Türkische Außenpolitik & Bürger in Wut

WDR 5 Politikum - Der Meinungspodcast 15.05.2023 21:41 Min. Verfügbar bis 14.05.2024 WDR 5

Wird das Wahlergebnis Auswirkungen auf die türkische Außenpolitik haben? Außerdem: Was ist aus den Bundeswehrhelfer:innen in Afghanistan geworden? Und: Sind "Bürger in Wut" harmloser als die AfD?


Damit beschäftigt sich unser Meinungspodcast heute im Detail:

Host Carolin Courts bewegt heute der Ausgang der Wahl in Bremen besonders. Was verbirgt sich hinter der Gruppierung „Bürger in Wut“? Und ist der Bremer an sich besonders emotional? (00:40)

Politikum-Gesprächspartner Roy Karadag, Politikwissenschaftler und Türkei-Experte, ist desillusioniert, was das Ergebnis der Wahlen in der Türkei angeht. Aber selbst wenn Erdogan die Wahl nicht gewinnen sollte, glaubt er nicht, dass sich die türkischen Außenpolitik wesentlich verändern wird. (02:43)

Schönes Feedback aus der Politikum-Community: Hörer:innen melden sich mit Lob für unser Podcast. Wenn auch Sie Meinungen, Anregungen oder Ideen haben, schreiben Sie uns an politikum@wdr.de oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht an die Nummer 0172 253 00 42. (12:08)

Thema am Politikum-Küchentisch ist das Schicksal der Bundeswehrhelfer:innen, die in Afghanistan zurück gelassen wurden. Wir hier im Politikum-Team legen uns solche Themen regelmäßig auf Wiedervorlage und schauen darauf, was daraus geworden ist. Die positive Nachricht: ein großer Teil von ihnen ist mittlerweile in Deutschland. (13:43)

Viele Büros stehen seit der Pandemie ungenutzt leer – nämlich ungefähr dreimal so viele wie davor. Millionen Quadratmeter im ganzen Land! Host Carolin Courts stellt sich vor, wie viele Leute auf diesen Flächen wohnen könnten. (19:37)

Wenn Sie noch mehr Lust auf wertvolle Inhalte haben, dann hören Sie doch mal bei den Kolleginnen und Kollegen des WDR 5 Medienmagazin-Podcasts rein: Töne, Texte, Bilder. Da gibt es Hintergründiges und Aktuelles rund um Medien. Thema in dieser Woche: u.a. das Buch von Kai Diekmann "Ich war Bild" – Wie es ist, 16 Jahre an der Spitze der Bildzeitung zu stehen, hat Ex-Chefredakteur Kai Diekmann aufgeschrieben.

Download