WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2018 | 06:01 Min.

Wenn in einer Hausarztpraxis Fehler passieren, kann das gravierende Folgen für das Wohlergehen von Patienten haben. Prof. Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, zur Einführung eines systematischen Fehlermanagements.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 16.08.2018 | 01:58 Min.

Der Bund der Steuerzahler stellt die Entwicklung der Abfall- und Abwassergebühren in den nordrhein-westfälischen Kommunen vor. Und deckt auf, dass die Kommunen die Müllgebühren ungleich und oft nicht transparent erheben. Leo Flamm kommentiert.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 15.08.2018 | 03:51 Min.

Nach dem Brückeneinsturz im italienischen Genua stellt sich die Frage: Müssen wir uns auch in Deutschland Sorgen um derartige Vorfälle machen? Experten bewerten ein Drittel der deutschen Brücken als instandsetzungsbedürftig.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.08.2018 | 06:17 Min.

Justizministerin Barley plant, beim Immobilienkauf die Maklerkosten dem "Bestellerprinzip" zu unterstellen. Dies aber gelte schon lange, so Immobilienexperte Volker Eichener. Der große, wichtigere Kostenblock sei die Grunderwerbssteuer.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 15.08.2018 | 03:05 Min.

Bei deutschen Athleten gibt es eine neue Lieblings-Disziplin: Hochleistungs-Schmollen. Die Sportlerinnen und Sportler sind sauer darüber, dass die Kanzlerin nicht zum Feiern in die Kabine kam. Ein Skandal, meint Carolin Courts im Schrägstrich.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 15.08.2018 | 02:54 Min.

Verschobene Operationen, Einschränkungen in der Notaufnahme: Seit knapp zwei Monaten wird an der Uniklinik Düsseldorf gestreikt. Mitarbeiter haben nun Ministerpräsident Armin Laschet um Hilfe gebeten. Peter Hild berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.08.2018 | 05:20 Min.

Verena Papke von SOS Méditerranée steht in Kontakt zur Crew der "Aquarius". Kritik an der Seenotrettung weist sie zurück: Menschen würden weiterhin vor den unvorstellbaren Umständen in ihren Heimatländern flüchten – unabhängig von einem konkreten Ziel.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 15.08.2018 | 03:45 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.08.2018 | 05:21 Min.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin meldete im August 2017 Insolvenz an. Ein Jahr danach zieht der Luftfahrt-Journalist Jens Flottau Bilanz: "Diese Lücke, die Air Berlin gerissen hat, haben andere schon wieder geschlossen".

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 15.08.2018 | 01:20 Min.

CDU-Ministerpräsident Günther hatte sich offen für Koalitionen mit der Linken im Osten gezeigt. Die Debatte um ein mögliches Bündnis hat heftige Diskussionen ausgelöst. Pro: Nina Barth erwartet, dass alle demokratische Parteien miteinander sprechen. Vor allem dann, wenn "klassische" Koalitionen nicht möglich sind.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 15.08.2018 | 02:32 Min.

Nach tagelanger Irrfahrt darf das Seerettungsschiff Aquarius endlich einen Hafen in Malta ansteuern. Endlich - ein bitterer Beigeschmack bleibt jedoch, meint Holger Beckmann in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 14.08.2018 | 03:44 Min.

Selbst bei modernen Paaren dominiert mit der Geburt eines Kindes häufig das traditionelle Familienmodell. Weit über 95 Prozent der Kurmaßnahmen werden für Mütter bewilligt – in letzter Zeit aber kommen immer häufiger auch Väter. Eine Reportage von Silke Schmidt.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 14.08.2018 | 03:44 Min.

Selbst bei modernen Paaren dominiert mit der Geburt eines Kindes häufig das traditionelle Familienmodell. Weit über 95 Prozent der Kurmaßnahmen werden für Mütter bewilligt – in letzter Zeit aber kommen immer häufiger auch Väter. Eine Reportage von Silke Schmidt.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 14.08.2018 | 01:21 Min.

Schleswig-Holsteins CDU-Ministerpräsident Daniel Günther hat sich offen für Koalitionen mit der Linken im Osten gezeigt. Evi Seibert bemängelt dies in ihrem Kommentar: Mit einer Koalition von Links und Rechts werde Regieren beliebig.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.08.2018 | 07:56 Min.

Das Stromnetz soll ausgebaut werden, um den Energie von Windkraftanlagen in der Nordsee auch in den Süden Deutschlands zu bringen. "In Wirklichkeit geht es dabei um den Transport von Kohlestrom", kritisiert Stephan Grüger, Vizepräsident von Eurosolar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.08.2018 | 06:18 Min.

Viele Bayern wollen eine Koalition von CSU und Grünen. Grundsätzlich sei ihre Partei gesprächsbereit, sagt Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze. "Wenn die CSU aber weiter auf ihrem antieuropäischen Kurs schwimmt, wird es sehr, sehr schwierig."

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 14.08.2018 | 02:50 Min.

700 Kilometer unterirdisch verlegte Stromkabel sollen künftig den Strom aus dem Norden in den Süden Deutschlands leiten und damit die Energiewende ermöglichen. Bettina Altenkamp mit einer Übersicht zu Bau und Planung, Gegnern und Befürwortern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.08.2018 | 05:52 Min.

Die türkische Lira befindet sich im freien Fall. Ifo-Chef Clemens Fuest begründet dies mit dem schwindenden Vertrauen der Märkte in die türkische Wirtschaftspolitik. Die US-Sanktionen wären nur "der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt".

WDR 5 Morgenecho - Satire | 14.08.2018 | 02:25 Min.

Der Sharing Economy gehört die Zukunft. Im Jahr 2028 teilen wir nicht nur Wohnungen, sondern auch Spielzeug, Kleinkinder und Ehepartner, prognostiziert Jana Fischer in den "Berichten von Morgen".

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 14.08.2018 | 03:26 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 13.08.2018 | 03:34 Min.

Immer wieder kommt es in NRW zu Bränden in Tierställen - und das unabhängig von der Hitze. Anlass, einmal genauer auf den Brandschutz zu schauen. Sabine Tenta berichtet, wie dieser geregelt ist, und was alles bei der Rettung der Tiere eine Rolle spielt.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.08.2018 | 02:54 Min.

Ein deutscher DAAD-Stipendiat ist aus China ausgewiesen worden. Zuvor hatte er dort im Rahmen eines Journalismus-Seminars über die Verfolgung von Menschenrechtsanwälten recherchiert und einen Film gedreht, berichtet China-Korrespondent Axel Dorloff.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.08.2018 | 06:17 Min.

"Spätestens im Herbst benötigen die Landwirte echte finanzielle Unterstützung", sagt Ursula Heinen-Esser, NRW-Landwirtschaftsministerin (CDU). Beim zweiten Bund-Länder-Treffen sollen Voraussetzungen für schnelle Finanzhilfen beschlossen werden.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.08.2018 | 04:00 Min.

"Bei Gefährdern, die abgeschoben werden, wird automatisch eine Einreisesperre verhängt", so WDR-Reporter Dirk Groß-Langenhoff. Wenn das Oberverwaltungsgericht Münster die Abschiebung von Sami A. für unrechtmäßig erkläre, sei auch die Sperre hinfällig.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 13.08.2018 | 04:18 Min.

Der CDU-Politiker Daniel Günther hat laut über mögliche Koalitionen mit der Linkspartei in Ostdeutschland nachgedacht - dafür erntet er heftige Kritik.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.08.2018 | 06:39 Min.

"Wir brauchen dringend einen europäischen Verteilmechanismus", fordert die Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock. Das Flüchtlingsabkommen, das die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Spanien geschlossen habe, sei nicht weitgehend genug.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.08.2018 | 02:50 Min.

Ferienzeit ist Urlaubszeit. Aber nicht für alle. Viele Menschen in Deutschland können sich keinen Urlaub leisten. Eine Reportage von Sebastian Auer über eine Familie in Gladbeck, die die Ferienzeit dennoch so gut wie möglich gestalten will.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.08.2018 | 05:51 Min.

"Wir wollen ein Flüchtlingsregiment, das der Humanität verpflichtet ist, aber auch den Rechtsstaat durchsetzt", sagt FDP-Innenpolitiker Stephan Thomae. Das Flüchtlings-Abkommen mit Spanien gehe in die richtige Richtung, aber nicht weit genug.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 11.08.2018 | 03:38 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.08.2018 | 02:05 Min.

Die doppelte Staatsbürgerschaft soll in Deutschland eigentlich die Ausnahme sein. Doch immer mehr Eingebürgerte haben einen Doppelpass. Sabine Müller sieht in ihrem Kommentar kein Problem darin.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 11.08.2018 | 03:39 Min.

In der Landwirtschaft waren im zweiten Jahresquartal 11.000 Stellen unbesetzt. Ein Landwirt und Gestütsbesitzer aus dem kleinen Örtchen Töven am Niederrhein hat einen Azubi aus Guinea auf ungewöhnliche Weise gefunden. Eva Karnofsky berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.08.2018 | 06:28 Min.

Wie viele europäische Länder hat nun auch Deutschland eine politische Bewegung: #Aufstehen. Was unterscheidet sie von einer Partei? Und lässt sie sich eindeutig dem linken Spektrum zuordnen? Ein Interview mit dem Politologen Albrecht von Lucke.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.08.2018 | 04:41 Min.

Höllisch heiße Reise: Die US-Weltraumbehörde NASA schickt am Samstag (11.09.2018) erstmals ein Forschungsraumschiff zur Sonne, das durch die Atmosphäre unseres Zentralgestirns fliegen wird. Ein Gespräch mit WDR-Wissenschaftsredakteur Jan Friese.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.08.2018 | 07:11 Min.

Vor einer Woche fiel der Startschuss für die neue, linke Sammlungsbewegung #Aufstehen. Viele Grüne, Sozialdemokraten und Linke sind skeptisch. Mitinitiatorin Sevim Dagdelen sieht sie im Interview als Chance, "alle progressiven Kräfte zusammen zu bringen".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 05:07 Min.

Der Städtetag fordert eine Kindergeld-Reform um die Beträge für Zuwanderer-Kindern anzupassen, wenn diese im Ausland geblieben sind. "Man muss die Frage stellen können: Hat das System nicht Fehlanreize?", sagt Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 06:47 Min.

Bioangebote gibt es mittlerweile auch im Discounter. Aber Bio ist nicht gleich Bio. "Wir müssen aufzeigen, welche Konsequenzen wir mit welchem Einkauf auslösen", sagt Michael Radau, Präsident des Handelsverbands NRW und Chef der SuperBioMarkt AG.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 04:43 Min.

US-Star Kylie Jenner wird 21 und soll bis Ende des Jahres die jüngste Selfmade-Milliardärin sein. Ihr Geld verdient sie als Influencerin auf Instagram. Ein Berufsbild, das es auch in Deutschland gibt, erklärt Netzexperte Dennis Horn.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 06:02 Min.

Bei Ryanair streiken die Piloten für faire Bezahlung und faire Arbeitsbedingungen. "Wir sehen es nicht so, dass man um jeden Preis irgendwelche Flüge anbieten muss", sagt Janis Georg Schmitt von der Pilotenvereinigung Cockpit.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 10.08.2018 | 04:22 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 10.08.2018 | 03:58 Min.

Die Stadt Dortmund hat Anlaufstellen eingerichtet, die Flüchtlingen, ehrenamtlichen Helfern und Alteingesessenen gleichermaßen helfen sollen. Hier sind alle "lokal willkommen", ob mit Alltagsfragen oder Nachbarschaftsproblemen. Almut Horstmann berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 10.08.2018 | 02:50 Min.

Die Migrationsfrage dürfe nicht zum Spaltpilz der EU werden, so Bundesaußenminister Heiko Maas. Doch sie spalte Europa längst, meint Holger Beckmann in seinem Kommentar, und in den Debatten gingen die Menschen vergessen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 04:58 Min.

Nach dem Großbrand in Siegburg hat die Stadt viele Wohnraum-Angebote für Betroffene erhalten. "Ich bin zuversichtlich, dass wir die Leute unterbringen", sagt Jan Gerull, Sprecher der Stadt. Außerdem hätten Bürger "viele tolle Hilfsangebote" gemacht.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.08.2018 | 06:09 Min.

Der Ost-Kongo kämpft mit dem Ebola-Virus - während Rebellen immer wieder Gebiete plündern. "Alle paar Monate finden Vertreibungen statt - und das erschwert extrem die Bedingungen", sagt Eva Rosenkranz von der Kinderhilfsorganisation World Vision.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 10.08.2018 | 03:18 Min.

Aktuell wird diskutiert, Kindergeldbeträge an die Lebenshaltungskosten anzupassen. Denn viele der Kinder leben gar nicht in Deutschland. Aber wäre das überhaupt mit den Grundwerten der EU zu vereinbaren? Ein Beitrag von Andreas Meyer-Feist.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.08.2018 | 05:51 Min.

Der Bedarf an Pflegekräften steigt immer mehr an. "Wir müssen an mehreren Baustellen kräftig arbeiten", sagt Friedhelm Fiedler vom Arbeitgeberverband Pflege. Es brauche mehr Auszubildende und ein Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 09.08.2018 | 03:53 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.08.2018 | 05:22 Min.

Der angekündigten Regen werde die Waldbrandgefahr nicht unbedingt senken, sagt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands. Überschwemmungen seien möglich - aber als Hausbesitzer könne man sich darauf vorbereiten.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 09.08.2018 | 01:57 Min.

Heute wird bei Ryanair wieder gestreikt - für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen. 250 Flüge sollen in Deutschland ausfallen. Hendrik Buhrs aus der Wirtschaftsredaktion hat einige Tipps für Betroffene zusammengestellt.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.08.2018 | 05:19 Min.

WDR-Kulturexperte Stefan Keim empfiehlt die diesjährige Ruhrtriennale als hochinteressant, vielstimmig und komplex. Die Antisemitismusdebatte und die Kritik an Intendantin Stephanie Carp hält er im Kern für "ein Problem der Kommunikation."

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.08.2018 | 06:31 Min.

Die Uhr zum geplanten Brexit im März 2019 tickt, und noch ist keine Lösung für einen geordneten Ausstieg in Sicht. Guntram Wolff, Direktor Bruegel-Institut, zu stockenden Verhandlungen, Streitpunkten und den Risiken eines "No Deals".