volke", meldete der "Westdeutsche Beobachter" am 17. November 1938. Im Visier der Nazis stand die Bonner Professorengattin Marie Kahle. Sie hatte nach der "Reichskristallnacht" mit ihrem Sohn jüdischen Mitbürgern geholfen. Marie Kahles Hilfsbereitschaft beim Aufräumen eines verwüsteten jüdischen Geschäfts bauschte die Nazi-Propaganda zum "Skandal Kahle" auf. Mit barbarischer Systematik entzogen die Nationalsozialisten der Familie die Lebensgrundlage. Autor: Christoph Vormweg

Karl Marx, Philosoph (Geburtstag 05.05.1818) WDR ZeitZeichen 05.05.2018 14:47 Min. WDR 5

"Sein Name wird durch die Jahrhunderte fortleben und so auch sein Werk!" Das prophezeite Friedrich Engels am Grab seines Freundes in London. Und er scheint recht zu behalten. Kaum eine Persönlichkeit aus dieser Zeit ist heute noch so bekannt wie Karl Marx, aber auch so umstritten und missverstanden. Philosoph, Journalist, Ökonom, Historiker, Kapitalismuskritiker, Flüchtling - das Leben von Karl Marx hat viele Facetten. Autorin: Martina Meißner

"Der alte Mann und das Meer", Pulitzer-Preis (am 04.05.1953) WDR ZeitZeichen 04.05.2018 13:33 Min. WDR 5

Es waren nicht zuletzt die schlechten Kritiken, die er für das vorausgegangene Werk "Über den Fluss und in die Wälder" hinnehmen musste, die Ernest Hemingway veranlassten, einen neuen Roman zu schreiben. Er wollte beweisen, dass er noch Kraft hatte. Als das Manuskript fertig war, beschloss er, nur einen kleinen Teil davon herauszulösen und eine Novelle daraus zu machen: "Der alte Mann und das Meer". Autorin: Monika Buschey

Schottlands Unabhängigkeit wird garantiert (am 03.05.1328) WDR ZeitZeichen 03.05.2018 15:02 Min. WDR 5

Der Freiheitskampf der Schotten gegen die Engländer liegt nun mehr als sieben Jahrhunderte zurück und gipfelte in einem Abkommen, das den Schotten "auf ewig" die Autonomie gegenüber London zusicherte. Doch "ewig" währte nicht lange - der Appetit des mächtigen englischen Königreiches auf die Gebiete nördlich des Tweed war stärker als der Wille zum Frieden. Autor: Marko Rösseler

Aufstand von Madrid (am 02.05.1808) WDR ZeitZeichen 02.05.2018 14:53 Min. WDR 5

Der spanische Maler Francisco de Goya hat es im kollektiven Gedächtnis verankert. Sein berühmtes Monumentalgemälde "Der Kampf mit den Mameluken" zeigt den Aufstand des Madrider Volkes gegen die französische Besatzung. Mit Gewehren, Messern und Dreschflegeln rebellieren sie gegen die damals beste Armee der Welt. Am 2. Mai 1808 liefern sich die Madrider erbitterte Straßenschlachten mit den Besatzern. Autorin: Andrea Kath

Albert Speer bekommt NS-Großauftrag (am 01.05.1933) WDR ZeitZeichen 01.05.2018 14:50 Min. WDR 5

Er war Hitlers Star-Architekt. Und er war ein begnadeter Schauspieler. Denn bis zu seinem Lebensende schaffte es Albert Speer, das Publikum glauben zu machen, dass er ein Idealist gewesen sei, der dem Teufel auf den Leim gegangen sei. Ein verführter Idealist. Die Wahrheit ist: Speer war Nationalsozialist durch und durch. Autor: Heiner Wember

World Wide Web wird freigegeben (am 30.04.1993) WDR ZeitZeichen 30.04.2018 14:39 Min. WDR 5

Im Nachhinein kann man sagen: Das war der Durchbruch des Internets. Das World Wide Web (WWW) ist ein Netz aus Informations- und Kommunikationsservern und für die meisten Menschen der Inbegriff des Internets. Das Internet selbst dagegen ist sehr viel älter und diente ursprünglich vor allem militärischen Zwecken. Autorinnen: Anja und Doris Arp

Alexander II., russischer Zar (Geburtstag 29.04.1818) WDR ZeitZeichen 29.04.2018 14:13 Min. WDR 5

"Die Keule des Volkskriegs erhebt sich mit all ihrer majestätischen Kraft", prophezeite Leo Tolstoi in seinem Roman "Krieg und Frieden". Denn als Alexander II. 1855 den russischen Zarenthron bestieg, erschütterten Hunger, Elend und Tod das damals größte und rückständigste Land Europas. Unter dem Jubel von 42 Millionen rechtlosen Bauern schaffte Alexander II. die Leibeigenschaft ab. Doch die Neuerungen kamen zu spät und zu halbherzig. Autorin: Marfa Heimbach

Horst Eberhard Richter, Psychoanalytiker (Geburtstag 28.04.1923) WDR ZeitZeichen 28.04.2018 14:53 Min. WDR 5

Horst Eberhard Richter war eine Ausnahmegestalt, ein weiser und unermüdlicher Streiter für Frieden und Solidarität. Ein Wissenschaftler, der seine Arbeit als gesellschaftspolitische Aufgabe begriff. Ein Arzt, der immer den einzelnen Menschen sah, ihn aber auch als Produkt seiner sozialen Umwelt erkannte. Autorin: Maren Gottschalk

Duell der Mignons (am 27.07.1578) WDR ZeitZeichen 27.04.2018 14:51 Min. WDR 5

Sie trafen sich im Morgengrauen um fünf Uhr auf dem Pferdemarkt in Paris. Die zwei Kontrahenten und ihre vier Sekundanten. Alle vom Hofe Heinrichs III. Bereits kurze Zeit später wird Blut fließen. Viel mehr als üblich bei solchen Veranstaltungen, die der Erhaltung der Ehre dienen sollen. Dieses Duell wird die Franzosen lange beschäftigen und es wird als eines der bekanntesten in die Geschichte eingehen. Autorin: Irene Geuer

Elizabeth Bowes-Lyon heiratet Prinz Albert (am 26.04.1923) WDR ZeitZeichen 26.04.2018 15:03 Min. WDR 5

In den letzten Jahrzehnten ihres langen Lebens war sie für die meisten Briten nur die lebenslustige alte Dame mit den lustig blitzenden Augen, einem Hang zu Gin-Tonic und zu Pferdewetten. Elizabeth, "Queen Mum", genoss bei den Untertanen der Krone deutlich größere Sympathien als ihre gleichnamige, aber stets steife Tochter, die Königin. Autor: Martin Herzog

Ed Murrow, amerik. Journalist (Geburtstag 25.04.1908) WDR ZeitZeichen 25.04.2018 14:56 Min. WDR 5

Fake News gab es in 1950er Jahren auch. Nur hießen sie damals noch nicht so. Einer der wenigen, der seine Stimme unter dem Motto "Fakten statt Mutmaßungen" gegen den Zeitgeist der McCarthy-Politik erhob, war der angesehene CBS Fernsehmoderator Edward R. Murrow. Seine Sendung "See It Now" wurde zum Inbegriff des kritischen Widerstands gegen die Kommunistenhetze der 50er Jahre, und Ed Murrow zu einer Fernsehikone. Autorin: Almut Finck

Elisabeth Mann Borgese, Ökologin (Geburtstag 24.04.1918) WDR ZeitZeichen 24.04.2018 14:49 Min. WDR 5

Sie zählt zu den Pionieren der Ökologiebewegung. Elisabeth Mann Borgese wies schon Ende der sechziger Jahre auf die Verschmutzung und Überfischung der Meere hin. 1970 initiierte sie die erste Seerechtskonferenz und war 26 Jahre später maßgeblich an der Gründung des Internationalen Seegerichtshofs in Hamburg beteiligt. Auch die Kulturzeitschrift "mare" geht auf ihre Initiative zurück. Autorin: Heide Soltau

Indisches "Gesetz gegen sexuelle Belästigung" (23.04.2013) WDR ZeitZeichen 23.04.2018 14:48 Min. WDR 5

In Indien basiert die systematische Unterdrückung von Frauen nicht nur auf einer patriarchalen Gesellschaftsordnung, sondern auch auf einem jahrtausendealten Kastenwesen, sowie einem korrupten Polizei- und Justizapparat. Nach der brutalen Gruppenvergewaltigung und dem Tod einer Studentin in Delhi im Dezember 2012 protestierten Hunderttausende monatelang auf den Straßen Indiens. Die Politik reagierte, indem sie vorhandene Gesetze verschärfte und neue einführte. Autorin: Julia Schäfer

Giuseppe Torelli, ital. Komponist (Geburtstag 22.04.1658) WDR ZeitZeichen 22.04.2018 14:30 Min. WDR 5

Sechs Jahre lang, von 1685 bis 1701, wirkt Giuseppe Torelli als Gastarbeiter am Hof von Markgraf Georg Friedrich in Ansbach in Franken. Zuhause ist er jedoch in Bologna, und dort im Orchester der Kirche San Petronio. Torelli ist er auch Mitglied der berühmten Künstlervereinigung "Accademia Filarmonica" in Bologna, zu der später auch Mozart, Verdi oder Rossini gehören. Ganz besondere Bedeutung hat der Komponist Torelli allerdings für die Trompeter. Autor: Walter Liedtke

Romulus gründet Rom (am 21.04.753 v. Chr.) WDR ZeitZeichen 21.04.2018 14:54 Min. WDR 5

"753 - Rom schlüpft aus dem Ei", sagt eine alte Eselsbrücke für den Geschichtsunterricht. Was ist dran an Mythos und Sprichwort? Wie und wann entstand Rom wirklich? Und warum konnte daraus ein solch gewaltiges Reich entstehen, das unsere Kultur bis heute prägt? Autor: Ralph Erdenberger

Joan Miró, spanischer Künstler (Geburtstag 20.04.1893) WDR ZeitZeichen 20.04.2018 14:50 Min. WDR 5

Joan Miró gilt als Star der Kunstpostkarte und des Kunstplakats. Mirós Motive zieren millionenfach T-Shirts, Taschen oder Kaffeetassen. Kaum ein Büro, in dem nicht mindestens eine Kopie eines seiner Bilder hängt. Zu Tode reproduziert seine bunten und scheinbar oft heiteren, kindlich anmutenden Werke aus Sonne, Mond und Sternen. Dabei ist er neben Picasso und Dalí der wichtigste Vertreter der spanischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Autorin: Andrea Kath

Ferdinand I., Kaiser von Österreich (Geburtstag 19.04.1793) WDR ZeitZeichen 19.04.2018 14:35 Min. WDR 5

Ferdinand I. aus dem Haus Habsburg-Lothringen, genannt "Ferdinand, der Gütige" folgte 1835 seinem Vater Franz I. auf den österreichischen Kaiserthron. Allerdings galt der Thronfolger aufgrund diverser gesundheitlicher Probleme als kaum regierungsfähig. Während seiner Regierungszeit stand ihm die "Geheime Staatskonferenz" zur Seite, in der vor allem der machthungrige Fürst von Metternich das Sagen hatte. Autor: Herwig Katzer

"Kornwalzeraffäre" wird enthüllt (am 18.04.1913) WDR ZeitZeichen 18.04.2018 14:00 Min. WDR 5

Vor dem Ersten Weltkrieg steckte das deutsche Kaiserreich tief in der Krise. Umso erstaunlicher, wie der Kriegsminister auf Informationen über Korruption in der Rüstungsindustrie reagierte. Zugespielt hatte sie ihm der SPD-Abgeordnete Karl Liebknecht. Statt den Geheimnisverrat herunterzuspielen und intern zu regeln, schaltete die Militärführung die Polizei ein. Autor: Christoph Vormweg

Johanna Schopenhauer, Schriftstellerin (Todestag 17.04.1838) WDR ZeitZeichen 17.04.2018 14:39 Min. WDR 5

Sie war die Mutter des Philosophen Arthur Schopenhauer. Aber das ist gar nicht das Interessante. Die beiden haben sogar miteinander gebrochen und der Sohn hat sich geweigert, an ihr Totenbett zu treten. Johanna Schopenhauer war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert selbst eine Berühmtheit, eine Bestsellerautorin. Autorin: Claudia Belemann

Albert Schweitzer trifft in Lambarene ein (am 16.04.1913) WDR ZeitZeichen 16.04.2018 14:48 Min. WDR 5

Die Welt verändert man nur, wenn man selbst tätig wird. Nur dann kann man einen Unterschied machen. Doch wer würde schon als junger Mann auf eine glänzende Karriere verzichten und in den Urwald gehen? Albert Schweitzer hat genau das getan und die Sicherheit gegen das Risiko eingetauscht. Er gründete im heutigen Gabun ein Hospital und kümmerte sich dort um Menschen - fernab der Zivilisation. Autor: Sven Preger

Werner Muensterberger, Kunstsammler (Geburtstag 15.04.1913) WDR ZeitZeichen 15.04.2018 14:51 Min. WDR 5

Sein Leben spiegelt ein Jahrhundert in allen Facetten: Werner Muensterberger, geboren 1913 in Dortmund-Hörde, studiert Ethnologie und Kunstgeschichte. Wegen seiner jüdischen Wurzeln lebt er jahrelang im Versteck in Amsterdam, entkommt der Gestapo und baut sich schließlich in New York eine neue Existenz auf: als Psychoanalytiker. Autorin: Hildegard Schulte

Donaudampfschifffahrtsgesellschaft gegründet (am 14.04.1823) WDR ZeitZeichen 14.04.2018 14:18 Min. WDR 5

Vor 195 Jahren löst das Dampfschiff die bis dahin von Pferden am Ufer gezogenen Schiffe ab. Seitdem bewirtschaftet die Donaudampfschifffahrtsgesellschaft eine der schönsten Flussrouten der Welt: von Donauwörth über Regensburg, Passau, Linz, die Weinberge der Wachau nach Wien, weiter nach Budapest und bis zur Mündung der Donau ins Schwarze Meer. Autorin: Marfa Heimbach

Antiterrorgesetz verabschiedet (am 13.04.1978) WDR ZeitZeichen 13.04.2018 14:49 Min. WDR 5

Der Kampf gegen den Links-Terrorismus der 70er Jahre fand seinen Niederschlag in den Gesetzesbüchern. Mehrere Gesetze und Gesetzesänderungen sollten damals helfen, Mitglieder der Rote Armee Fraktion festzunehmen, die Kommunikation der Terroristen zu stören, Hausdurchsuchungen, Festnahmen, Personenkontrollen zu erleichtern. Schon damals führten die neuen Gesetze zu heftigen Diskussionen. Autor: Marko Rösseler

Hardy Krüger, Schauspieler (Geburtstag 12.04.1928) WDR ZeitZeichen 12.04.2018 14:35 Min. WDR 5

Weltstar und Weltbürger - der Schauspieler und Schriftsteller Hardy Krüger ist beides. Geboren 1928 avancierte der attraktive Berliner mit den blauen Augen und den strohblonden Haaren nach dem Krieg rasch zu einem international gefragten Star. Er spielte an der Seite von Hollywood-Größen wie John Wayne, James Stewart, Cathérine Deneuve und Sean Connery und stand in rund 75 Filmen vor der Kamera. Autorin: Steffi Tenhaven

Attentat auf Rudi Dutschke (am 11.04.1968) WDR ZeitZeichen 11.04.2018 14:48 Min. WDR 5

"Normalerweise fahre ich nicht allein rum. Es kann natürlich irgendein Neurotiker oder Wahnsinniger mal 'ne Kurzschlusshandlung durchführen", antwortet Rudi Dutschke am Morgen des 11. April 1968 in Berlin auf die Frage eines Radio-Reporters, ob er sich bedroht fühle. Der Vorsitzende des Deutschen Studentenbundes und Wortführer der Außerparlamentarischen Opposition (APO) hat viele Gegner - darunter den mächtigen Springer-Verlag. Autorin: Ariane Hoffmann

Bankgeheimnis in Luxemburg abgeschafft (am 10.04.2013) WDR ZeitZeichen 10.04.2018 14:22 Min. WDR 5

Es gilt als Durchbruch im Kampf gegen Steuerhinterziehung: Das kleine, reiche EU-Land Luxemburg kündigt 2013 an, künftig am internationalen Informationsaustausch über Zinserträge teilzunehmen. "Wir müssen uns am Kampf gegen Geldwäsche und Steuerbetrug beteiligen", erklärt der damalige Ministerpräsident Jean-Claude Juncker. Doch die Steuervermeidung internationaler Konzerne geht bisher nahezu uneingeschränkt weiter. Autor: Thomas Pfaff

Peter Stromer beginnt die Waldsaat (am 09.04.1368) WDR ZeitZeichen 09.04.2018 14:17 Min. WDR 5

Erstmals in Europa wurde ab diesem Ostertag 1368 eine große Fläche mit Tannen-, Kiefern- und Fichtensamen eingesät. Klingt nicht so wichtig, war es aber. Denn im Hochmittelalter brauchte die Wirtschaft Holz so nötig wie die heutige Wirtschaft Öl. Als Bau- und Werkstoff, als Brenn- und Rohstoff für die Eisenindustrie. Doch das Holz im Reichswald wurde knapp. Der Nürnberger Patrizier und Unternehmer Peter Stromer erreichte mit seiner Waldsaat einen Wirtschaftsaufschwung. Autor: Heiner Wember

Ernst Wilhelm Nay, Maler (Todestag 08.04.1968) WDR ZeitZeichen 08.04.2018 13:26 Min. WDR 5

"Eine Kunst, die einfach i s t, ohne etwas Erkennbares darzustellen", berichtet ein Besucher der Hamburger Nay-Ausstellung 1947. Insbesondere seine Scheibenbilder haben den Maler berühmt gemacht: Duftige, manchmal auch farbkräftige Kompositionen. Triumphe feiert Ernst Wilhelm Nay nach dem Krieg. Er gehört zu den wenigen deutschen Künstlern, die unmittelbar nach 1945 auch in Amerika Erfolg haben. Autorin: Monika Buschey

Jutta Hipp, Jazzpianistin (Todestag 07.04.2003) WDR ZeitZeichen 07.04.2018 14:39 Min. WDR 5

Ihre Karriere war kurz, dafür aber umso heftiger. Die Pianistin Jutta Hipp war die erste europäische Jazzmusikerin, die einen Vertrag beim berühmten amerikanischen Blue Note Label erhielt, noch vor ihren männlichen Kollegen. Drei Platten brachte Jutta Hipp bei Blue Note heraus, darunter eine mit dem berühmten Saxophonisten Zoot Sims. Dann gab sie ihre Karriere überraschend auf. Bis heute wird über die Gründe spekuliert. Autor: Thomas Mau

"Der kleine Prinz" von Saint-Exupéry erscheint (am 06.04.1943) WDR ZeitZeichen 06.04.2018 14:54 Min. WDR 5

"Ich möchte nicht, dass man mein Buch leicht nimmt", sagt der Pilot in Antoine de Saint-Exupérys "Der kleine Prinz". In der Tat handelt dieses wunderbare Märchen von nichts Geringerem als den Dingen, die im Leben wirklich wichtig sind: nicht Geld oder Macht, sondern Freundschaft und Menschlichkeit. Eine Botschaft, die bis heute Leser in aller Welt fasziniert. Autorin: Almut Finck

Charlton Heston, Schauspieler (Todestag 05.04.2008) WDR ZeitZeichen 05.04.2018 14:48 Min. WDR 5

Er war der Mann fürs Monumentale: Mit seiner athletischen Figur, dem markanten Profil und der großen Leinwand-Präsenz galt Charlton Heston als Idealbesetzung für Heroen aller Art. Heston, der aus Illinois stammte, war als junger Mann politisch liberal eingestellt. Im Alter wandelte er sich zum konservativen Sturkopf, der als Präsident der umstrittenen Waffenlobby NRA für das Recht auf Waffenbesitz kämpfte. Autorin: Christiane Kopka

Kolonisierung Sibiriens beginnt (am 04.04.1558) WDR ZeitZeichen 04.04.2018 14:25 Min. WDR 5

Iwan der Schreckliche ließ sich als erster Moskauer Fürst zum Zaren krönen. Er eroberte die mongolischen Khanate Kasan und Astrachan und erweiterte dadurch das russische Territorium nach Süden und Osten. Die turko-mongolischen Nomadenstämme wurden tributpflichtig. Die Ausbeutung Sibiriens begann. Die erste Konzession zur Bodennutzung am östlichen Rand des Reiches bekam 1558 die Familie Stroganow. Autor: Tobias Mayer

Wolf Vostell, Happening-Künstler (Todestag 03.04.1998) WDR ZeitZeichen 03.04.2018 14:33 Min. WDR 5

Am Anfang stand eine Lithographenlehre und der unbedingte Wunsch, die Kunst neu zu erfinden. Nach dem Studium in Wuppertal, Paris und Düsseldorf beginnt Wolf Vostell 1958 die künstlerische Revolution, obwohl das revolutionäre Jahrzehnt der 60er noch gar nicht angefangen hat. Mit "Das Theater ist auf der Straße" organisierte Vostell in Paris das erste Happening in Europa. Autor: Jörg Biesler

Balduin I., Graf von Boulogne (Todestag 02.04.1118) WDR ZeitZeichen 02.04.2018 14:49 Min. WDR 5

Es war eine flammende Rede, mit der Papst Urban II. zum Ersten Kreuzzug aufrief. Tausende folgten ihm und zogen ins Heilige Land. Auch Balduin von Boulogne war mit seinem älteren Bruder Gottfried von Bouillon dabei. Er suchte das, worauf die meisten Kreuzfahrer schielten: Macht und Reichtum. Balduin hatte Erfolg: Er gründete die Grafschaft Edessa, den ersten lateinischen Staat im Osten und wurde 1100 zum ersten König von Jerusalem gekrönt. Autorin: Maren Gottschalk