WDR ZeitZeichen Archiv

WDR ZeitZeichen Archiv

Hier finden Sie ZeitZeichen deren Sendedatum länger zurückliegt.

Sir George Everest, brit. Landvermesser (Todestag 01.12.1866) WDR ZeitZeichen 01.12.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 29.11.2096 WDR 5

Er war ein Besessener. Und ein unangenehmer Zeitgenosse. So zumindest beschreiben ihn die Chronisten. Sir George Everest war ein Pedant. Er liebte Zahlen und Präzision. Nichts konnte ihn von seinem Lebensziel abhalten. Keine Malaria, keine Tropenstürme, keine giftigen Schlangen oder wütende Tiger. Er wollte Indien vermessen und das Werk seines Vorgängers William Lambton vollenden. Autorin: Andrea Kath


Hamburger Feuerkasse gegründet (am 30.11.1676) WDR ZeitZeichen 30.11.2016 13:46 Min. Verfügbar bis 28.11.2096 WDR 5

Feuer und Flammen brachten Jahrhunderte lang Elend und Not über die Opfer. Wen es traf, der war ruiniert, er schrieb dann Bettelbriefe. Auf der Rangliste der Heimsuchungen und Ängste stand das Feuer ganz oben. Als im 17. Jahrhundert Teile Hamburgs in Schutt und Asche gelegt wurden, beschloss der Rat der Bürgerschaft Gegenmaßnahmen. So wurde am 30. November 1676 mit der Hamburger Feuerkasse die erste öffentlich-rechtliche Feuerversicherung gegründet. Autor: Jörg Beuthner


Giovanni Bellini, ital. Maler (Todestag 29.11.1516) WDR ZeitZeichen 29.11.2016 14:54 Min. Verfügbar bis 27.11.2096 WDR 5

Für Albrecht Dürer war die Sache klar: Giovanni Bellini war der Größte für ihn, der "pest im gemell", der Beste in der Malerei. Der Deutsche kam 1505 nach Venedig, als dort auch Tizian und Giorgione wirkten. Zu diesem Zeitpunkt war Bellini schon ungefähr 70, hoch angesehen als offizieller Maler der Republik Venedig und Schöpfer zahlreicher Altarbilder in den wichtigsten Kirchen Venedigs. Autorin: Ulrike Gondorf


Römisches Reich, größte Ausdehnung (im Jahr 116) WDR ZeitZeichen 28.11.2016 14:05 Min. Verfügbar bis 26.11.2096 WDR 5

Kommt es auf die Größe an? Für die alten Römer war das gar keine Frage: Je größer das Reich, desto besser. Das war jedenfalls die offizielle Position des Senats. In Wirklichkeit war natürlich auch der römischen Oberschicht klar: Jede Expansion kostet Geld - viel Geld. Und das muss irgendwie wieder reinkommen. So lohnte sich für Rom vor allem die Eroberung von bodenschatzreichen, fruchtbaren Gebieten mit einer sesshaften, möglichst städtischen Bevölkerung. Autorin: Helene Pawlitzki


Sophie Volland, frz. Intellektuelle (Geburtstag 27.11.1716) WDR ZeitZeichen 27.11.2016 14:54 Min. Verfügbar bis 25.11.2096 WDR 5

Es gibt kein Porträt von Sophie Volland. Kein Brief von ihr ist überliefert. Die einzige Spur: ihr Testament, in dem sie Denis Diderot, dem berühmten Schriftsteller und Herausgeber der "Enzyklopädie", einen Ring und eine Montaigne-Ausgabe vermachte. Louise-Henriette Volland, genannt Sophie, ist dennoch in die französische Literaturgeschichte eingegangen. 187 Briefe, die ihr Geliebter Denis Diderot an sie sandte, sind erhalten. Autor: Christoph Vormweg


Schlacht an der Somme endet (im November 1916) WDR ZeitZeichen 26.11.2016 14:30 Min. Verfügbar bis 24.11.2096 WDR 5

Der Tag des Angriffs an der Somme wurde zum schwarzen Tag in der britischen Militärgeschichte. Eine Woche lang hatten die Entente-Mächte im Ersten Weltkrieg die deutschen Stellungen bombardiert und glaubten, dass dort niemand mehr leben würde. Doch der britisch-französische Angriff blieb im deutschen Maschinengewehr-Feuer stecken. Insgesamt gab es in den knapp fünf Monaten der Schlacht schätzungsweise über eine Million Tote, Verwundete und Vermisste. Autor: Heiner Wember


Gewandhaus Leipzig, erstes Konzert (am 25.11.1781) WDR ZeitZeichen 25.11.2016 14:51 Min. Verfügbar bis 23.11.2096 WDR 5

Es begann mit 16 Musikern, die einem Stammpublikum von Adligen und Bürgern "Große Konzerte" in verschiedenen Leipziger Etablissements boten. Dem kunstsinnigen und geschäftstüchtigen Bürgermeister Carl Wilhelm Müller gelang es, einen richtigen Konzertsaal zu etablieren, im ungenutzten Dachgeschoß des Gewandhauses, des Messehauses der Tuchmacher. Am 25. November 1781 fand dort das erste Konzert statt, ein buntes Programm zeitgenössischer Musik. Autorin: Hildburg Heider


Ludwig Bechstein, Märchensammler (Geburtstag 24.11.1801) WDR ZeitZeichen 24.11.2016 14:50 Min. Verfügbar bis 22.11.2096 WDR 5

Er hatte eine Schwäche für verzauberte Prinzessinnen, heimtückische Hexen oder sprechende Fische - und ein besonderes Talent, davon zu erzählen. Ludwig Bechsteins "Deutsches Märchenbuch" war ein Bestseller des 19. Jahrhunderts und zu dieser Zeit viel erfolgreicher als die Märchen der Brüder Grimm. Autorin: Christiane Kopka


Papst Pius XII. akzeptiert Urknall als Schöpfung (November 1951) WDR ZeitZeichen 23.11.2016 15:01 Min. Verfügbar bis 21.11.2096 WDR 5

Eine kuriose Situation: Da beschreibt der Heilige Vater in einer Rede vor der Päpstlichen Akademie begeistert die Fortschritte der Wissenschaft, vor allem die Kosmologie des Urknalls, für ihn sozusagen ein Beweis der Schöpfung. Mehr noch: wäre die Geburt der Welt aus einem Uranfang nicht ein Gottesbeweis? Der belgische Priester und Physiker Georges Lemaitre unter den Zuhörern von Pius XII. reagiert geradezu entgeistert. Autor: Wolfgang Burgmer


Werner Mölders, Jagdflieger (Todestag 22.11.1941) WDR ZeitZeichen 22.11.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 20.11.2096 WDR 5

Deutsche Kriegshelden sind schwer aus der Mode gekommen - das ist erfreulich. Denn kann jemand als Vorbild dienen, dessen Lebensaufgabe darin bestand, anderen Menschen im Dienste Nazi-Deutschlands den Tod zu bringen? Vor 75 Jahren noch kannte Werner Mölders jedes Kind. Er war der deutsche Held im Luftkrieg. Kleine Jungs spielten mit Modellfliegern seine Schlachten nach. Ungezählte Verehrerinnen schickten ihm eindeutige Angebote. Autor: Marko Rösseler


Der Untergang der "Britannic" (am 21.11.1916) WDR ZeitZeichen 21.11.2016 14:33 Min. Verfügbar bis 19.11.2026 WDR 5

Jeder kennt die Geschichte der "Titanic". Aber nur wenige die ihres Schwesterschiffs, der "Britannic". Im ersten Weltkrieg diente die "Britannic" als Verwundetentransporter. Von Southhampton war sie auf dem Weg nach Limnos, wo es während der Kämpfe um die Dardanellen ein großes Lazarett gab. Am Morgen des 21. November 1916 fuhr die Britannic vor der Kykladeninsel Kea in ein deutsches Minenfeld. Autor: Wolfgang Landmesser


Helga Hahnemann, Entertainerin (Todestag 20.11.1991) WDR ZeitZeichen 20.11.2016 14:49 Min. Verfügbar bis 18.11.2096 WDR 5

Schlagfertig, laut, ätzend, derb - und niemals zu freundlich. Die Berliner Schnauze wird nicht überall geliebt. Immerhin hat sie einen Ruf. An dessen Verbreitung im Osten hat Helga Hahnemann einen großen Anteil. Doch sie fügte der Berliner Schnauze noch etwas Gefühlvolles hinzu. Sie konnte krachend komisch und melancholisch sein. Helga Hahnemann war die bekannteste, beliebteste und vielseitigste Entertainerin der DDR. Autor: Thomas Klug


Erster Welttoilettentag wird ausgerufen (am 19.11.2001) WDR ZeitZeichen 19.11.2016 14:55 Min. Verfügbar bis 17.11.2096 WDR 5

Jeder braucht sie, vor manchen ekelt man sich - aber daheim kann man auf ihr sitzend schon mal die ganze Zeitung lesen: Kaum ein Sitzmöbel wird so verkannt wie die Toilette. Da ist es gut, dass sich die Vereinten Nationen einen Tag ausgeguckt haben, der ganz ihr gehört: Der internationale Welttoilettentag. Autorin: Kerstin Hilt


George H. Gallup, am. Meinungsforscher (Geburtstag 18.11.1901) WDR ZeitZeichen 18.11.2016 14:41 Min. Verfügbar bis 16.11.2096 WDR 5

Bis zum 18. November des Jahres 1901 hatte die Menschheit ausschließlich die Möglichkeit, auf Propheten zurückzugreifen. Die wiederum beobachteten Tiere, lasen Teeblätter oder den Kaffeesatz, schauten in Erdlöcher oder nahmen Drogen, um herauszufinden, was in naher oder ferner Zukunft geschehen würde. Dann wurde George H. Gallup geboren, und er brachte das in die Welt, was man heute Meinungsforschung nennt. Autor: Wolfgang Meyer


Kaiser Wilhelm I. kündigt Sozialgesetzgebung an (am 17.11.1881) WDR ZeitZeichen 17.11.2016 13:29 Min. Verfügbar bis 15.11.2096 WDR 5

Die epochale Bedeutung seiner "Kaiserlichen Botschaft" hat der 84-Jährige Wilhelm I. womöglich gar nicht mehr erfasst. Ohnehin stammt der Text weitgehend vom Reichskanzler. Am 17. November 1881 verkündet Otto von Bismarck im Schloss, dass der Staat eine soziale Absicherung der Arbeiter in Angriff nehmen wird. Dahinter steckt politisches Kalkül. Autorin: Edda Dammmüller


"Frankfurter Zeitung" erscheint erstmals (am 16.11.1866) WDR ZeitZeichen 16.11.2016 14:51 Min. Verfügbar bis 14.11.2096 WDR 5

"Dahinter steckt immer ein kluger Kopf" - selten dürfte ein Werbespruch mehr Wirkung erzielt haben. Trotz Zeitungskrise und Auflagenrückgangs: Die FAZ lebt bis heute vom Ruf des konservativ-intellektuellen Aushängeschilds der deutschen Presselandschaft. Auch der Vorläufer der FAZ - die "Frankfurter Zeitung" - galt im Kaiserreich und der Weimarer Republik als eines der renommiertesten Blätter des Landes. Autor: Thomas Pfaff


Otmar von St. Gallen, Heiliger (Todestag 16.11.759) WDR ZeitZeichen 16.11.2016 14:50 Min. Verfügbar bis 14.11.2094 WDR 5

Im zeitlosen Kampf des Reiches gegen die Steuerkriminalität ernannte Pippin der Kurze für das Gebiet der heutigen Schweiz zwei besonders scharfe Steuervögte, Warin und Ruadhard mit Namen. Alsbald entdeckten die beiden ein verwerfliches Netzwerk: Um keine Steuern zu bezahlen, übertrugen alemannische Edelleute ihren Besitz auf die eben gegründete steuerfreie Abtei St. Gallen. Jetzt galt es, den Gründerabt von St. Gallen, den heiligen Otmar, vor Gericht zu bringen. Aber wie? Da kam der Teufel den Steuervögten zu Hilfe. Autor: Hans Conrad Zander © WDR 2016


Jean Gabin, franz. Schauspieler (Todestag 15.11.1976) WDR ZeitZeichen 15.11.2016 14:58 Min. Verfügbar bis 13.11.2096 WDR 5

"Beim Film ist es wie im Leben: Man beginnt als jugendlicher Liebhaber, dann wird man Charakterdarsteller und endet als komischer Alter." Das sagte der französische Schauspieler Jean Gabin. Auf seine Karriere trifft es allerdings nicht unbedingt zu. Er begann als Sänger und Tänzer auf den Pariser Bühnen. In den 30er Jahren wurde er zu einer Ikone des französischen Films. Autor: Detlef Wulke


Gottfr. Wilh. Leibniz, Universalgelehrter (Todestag 14.11.1716) WDR ZeitZeichen 14.11.2016 14:56 Min. Verfügbar bis 12.11.2096 WDR 5

Lässt sich die ganze Welt berechnen? Lässt sich Gott berechnen? Oder rechnet er mit uns? Leben wir in der besten aller möglichen Welten? Und was um Himmels Willen ist eine Monade? Monaden sind ein Gedankenkonstrukt des Philosophen und Mathematikers Gottfried Wilhelm Leibniz. Der Mann ist schon seinen Zeitgenossen als "wandelnde Akademie" ein wenig unheimlich, heute gilt er als das letzte Universalgenie. Autor: Marko Rösseler


Rudolf Schock, Sänger (Todestag 13.11.1986) WDR ZeitZeichen 13.11.2016 14:55 Min. Verfügbar bis 11.11.2096 WDR 5

Die Möglichkeiten des Mediums Schallplatte erkannte Rudolf Schock sehr früh. Seine Kritiker haben ihm das oft zum Vorwurf gemacht, zumal er mit besonderer Intensität das vermeintlich leichte Genre, besonders die Operette, bediente und seine Stimme auch munter Film und Fernsehen lieh. Darüber konnte man leicht vergessen, dass Schock ein wirklich großer Opernsänger war. Autor: Christoph Vratz


Egmont "Monti" Lüftner, Musikmanager (Geburtstag 12.11.1931) WDR ZeitZeichen 12.11.2016 14:51 Min. Verfügbar bis 10.11.2096 WDR 5

Egmont "Monti" Lüftner gründete 1958 im Auftrag des Bertelsmann-Verlags die Plattenfirma "Ariola". Als Chef des Labels entdeckte und vermarktete er so unterschiedliche Künstler wie Udo Jürgens, Peter Alexander, Mireille Mathieu und Heintje, später aber auch Cat Stevens, Bob Marley oder Whitney Houston. Der gebürtige Österreicher galt nicht nur als cleverer Geschäftsmann, sondern auch als Vertrauter und Freund der Stars mit denen er arbeitete. Autor: Herwig Katzer


Walde Huth, Modefotografin (Todestag 11.11.2011) WDR ZeitZeichen 11.11.2016 14:48 Min. Verfügbar bis 09.11.2096 WDR 5

Walberta, diesen Namen mochte sie nicht und nannte sich kurz Walde. Ihre Karriere beginnt 1945. Für die sogenannte Kennkarten-Aktion macht Walde Huth im Auftrag der Alliierten Bilder von Esslingens Einwohnern. Im Jahr darauf eröffnet sie ihr Atelier, erarbeitet sich einen Ruf als Modefotografin. In Paris nimmt sie ihre Modelle aus dem Studio mit auf die Straße. Die Magazine lieben ihren unangepassten Stil. Autorin: Veronika Bock


Gründung der "Akademie der Wissenschaften" (am 10.11.1751) WDR ZeitZeichen 10.11.2016 14:21 Min. Verfügbar bis 08.11.2096 WDR 5

Zwischen Neugier und Nutzen sitzt die Wissenschaft heute auf ihrem Posten. Taktgeber sind die Ziele Fortschritt und Entwicklung. Das war auch vor 265 Jahren nicht viel anders, als König Georg II. von Großbritannien, Kurfürst von Hannover die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen gründete. "Fecundat et Ornat" - sie befruchtet und ziert - steht als Leitspruch über dem Haus der zweitältesten Gelehrtengesellschaft. Autorinnen: Anja und Doris Arp


Edward VII., britischer König (Geburtstag 09.11.1841) WDR ZeitZeichen 09.11.2016 15:00 Min. Verfügbar bis 07.11.2096 WDR 5

Sechs Jahrzehnte lang stand er im Schatten seiner Frau Mama, und die war bis zuletzt nicht davon überzeugt, dass ihr Ältester einen brauchbaren Monarchen abgeben würde: Ständig nörgelte Queen Victoria an "Bertie" herum, wie der Thronfolger zuhause bei Königs gerufen wurde. Mit 59 Jahren wurde Edward VII. dann doch noch König, und ein gar nicht mal schlechter. Autor: Martin Herzog


Peter Weiss, Schriftsteller (Geburtstag 08.11.1916) WDR ZeitZeichen 08.11.2016 14:53 Min. Verfügbar bis 06.11.2096 WDR 5

Vielseitig begabt, erfolgreich und umstritten: Peter Weiss polarisierte und provozierte, künstlerisch und politisch. Er wurde in der Nähe von Potsdam geboren, seine Mutter war Schweizerin, sein Vater jüdischer Textilunternehmer. Schon 1935 zog die Familie aus Deutschland weg und landete auf Umwegen in Schweden. Peter Weiss lebte dort bis zu seinem Tod. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann


Alpenschutzabkommen wird unterzeichnet (am 07.11.1991) WDR ZeitZeichen 07.11.2016 14:55 Min. Verfügbar bis 05.11.2096 WDR 5

In den Alpen leben rund 14 Millionen Menschen. Seit gut 150 Jahren kommen auch Touristen hierher - zum Bergwandern im Sommer und zum Skifahren im Winter. Schon seit den 1950er Jahren warnen Natur- und Umweltschützer vor einer Zerstörung des empfindlichen Naturraumes. 1989 beschließen die Minister der Alpenstaaten ein Abkommen zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung der Alpen auszuarbeiten. Autorin: Andrea Kath


Bernsteinzimmer wird Zar Peter I. geschenkt (am 06.11.1716) WDR ZeitZeichen 06.11.2016 13:42 Min. Verfügbar bis 04.11.2096 WDR 5

Ursprünglich zierte es das Berliner Stadtschloss: Das legendäre Bernsteinzimmer. Weil es jedoch Zar Peter dem Großen so gut gefiel, zeigte sich Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. großzügig und schenkte es 1716 dem Zaren im Tausch gegen ein paar schmucke russische Soldaten und eine politische Allianz. Autorin: Daniela Wakonigg


Art Tatum, Jazzpianist (Todestag 05.11.1956) WDR ZeitZeichen 05.11.2016 14:07 Min. Verfügbar bis 03.11.2096 WDR 5

Manchen gilt der afroamerikanische Jazzpianist Art Tatum als einer der bedeutendsten Improvisatoren der Jazzgeschichte. Mit seiner rasenden Fingerfertigkeit und seinem harmonischen Reichtum brachte er sogar die virtuosesten Kollegen zum Staunen. Bei Auftritten in Clubs wollte nach ihm keiner mehr spielen. Selbst Fats Waller, das große Vorbild Art Tatums, hat gesagt: "Ich spiele bloß Klavier, heute Abend ist aber Gott im Haus." Autor: Thomas Mau


Walter Cronkite, amerik. Journalist (Geburtstag 04.11.1916) WDR ZeitZeichen 04.11.2016 14:55 Min. Verfügbar bis 02.11.2096 WDR 5

Er hat die US-Fernsehnation über die Mondlandung informiert, den Watergate Skandal und die Ermordung John F. Kennedys, Martin Luther Kings und John Lennons. Knapp zwei Jahrzehnte lang war sein väterlich-gutmütiges Durchschnittsgesicht mit der dicken, schwarz umrandeten Brille für die Amerikaner untrennbar mit großem und kleinem Weltgeschehen verbunden. Autorin: Almut Finck


Emirat Katar wird britisches Protektorat (am 03.11.1916) WDR ZeitZeichen 03.11.2016 14:54 Min. Verfügbar bis 01.11.2096 WDR 5

Es war nur eine Fußnote der Weltgeschichte, damals, mitten im Ersten Weltkrieg, als die Briten mit dem Vertrag vom 3. November 1916 Katar zum Protektorat erklärten, doch mit weitreichenden Folgen. Denn das kleine Scheichtum begab sich unter den Schutzschirm Londons, um im Schatten des großen Nachbarn Saudi-Arabien zu überleben. Autor: Christian Vogg


J. W. Radetzky von Radetz, Feldmarschall (Geburtstag 02.11.1766) WDR ZeitZeichen 02.11.2016 14:54 Min. Verfügbar bis 31.10.2096 WDR 5

Der alte Radetzky war der letzte große erfolgreiche Militär der Großmacht Österreich. Kriege gab es reichlich in seiner Karriere, denn im Nachgang zur französischen Revolution fiel Napoleon über die Nachbarstaaten her und dominierte sie ein Jahrzehnt lang. Radetzky lernte in dieser Zeit behutsames und planvolles Vorgehen - und warten. Autor: Heiner Wember


Ilse Aichinger, Schriftstellerin (Geburtstag 01.11.1921) WDR ZeitZeichen 01.11.2016 13:29 Min. Verfügbar bis 30.10.2096 WDR 5

Ilse Aichinger gehört zu den herausragenden deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit und zu den wenigen Frauen, die ihre Texte in der "Gruppe 47" vorlesen durften. Wie ihr Mann Günter Eich schrieb sie in den 50er und 60er Jahren erfolgreiche Hörspiele. Darin geht es um Bedrohung und Angst. Ihr letztes Buch, "Film und Verhängnis", erschien vor 15 Jahren. Autorin: Monika Buschey


Laura Bassi, erste Professorin Europas (Geburtstag 31.10.1711) WDR ZeitZeichen 31.10.2016 14:49 Min. Verfügbar bis 29.10.2096 WDR 5

Schon als Kind fiel sie durch Wissbegier und einen klaren Verstand auf. Noch im Grundschulalter lernte sie Latein und Französisch. Mit 12 Jahren erhielt sie den ersten Unterricht in Logik, Metaphysik und Physik. Und dann kam der Tag ihres Triumphes: Laura Bassi wurde öffentlich geprüft und konnte die Fragen der Professoren der Universität von Bologna beantworten. Autorin: Maren Gottschalk


Angelika Kauffmann, Malerin (Geburtstag 30.10.1741) WDR ZeitZeichen 30.10.2016 14:48 Min. Verfügbar bis 27.10.2096 WDR 5

Sie war ein Superstar des 18. Jahrhunderts: "Die ganze Welt ist verrückt nach Angelika", stellte ein Londoner Kupferstecher fest, und Goethe schwärmte: "Sie hat ein unglaubliches und als Weib wirklich ungeheures Talent." Die Malerin Angelika Kauffmann machte zu ihrer Zeit eine Karriere ohnegleichen. Wer in Europa auf sich hielt, ließ sich von "Miss Angel" porträtieren. Autorin: Christiane Kopka


"La Belle et la Bete", Filmuraufführung (am 29.10.1946) WDR ZeitZeichen 29.10.2016 14:32 Min. Verfügbar bis 26.10.2096 WDR 5

Regisseur Wim Wenders schwärmt von dem Fantasyfilm seines Kollegen Jean Cocteau: "La Belle et la Bete - Die Schöne und das Biest, wo man lange suchen muss, bis man einen noch schöneren Schwarzweißfilm findet." Bei den Filmfestspielen in Cannes hatte der Film seine Premiere. "La Belle et la Bete" gilt als ein Meisterwerk des poetischen Films, für das der Kameramann Henri Alekan traumhafte Bilder kreiert hat. In den Hauptrollen: Jean Marais und Josette Day. Autor: Detlef Wulke


Harvard Universität gegründet (am 28.10.1636) WDR ZeitZeichen 28.10.2016 14:31 Min. Verfügbar bis 25.10.2096 WDR 5

Der Name steht für die wohl bekannteste Hochschule der Welt: Harvard. Bildungs- und Geld-Elite auf dem Campus im US-Staat Massachusetts. Beste Studienbedingungen zu immensen Preisen. Mehrere Zehntausend-Dollar kostet ein Studienjahr. Im Vergleich zu den späteren Jahresgehältern der Absolventen aber eine überschaubare Summe. Autor: Sven Preger


Regierungskoalition von CDU/CSU u. FDP zerbricht (am 27.10.1966) WDR ZeitZeichen 27.10.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 25.10.2096 WDR 5

Wir können auch Haltung! Die FDP war nicht immer die Umfallerpartei, als die sie heute gilt. Im Herbst 1966 steigt sie aus der Koalition mit CDU und CSU aus, weil sie die Finanzplanung der Regierung Erhard nicht mittragen will. Um Löcher im Haushalt zu stopfen, will Erhard Steuern erhöhen. Die FDP lehnt das ab. Autorin: Katrin Brand


François Mitterand, franz. Politiker (Geburtstag 26.10.1916) WDR ZeitZeichen 26.10.2016 14:56 Min. Verfügbar bis 24.10.2096 WDR 5

Er war der erfolgreichste linke Staatsmann, den es in den drei führenden Ländern Westeuropas, Großbritannien, Frankreich und Deutschland, je gab - sagen die einen. Andere meinen: Nahezu seine gesamte politische Laufbahn und sein Privatleben basierten auf Lug und Trug, bestenfalls Opportunismus und Wetterwendigkeit. An beidem ist wohl etwas Wahres dran. Autorin: Almut Finck


Hybridkraftwerk in Prenzlau, Betriebsbeginn (am 25.10.2011) WDR ZeitZeichen 25.10.2016 13:37 Min. Verfügbar bis 23.10.2096 WDR 5

Strom, Wärme und Kraftstoff - all das liefert das Hybridkraftwerk in Prenzlau mit Hilfe erneuerbarer Energiequellen. Der damalige brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck weiht die Weltpremiere 2011 in der Uckermark ein. Das Hybridkraftwerk ist ein Pilotprojekt in der deutschen Energiewende. Es zeigt im kleinen Maßstab, wie sich erneuerbare Energien entsprechend dem Bedarf nutzen lassen, egal wie viel Wind gerade weht. Autorin: Anne Preger


Tycho Brahe, dänischer Astronom (Todestag 24.10.1601) WDR ZeitZeichen 24.10.2016 13:37 Min. Verfügbar bis 22.10.2096 WDR 5

Eine Sonnenfinsternis im Jahr 1560 entflammte seine Neugier: Seitdem steckte der dänische Astronom Tycho Brahe seine Nase in die Sterne - auch wenn er einen Teil seines Riechorgans bei einem Duell um eine mathematische Formel verlor. Mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit beobachtete und dokumentierte Brahe den Lauf der Himmelskörper. Sein Beobachtungsschatz war Grundstein für die späteren Theorien von Kepler. Autor: Ralph Erdenberger


Der Ungarnaufstand beginnt (am 23.10.1956) WDR ZeitZeichen 23.10.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 21.10.2096 WDR 5

Der Kommunismus gelangt in Ungarn schrittweise an die Macht. Zunächst ist das Land nach dem Zweiten Weltkrieg von Bauern und ihren Parteien geprägt. 1949 gewinnt die kommunistische Partei die Wahl zur Nationalversammlung und richtet eine brutale Herrschaft ein. Am 23. Oktober 1956 fordern Demonstranten in Budapest Meinungs- und Pressefreiheit. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti


Georges Brassens, franz. Chansonnier (Geburtstag 22.10.1921) WDR ZeitZeichen 22.10.2016 13:48 Min. Verfügbar bis 20.10.2096 WDR 5

Ein schüchternes Raubein mit Schnurrbart und Gitarre wurde nach dem 2. Weltkrieg zum Vater des modernen Textchansons: Georges Brassens. Das Vorbild nahezu aller deutschen Liedermacher verstand es unnachahmlich, eine gehobene klassische Sprache und Metrik mit frechen Gossenausdrücken zu mischen. Seine ausschließlich zu Gitarre und Kontrabass vorgetragenen Lieder, regelrechte Fabeln mit einer Moral am Schluss, erzählen von Freundschaft, Liebe und Tod. Autorin: Sabine Mann


Venetien stimmt für Anschluss an Italien (am 21.10.1866) WDR ZeitZeichen 21.10.2016 14:31 Min. Verfügbar bis 19.10.2096 WDR 5

Im Grunde ist diese Volksabstimmung eine Farce. Am 21. Oktober 1866 stimmt Venedig über seinen Anschluss an das Königreich Italien ab. Dabei ist der längst vertraglich geregelt, sind die österreichischen Truppen schon abgezogen. Venedig, die einst stolze Seerepublik, ist zur Verfügungsmasse beim Vertragspoker der Großmächte herabgesunken. Autorin: Edda Dammmüller


Otto Pankok, Maler (Todestag 20.10.1966) WDR ZeitZeichen 20.10.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 18.10.2096 WDR 5

Was soll die Kunst? Diese Frage muss sich jeder stellen, der künstlerisch arbeitet. Für Otto Pankok war die Antwort klar wie für wenige. Die Kunst soll den Menschen zeigen, sein Leiden und seinen Schmerz. Die Zeit, in der Pankok arbeitete, bot dafür reichlich Material. Zwei Weltkriege und die Verfolgung durch den Nationalsozialismus musste Pankok überstehen. Autor: Jörg Biesler


Johann Ohneland, englischer König (Todestag 19.10.1216) WDR ZeitZeichen 19.10.2016 14:32 Min. Verfügbar bis 17.10.2096 WDR 5

Er wird wohl für immer der böse kleine Bruder bleiben, der englische König Johann Ohneland, Konkurrent und Nachfolger des strahlenden Kreuzfahrers Richard Löwenherz. Den Beinamen "Lackland", "Ohneland" bekam er, weil er bei der ersten Verteilung des Herrscher-Erbes nicht bedacht wurde. Später versuchte er mit Gewalt zu holen, was die Brüder ihm nicht geben wollten. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann


Klaus Kinski, Schauspieler (Geburtstag 18.10.1926) WDR ZeitZeichen 18.10.2016 14:45 Min. Verfügbar bis 16.10.2096 WDR 5

Er war der "Irre vom Dienst" und hat diese Rolle mit Hingabe gespielt. Genie und Wahnsinn gingen bei Klaus Kinski Hand in Hand, und so legendär wie seine Leinwand-Präsenz sind seine Ausraster und Publikumsbeschimpfungen. Er konnte nie genug bekommen - nicht genug Geld, nicht genug Sex, nicht genug Verehrung. 2013 beschuldigte ihn seine Tochter Pola in ihrem Buch "Kindermund", sie als Kind und Jugendliche immer wieder sexuell missbraucht zu haben. Autorin: Christiane Kopka


Johannes Adolph Ibach, Klavierbauer (Geburtstag 17.10.1766) WDR ZeitZeichen 17.10.2016 14:56 Min. Verfügbar bis 15.10.2096 WDR 5

Der Wuppertaler Klavierfabrikant Johannes Adolf Ibach baute seine Instrumente nach Auftrag und er verkaufte sie nur direkt aus seinem Handwerksbetrieb. Als er Ende der 1790er Jahre seine erste eigene Werkstatt im heutigen Wuppertal-Oberbarmen gründete, war der Beruf des Klavierbauers noch eine Spezialisierung des Schreinerhandwerks. Ibach ahnte nicht, auf welche Goldader er damit gestoßen war. Autor: Walter Liedtke


Erste größere Operation mit Äthernarkose (am 16.10.1846) WDR ZeitZeichen 16.10.2016 14:53 Min. Verfügbar bis 14.10.2096 WDR 5

Meilenstein, Zeitenwende, Sternstunde - was am 16. Oktober 1846 in Boston gelang, veränderte die Medizin für immer. Der junge Zahnarzt Green Morton hatte die renommierten Ärzte der Stadt eingeladen, um ihnen die Wirkung seiner Entdeckung zu demonstrieren. Sein Patient atmete durch einen Glaskolben Äther ein, fiel in einen tiefen Schlaf und kurz darauf konnte der Chirurg John Warren den Tumor am Kinn mühelos entfernen. Autor: Jörg Beuthner


Vergil, römischer Dichter (Geburtstag 15.10.70 v. Chr.) WDR ZeitZeichen 15.10.2016 14:57 Min. Verfügbar bis 13.10.2096 WDR 5

Mit einer ungebügelten Toga und losen Stiefeln bekleidet soll er durch die hohe römische Gesellschaft gestapft sein. Publius Vergilius Maro galt zudem als ein scheuer, zurückhaltender Mensch und als ein schlechter Redner. Ausgerechnet so einer soll die römische Dichtung zu ihrer Blüte geführt, soll den Römern in seiner Aeneis einen Gründungsmythos ihrer Stadt und damit des römischen Reiches geschenkt haben? Autor: Marko Rösseler


Alexander Zemlinsky, Komponist (Geburtstag 14.10.1871) WDR ZeitZeichen 14.10.2016 14:54 Min. Verfügbar bis 12.10.2096 WDR 5

Alexander Zemlinsky war einer der begabtesten Komponisten und Dirigenten der Wiener Moderne nach 1900. Als Dirigent in Wien, am Neuen Deutschen Theater in Prag und an der Krolloper hatte Alexander Zemlinsky bedeutende Erfolge, während seine eigenen Opern, Sinfonien, Streichquartette und Lieder - sämtlich Werke von höchster handwerklicher und poetischer Qualität - nach seinem Tod 1942 im amerikanischen Exil fast vergessen wurden. Autor: Michael Struck-Schloen