WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 16.07.2018 | 03:50 Min.

Am Marienhospital in Wesel kommen jedes Jahr etwa 6.000 Kinder und Jugendliche in die Sprechstunde der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Das sind doppelt so viel wie vor acht Jahren. Eva Karnofsky berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 16.07.2018 | 03:33 Min.

Sie ist die Grand Dame der US-amerikanischen Außenpolitik – Madeleine Albright. Shanli Anwar hat sie getroffen und stellt ihr Buch vor, das jetzt erscheint: "Faschismus – eine Warnung".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.07.2018 | 06:14 Min.

Donald Trump drohte auf dem NATO-Gipfel "sein eigenes Ding zu machen", um dann vom "Gemeinschaftsgeist" zu schwärmen. Theresa May kritisierte er via "The Sun" für ihre Brexit-Politik. Wie ist dies zu bewerten? Ein Interview mit dem Politikprofessor Stefan Fröhlich.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 14.07.2018 | 02:04 Min.

Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden nach Tunesien soll rückgängig gemacht werden. Laut dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen sei die Abschiebung "grob rechtswidrig". Wolfgang Otto kommentiert.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.07.2018 | 05:26 Min.

Trotz innenpolitischer Debatten wird am Samstag (14.07.2018) in Frankreich groß gefeiert: Nationalfeiertag. Und die Franzosen sind optimistisch am Tag danach auch den WM-Sieg bejubeln zu können. Ein Gespräch mit ARD-Korrespondentin Barbara Kostolnik.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.07.2018 | 04:41 Min.

Bundesarbeitsminister Heil (SPD) hat seinen Entwurf zum Rentenpaket vorgestellt. Bringt er die Lösung des demografischen Knotens? WDR-Wirtschaftsredakteur Frank-Christian Starke erläutert, wer davon profitiert und was es noch zu klären gibt.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 14.07.2018 | 04:55 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.07.2018 | 06:14 Min.

Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses im deutschen Bundestag, hat den DFB für seinen Umgang mit dem "Fall Özil" kritisiert. Nun sieht sie sich selbst Hasstiraden im Netz ausgesetzt. Welches Licht wirft das auf die öffentliche Diskussionskultur?

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 13.07.2018 | 04:40 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.07.2018 | 07:35 Min.

Die Dopingtests bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland seien engmaschiger und qualitativ hochwertiger geworden, sagt der ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt. Dennoch sei Skepsis angebracht, denn die Fifa zeichne sich nicht durch Transparenz aus.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.07.2018 | 04:44 Min.

Ferienverkehr bedeutet häufig Stress. Dazu erhöhen viele Baustellen in NRW das Staurisiko. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf Verzögerungen einstellen, sagt WDR-Redakteur Hendrik Buhrs. Eine gute Alternative sei die Bahn.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.07.2018 | 06:07 Min.

Die EU-Innenminister beraten in Innsbruck über Lösungen in der Flüchtlingspolitik. Für Grünen-Politikerin Katharina Schulze zeichnen sich dort "schmutzige Deals" ab. Seehofer und Co. würden daran arbeiten, Europa massiv zu verändern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.07.2018 | 05:45 Min.

Tausende Lehrer gehen über die Sommerferien in die Arbeitslosigkeit. Trotz Einsparungen sei das nicht sinnvoll, meint Andreas Keller von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Denn dieses Modell passe nicht zum Lehrkräftemangel.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 13.07.2018 | 03:47 Min.

Der CHIO in Aachen ist das Ereignis des Jahres im Pferdesport. Das weltgrößte Reitturnier bedarf deshalb einer peniblen Vorbereitung. Silke Oettershagen hat mit Verantwortlichen und Sportlern gesprochen.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.07.2018 | 02:45 Min.

Die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm wird für acht Wochen gesperrt - komplett. Die Deutsche Bahn tauscht dort Gleise und Oberleitungen aus. Drei Regionalexpress-Linien werden umgeleitet, eine fällt ganz aus. Lars Faulenbach berichtet..

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.07.2018 | 05:06 Min.

Kaum sind drei nützlingsschädliche Insektizide verboten, arbeitet Bayer-Monsanto an der Zulassung für ein Alternativ-Insektizid. Das schade aber nicht nur Schädlingen, sondern auch Bestäubern, erklärt WDR-Wissenschaftsredakteur Detlef Reepen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.07.2018 | 05:40 Min.

Ein afghanischer Flüchtling hat sich nach seiner Abschiebung aus Deutschland in Kabul erhängt. Das sei tragisch, sagt der rechtspolitische Sprecher von Pro Asyl, Bernd Misovic. Er hat Sorge, dass es kein Einzelfall bleibt.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.07.2018 | 05:17 Min.

US-Präsident Donald Trump stiftet bei der Nato mit immer neuen Wendungen Verwirrung. Die eigentlichen Themen werden so an den Rand gedrängt, sagt Grünen-Politiker Tobias Lindner. Eine Spaltung des Bündnisses dürfe aber nicht riskiert werden.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 12.07.2018 | 02:40 Min.

Die NRW-Regierung hat die Bedingungen der Abschiebehaft verschärft. Begründet wurde dies auch mit den Problemen im Abschiebegefängnis Büren. Ein nachvollziehbares Argument, aber es rechtfertige nicht die Härte der Maßnahmen, kommentiert Daniela Junghans.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.07.2018 | 04:56 Min.

Die Urteile gegen die Angeklagten im NSU-Prozess sind gefallen. Prozessbeobachterin Christiane Mudra ist dennoch beunruhigt. Denn es gebe Hinweise auf ein großes Unterstützernetzwerk, denen das Gericht nicht nachgegangen sei.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 12.07.2018 | 04:47 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 12.07.2018 | 04:11 Min.

Ferien - eigentlich Grund zur Freude. Für einige Schüler an Gymnasien und Realschulen aber nicht: Sie müssen ihre bisherige Schule verlassen. Grund für die "Abschulung" sind ihre Leistungen. Stephanie Grimme erklärt die Hintergründe.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.07.2018 | 05:14 Min.

2.300 Dieselfahrern in NRW droht die Stilllegung ihrer Fahrzeuge. Das hat wdr.de in einer Umfrage unter den Zulassungsstellen im Land ermittelt. Hendrik Buhrs zu der Frage, welche Autos betroffen sind und was für Verbraucher nun wichtig ist.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 12.07.2018 | 02:19 Min.

Horst Seehofers Äußerungen zur Abschiebung von 69 Menschen waren "unanständig, unpassend und daneben", kommentiert Horst Kläuser. Denn Respekt vor dem Leben, Anstand und Menschenwürde stünden über Parteiengezanke und Wahlkampf.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.07.2018 | 03:03 Min.

Allein in Deutschland sterben jedes Jahr 30 bis 40 Menschen durch abbiegende Laster. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat mit Experten und Branchenverbänden die "Aktion Abbiegeassistent" ins Leben gerufen. Ein Kommentar von Hendrik Buhrs.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.07.2018 | 03:02 Min.

Wir können über Horst Seehofer nur spekulieren: Was ist der Plan hinter dem Master-Plan? Was führt das bayerische Mastermind im Schilde? Und wann kommt der nächste Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt. Antworten gibt Carolin Courts im Schrägstrich.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 11.07.2018 | 04:00 Min.

Thema: Seehofer und sein "Masterplan"

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.07.2018 | 03:29 Min.

Am 6. Mai 2013 begann der Prozess gegen die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe. Mehr als fünf Jahre und 437 Verhandlungstage später fällt in dem Prozess das Urteil. "Viele Fragen werden offen bleiben", sagt Prozessbeobachter Tim Assmann.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.07.2018 | 03:06 Min.

13 junge Männer sitzen fest, weit weg in Thailand - und die Welt schaut gebannt auf ihre Rettung. Zur selben Zeit ertrinken im Mittelmeer Flüchtlinge, während Bootsretter vor Gericht stehen. Wie geht das zusammen? Ein Kommentar von Holger Senzel.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 11.07.2018 | 03:46 Min.

Wenn Migranten in Deutschland Blut- oder Stammzellenspenden benötigen, fehlt es oft an Spendern mit übereinstimmenden Eigenschaften. Das Projekt BluStar.NRW will die Spendenbereitschaft unter Migranten fördern. Eine Reportage von Ann-Kristin Pott.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.07.2018 | 05:53 Min.

Der Nato-Gipfel wird für Deutschland ungemütlich. US-Präsident Trump fordert weiter, dass Deutschland sich mehr in Richtung "Zwei-Prozent-Ziel" bewegt. Wichtig sei jedoch nicht, wieviel Geld ausgegeben würde, sondern wofür, sagt Christian Thiels, ARD-Bundeswehrexperte.

WDR 5 Morgenecho - Reportage | 11.07.2018 | 03:52 Min.

Im NSU-Prozess müssen sich Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte unter anderem auch für den Anschlag in der Kölner Keupstraße verantworten. Oliver Köhler hat Opfer und ehemalige Verdächtige getroffen und gefragt, was sie vom Urteil erwarten.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 10.07.2018 | 03:11 Min.

Geschäftsreisende hasten zum Zug, Gäste irren umher und Rentner sitzen in der Sonne. Ein Sozialraum inmitten städtebaulicher Sünden: der Düsseldorfer Bertha-von-Suttner-Platz. Doro Blome-Müller hat ihn sich mal aus einer anderen Perspektive angeschaut.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.07.2018 | 05:28 Min.

"Für europäische Politik ist es weniger entscheidend, wer in London Minister ist", sagt der Europa-Abgeordnete David McAllister (CDU). Aber man brauche jetzt dringend eine Arbeitsgrundlage. Knapp neun Monate vor dem EU-Austritt steht die britische Regierung vor einem Scherbenhaufen.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 10.07.2018 | 03:30 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.07.2018 | 05:19 Min.

"Nur Geld reinpumpen hilft nicht", sagt Veye Tatah, Chefredakteurin des Magazins Africa Positive. Deutsche Investitionen sollen helfen, die Lebensbedingungen in afrikanischen Ländern zu verbessern. Dafür sei aber eine "ehrliche Partnerschaft" nötig.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.07.2018 | 04:50 Min.

"Die wichtigen Industrieländer wollen den Freihandel ausbauen", sagt der CDU-Wirtschaftspolitiker Joachim Pfeiffer. China hat sich zum wichtigsten Handelspartner Deutschlands entwickelt. Der Handelskonflikt mit den USA lässt die beiden Länder enger zusammenrücken.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 10.07.2018 | 04:30 Min.

Donald Trump ernennt bereits zum zweiten Mal einen neuen Richter für den Supreme Court. Damit könnte er die USA prägen, denn das höchste US-Gericht entscheidet zu gesellschaftspolitischen Themen. Gespräch mit USA-Korrespondent Martin Ganslmeier.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 10.07.2018 | 04:07 Min.

Die Idee stammt aus den Niederlanden: Pflegeteams arbeiten ohne Leitung, sie beziehen Familie und Nachbarn mit ein. Ziel ist es, soziale Kontakte zu festigen und die Kassen zu entlasten. Das Projekt gibt es jetzt auch in NRW, berichtet Nicole Albers.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 09.07.2018 | 03:37 Min.

Hans Günter Winkler gilt als der erfolgreichste Springreiter aller Zeiten. Weltberühmt wurde er mit "Wunderstute" Halla bei den Olympischen Spielen 1956. Insgesamt holte er fünf olympische Goldmedaillen. Winkler starb jetzt im Alter von 91 Jahren.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.07.2018 | 06:34 Min.

Innenminister Horst Seehofer kommt mit seinem italienischen Kollegen zusammen, um mit ihm die Auswirkungen des deutschen Asylkompromisses zu diskutieren. "Der Kompromiss wurde am Thema vorbei geschlossen", sagt Gerald Knaus, Architekt des Flüchtlingsabkommens der EU mit der Türkei.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.07.2018 | 07:00 Min.

Nach den USA ist China der zweitgrößte Handelspartner der EU. Die Handelsstrukturen der EU müssten neu ausgerichtet werden, denn "China ist momentan verlässlicher als die USA", sagt Markus Taube, Ostasienexperte an der Uni Duisburg-Essen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.07.2018 | 06:40 Min.

"Alle Kinder sollen eine bestmögliche Bildung erhalten", sagt NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP). Sie startete eine Kampagne gegen Lehrermangel, denn der Bedarf, gerade auch an Grundschulen, ist nach wie vor groß.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.07.2018 | 06:37 Min.

Was schon im Koalitionsvertrag steht, rückt durch den "Asylkompromiss" in den Fokus: die gewünschte Migration. "Wenn wir bereit sind Migration zuzulassen, dann führt das auch zu einer vernünftigen wirtschaftlichen Entwicklung“, sagt Roderich Kiesewetter (CDU).

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 09.07.2018 | 04:02 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 09.07.2018 | 03:52 Min.

Seit Jahren erforscht Peter Honnen die Umgangssprache an Rhein und Ruhr. Woher kommen Wörter wie "Pluten" und "Plörre"? Ein Spaziergang mit dem Bestsellerautor durch Bonn.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.07.2018 | 06:29 Min.

Tausende Menschen werden am Samstag in Düsseldorf erwartet, um gegen das geplante Polizeigesetz zu demonstrieren. Es schränke die Freiheit der Bürger zu stark ein, sagt auch Verena Schäffer, innenpolitische Sprecherin der NRW-Grünen-Landtagsfraktion.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.07.2018 | 05:52 Min.

"Sonderpädagogische Kompetenz gehört an die Regelschule", fordert Matthias Veit vom Sozialverband Deutschland. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat angekündigt, für schulische Inklusion 9.000 neue Stellen zu schaffen. Für Veit reicht das nicht.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 07.07.2018 | 04:16 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.07.2018 | 02:45 Min.

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat neue Regeln für inklusiven Unterricht vorgestellt. Der gemeinsame Unterricht soll damit an Bedingungen geknüpft werden, etwa an die Klassengröße. Richtig so, meint Daniela Junghans in ihrem Kommentar.