WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.01.2018 | 02:52 Min.

Die Verkaufszahlen in Deutschland zeigen: Immer mehr Käufer wollen die Pseudo-Geländewagen, die Hersteller reagierten mit neuen SUV-Modellen - trotz der viel diskutierten Mobilitätswende. Kommentar von Martin Gent, WDR-Wissenschaftsredaktion.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.01.2018 | 05:21 Min.

Eine WDR-Recherche ergibt: Obwohl allein 2017 500 Millionen Euro Fördergelder für Schulsanierungen bereit lagen, haben die NRW-Kommunen nur 223 Millionen Euro abgerufen. Reporter Sebastian Auer in der Theodor Heuss Realschule, Solingen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.01.2018 | 04:57 Min.

Vor seinem Besuch bei Kanzlerin Merkel sah der österreichische Regierungschef Kurz kein "unterkühltes Verhältnis", trotz der Differenzen in der Flüchtlingspolitik. Ein Gespräch mit Heinz Sichrovsky vom Wiener Wochen-Magazin "News"

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 17.01.2018 | 02:59 Min.

Die "Sozen" sollen sich mal nicht so anstellen und auf dem Parteitag mit hundert Prozent für die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit der Union für eine "Große Koalition" stimmen, meint Peter Zudeick in seinem satirischen Schrägstrich.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.01.2018 | 05:47 Min.

Am 3. März 2009 stürzte in Köln bei U-Bahnbauarbeiten das Stadtarchiv ein. Zwei Anwohner starben, Unmengen Archivalien gingen verloren. Zu Beginn des Strafprozesses ein Interview mit Bettina Schmidt-Czaia, Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.01.2018 | 05:41 Min.

Der neue polnische Außenminister Czaputowicz steht bei seinem Antrittsbesuch in Berlin vor der Aufgabe, das schwierige Verhältnis zwischen den beiden Staaten zu verbessern. Der polnische Botschafter Andrzej Przyłębski zum Stand der Beziehungen.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 16.01.2018 | 03:10 Min.

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat ihre Projekte für die nächsten Monate vorgestellt. Es zündet nicht, findet Stefan Lauscher in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.01.2018 | 05:59 Min.

SPD-Chef Martin Schulz will und muss die NRW-Genossen von den Sondierungs-Ergebnissen überzeugen und auf die GroKo einstimmen. Ob ihm das gelungen ist? Fragen an Anna Spaenhoff, SPD-Delegierte und Juso-Vorstand in Dortmund.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.01.2018 | 05:53 Min.

Spuren von SPD und CSU lassen sich leicht aus dem Sondierungspapier heraus lesen. Aber wie viel CDU steckt eigentlich da drin und wo findet sich ihre Handschrift? Im Interview Karl-Josef Laumann (CDU), Sozialminister in NRW.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.01.2018 | 06:13 Min.

2017 gab es bis Ende September 273.000 Klagen gegen abgelehnte Asylentscheidungen, 44 Prozent dieser Klagen hatten Erfolg. Warum so viele? Ein Gespräch mit Robert Seegmüller, Vorsitzender des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 16.01.2018 | 03:38 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.01.2018 | 05:26 Min.

Die EU-Fischereiminister wollen die sogenannte Elektrofischerei mit Einschränkungen erlauben. Befürworter beurteilen die Fangmethode als umweltschonend und innovativ. Stella Nemecky, Fischereiexpertin des WWF, warnt hingegen vor den potenziellen Folgen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.01.2018 | 07:00 Min.

Gregor Gysi (Linke) wird heute (16.1.2018) 70 Jahre alt. Ein Thema hat ihm bei seiner politischen Karriere immer besonders am Herzen gelegen: die Debattenkultur, der Streit. Hätte er dabei die SPD in der Opposition gern an seiner Seite?

WDR 5 Morgenecho - Satire | 15.01.2018 | 02:34 Min.

Donald Trump kündigt die Verleihung eines „Fake News Award“ an, einer Ehrung für die aus seiner Sicht schlimmsten Falschmeldungen. Ein Ritterschlag für die seriösen Medien! Aber: Wohin soll es führen, wenn keine Einigkeit mehr darüber herrscht, was wir glauben sollen? Die Satire von Jana Fischer.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.01.2018 | 06:00 Min.

Am Montag (15.01.2018) sollen die CSU-Parteigremien dem Sondierungspapier zustimmen. Wie zufrieden ist Dorothee Bär, CSU-Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, mit den Ergebnissen? Gerade in ihrem Fachbereich?

WDR 5 Morgenecho - Reportage | 15.01.2018 | 03:13 Min.

In den Notaufnahmen der Krankenhäuser herrscht reger Betrieb – auch weil viele Patienten mit eher harmlosen Krankheiten in die Ambulanz kommen. Einige Kliniken in NRW haben Lösungen gegen überfüllte Notaufnahmen gefunden, berichtet Sebastian Auer.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.01.2018 | 06:34 Min.

In der SPD werden nach Abschluss der Sondierungsgespräche mit der Union Forderungen laut, das Sondierungsergebnis müsse nachgebessert werden. Ein Gespräch mit dem SPD-Vizevorsitzenden Ralf Stegner, der ebenfalls Nachbesserungen fordert.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 15.01.2018 | 03:23 Min.

Ein deutscher Lehrerpreis geht an das Projekt "Lerntheken in Mathematik" der Gesamtschule Eiserfeld in Siegen. Was macht diesen Unterricht so besonders? Wie gelingt es den Lehrerinnen, die Schüler zu begeistern - und sich selbst für diesen Beruf?

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 15.01.2018 | 04:03 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.01.2018 | 06:25 Min.

Was Union und SPD ins Sondierungspapier geschrieben haben, begrüßt der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Die Fortschreibung der Finanzmittel für die Kommunen in den Bereichen Integration, Bauen und Verkehrspolitik sei "ein klares Signal", sagt Geschäftsführer Gerd Landsberg.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.01.2018 | 06:00 Min.

Am Montag wird in Berlin der Deutsche Lehrerpreis verliehen. Warum gelingt es manchen Lehrern besser als anderen, innovativen Unterricht zu gestalten? Ein Gespräch mit Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 07:40 Min.

Die Sondierer haben die Weichen auf GroKo gestellt. Ob es Koalitionsgespräche geben wird, hängt aber noch vom SPD-Parteitag ab. Wie stellt sich die CDU bis dahin auf? Ein Interview mit der stellvertretende CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 06:46 Min.

Nach den Sondierungsgesprächen zeigen sich die Beteiligten mehr als zufrieden. Warum ist die SPD-Spitze doch bereit, eine GroKo zu wagen? Wie will sie die Kritiker überzeugen? Fragen an die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 06:22 Min.

Wie viele Jungsozialisten war der Vorsitzende der NRW-Jusos, Freddy Cordes, überzeugt, dass die SPD in einer erneuten GroKo das Nachsehen haben würde. Auch mit Sondierungsabschluss bleibt er dabei: Die SPD solle nicht mit der Union koalieren.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 13.01.2018 | 02:44 Min.

US-Präsident Donald Trump hat Länder wie Haiti und einige afrikanische Staaten als „Dreckslöcher“ bezeichnet. Das und die Reaktion des Weißen Hauses zeige, wo dieses angekommen sei: ganz unten, meint Georg Schwarte in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 04:31 Min.

Am Samstag (13.01.2018) steht die Erneuerung des Atom-Deals zwischen dem Iran, dem UN-Sicherheitsrat und Deutschland an. Zuvor musste Donald Trump über den weiteren Sanktionsverzicht entscheiden. Ein Gespräch mit ARD-Korrespondent Martin Ganslmeier.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 06:18 Min.

Vor fast genau zehn Jahren ging er zum ersten Mal "on air": der Radio-Tatort. Zur Feier des Tages sendet der WDR am Samstag (13.01.2018) eine zweistündige Jubiläumsfassung des Falls "Paradise City". Ein Gespräch mit Drehbuchautor Dirk Schmidt.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 13.01.2018 | 02:44 Min.

US-Präsident Donald Trump hat Länder wie Haiti und einige afrikanische Staaten als "Dreckslöcher" bezeichnet. Das und die Reaktion des Weißen Hauses zeige, wo dieses angekommen sei: ganz unten, meint Georg Schwarte in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.01.2018 | 03:13 Min.

Die Ente ist doch nicht festgefroren, die Schlange ein harmloser Schnürsenkel: Ständig wird die Essener Feuerwehr zu Tierrettungen gerufen, die sich als Fehlalarm entpuppen. Dadurch fehlt die Zeit bei "echten" Einsätzen. Solveig Bader berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.01.2018 | 04:50 Min.

Am 13. Januar 2018 treten neue gesetzliche Regelungen für das Online-Banking in Kraft. Betroffen sind unter anderem Zusatzgebühren oder Haftungsgrenzen für Kreditkarten. Ein Gespräch mit WDR-Wirtschaftsredakteur Markus Epping.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.01.2018 | 06:23 Min.

Das WDR-5-Morgenecho hat in der Woche der GroKo-Sondierungsgespräche mit Print-Kollegen auf den mühsamen Prozess der Regierungsbildung geblickt. Am Tag nach der offiziellen Deadline der Sondierungen sprechen wir mit Christiane Hoffmann, Der Spiegel.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.01.2018 | 06:39 Min.

Die FDP hatte die Sondierungen für eine Jamaika-Koalition platzen lassen. Wie beurteilt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, nun die GroKo-Sondierungsgespräche?

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 12.01.2018 | 03:41 Min.

Die EU möchte ein gemeinsames Asylsystem entwickeln, dazu soll das Dublin-Verfahren bis Mitte 2018 reformiert werden. In einem Exklusiv-Interview mit WDR-Korrespondentin Karin Bensch bezweifelt EU-Flüchtlingskommissar Avramopoulos, dass dies gelingt.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 12.01.2018 | 02:58 Min.

Die deutsche Wirtschaft steht so gut da wie schon lange nicht mehr. Diese positive Entwicklung sollte sich auch auf die Löhne der Beschäftigten auswirken, meint David Zajons in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.01.2018 | 07:27 Min.

Bangladesh hat in den vergangenen Monaten mehr als 600.000 geflüchtete Rohingya aufgenommen. Christian Reuter, Generalsekretär des DRK, hat eines der Flüchtlingslager besucht. Wie geht es den Menschen? Welche Perspektive haben sie?

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 12.01.2018 | 03:51 Min.

Worauf muss man bei Verhandlungen mit politischen Gegnern achten, die vielleicht Verbündete werden sollen? Almut Horstmann hat sich mit zwei sondierungserfahrenen Dortmunder Bezirksbürgermeistern über ihre Meinung zum Geschehen in Berlin unterhalten.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.01.2018 | 05:41 Min.

Favorit bei der Wahl in Tschechien ist Amtsinhaber Miloš Zeman, bekannt für seine EU-Kritik und grobe Art. Chancen scheint aber auch Jiří Drahoš zu haben. Er stellt sich gegen Populismus und Extremismus. Ein Gespräch mit ARD-Korrespondent Peter Lange.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 12.01.2018 | 03:45 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.01.2018 | 05:00 Min.

Der iranische Außenminister Sarif reist nach Brüssel. Bei den Gesprächen dürfte es auch um die Proteste in Iran gehen - welche Haltung soll die EU dabei einnehmen? Einschätzungen von Cornelia Ernst. Sie ist für Die Linke im Europaparlament.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.01.2018 | 06:35 Min.

Der Familiennachzug von Flüchtlingen bleibt ein heikles Thema zwischen Union und SPD. Die Sondierungspartner senden Kompromiss-Signale. Georg Löwisch, Chefredakteur der Tageszeitung, gibt eine Einschätzung.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 11.01.2018 | 03:52 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.01.2018 | 05:46 Min.

Die Grünen-Wähler sind längst "verbürgerlicht": wohlverdienend, gut gebildet und politisch eher pragmatisch als idealistisch. Inwiefern müssen sich Partei und Personal dieser Entwicklung anpassen? Ein Interview mit dem Politologen Ulrich Eith.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 11.01.2018 | 03:37 Min.

Die IG Metall fordert nicht nur sechs Prozent mehr Lohn, sondern auch die Möglichkeit einer 28-Stunden-Woche mit Lohnausgleich. Die Metall-Arbeitgeber sind strikt dagegen. Ein Beitrag von Wolfgang Landmesser,

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.01.2018 | 03:01 Min.

Erst der Bruch mit US-Präsident Trump und nun verlässt Steve Bannon auch noch Breitbart News. Das Ende einer Karriere? Nicht unbedingt, meint unser Kommentator Thilo Kößler: Trump habe auch schon andere Kollegen in sein Team zurückgeholt...

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 10.01.2018 | 04:30 Min.

Die CDU-FDP-Landesregierung will Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer an den NRW-Hochschulen einführen. Das Geld soll der Lehre zugute kommen. Bei den Hochschulen sind die Studiengebühren umstritten. Etliche, vor allem kleinere und neuere Hochschulen, aber auch zum Beispiel die Folkwang-Schule in Essen, befürchten, dass umworbene ausländische Studenten weg bleiben. Ein Beitrag von Stephanie Grimme.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.01.2018 | 05:57 Min.

Die gute wirtschaftliche Lage Deutschlands wirft für die möglichen Koalitionäre die Frage auf: Haushalt sanieren und sparen oder investieren und Geld verteilen? Hierzu Cerstin Gammelin, Berlin-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.01.2018 | 05:42 Min.

Die NRW-Landesregierung will Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer einführen. Thomas Grosse, Rektor der Hochschule für Musik Detmold und Sprecher der Landesrektorenkonferenz der Kunst- und Musikhochschulen in NRW zur sogenannten "Campus-Maut"?