Russlands verletzte Gefühle

Russlands verletzte Gefühle

WDR 5 Politikum - Gespräch 03.12.2019 05:41 Min. Verfügbar bis 02.12.2020 WDR 5

Das Verhältnis zu Russland ist angespannt, weil die Osterweiterung der NATO das russische Selbstwertgefühl verletzt hat. Diese Verletzung macht Russland unkalkulierbar, meint der Politologe und Sicherheitsexperte Ulrich Kühn von der Uni Hamburg.

Download