WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 19.05.2018 | 03:35 Min.

In Israel gilt die Wehrpflicht auch für Frauen. Junge Israelinnen müssen für zwei Jahre zur Armee und dienen zum Teil auch in Kampfeinheiten. Wie empfinden sie den Dienst an der Waffe? Und welchen Einfluss hat das Militär auf die Gesellschaft in Israel? Von Tim Aßmann

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.05.2018 | 05:37 Min.

Überall nur Misstrauen und Entfremdung? Um die deutsch-russischen Beziehungen stand es jedenfalls schon mal deutlich besser. Jetzt hat Bundeskanzlerin Merkel Russlands Präsidenten Putin in Sotschi besucht. Ein Gespräch mit der Publizistin Katja Gloger.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.05.2018 | 06:51 Min.

Nun hat die Bundesregierung den Salat: Die EU-Kommission verklagt Deutschland wegen der schlechten Luftqualität in den Städten. Was ist jetzt zu tun? Ein Gespräch mit Katharina Reiche, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU).

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 19.05.2018 | 03:21 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 19.05.2018 | 04:25 Min.

Als bunter Paradiesvogel kaperte Sängerin Grace Jones die Model- und Partyszene der Metropolen der Siebzigerjahre. Ihr Song "Slave to the Rhythm" ist Kult. Heute feiert sie ihren 70. Geburtstag. Kai Clement gratuliert.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.05.2018 | 05:05 Min.

Prince Harry und Meghan Markle heiraten. Endlich. Aber ist die Hochzeit nicht vor allem ein ausgebuffter PR-Coup? Wie wichtig ist die Hochzeit für die Reputation der Royals? Ein Gespräch mit Adelexperte Prof. Frank-Lothar Kroll.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.05.2018 | 04:30 Min.

Prince Harry und Meghan Markle heiraten. Endlich. Aber ist die Hochzeit nicht vor allem ein ausgebuffter PR-Coup? Wie wichtig ist die Hochzeit für die Reputation der Royals? Ein Gespräch mit Adelexperte Prof. Frank-Lothar Kroll.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.05.2018 | 05:54 Min.

Obwohl die Zahl der Pflegebedürftigen steigt, sinkt die Zahl der Pflegefachkräfte. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche sieht Lücken im Finanzierungsmodell von Jens Spahn, stimmt dem Minister von der CDU stellenweise aber auch zu.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 18.05.2018 | 03:47 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.05.2018 | 05:40 Min.

Die EU-Kommission will Deutschland wegen schmutziger Luft in Großstädten verklagen. Für Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, steht fest, dass nun die großen Autokonzerne zur Kasse gebeten werden müssen.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 18.05.2018 | 03:43 Min.

Viele Israelis wohnen wieder in den Kibbuzim. Die ländlichen, sozialistischen Siedlungen galten lange als ausgestorben. Doch wie ist das Leben im Kibbuz, nur einen Steinwurf entfernt vom Gaza-Streifen? Benjamin Hammer berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 18.05.2018 | 02:05 Min.

Der NRW-Landtag steht Kopf: Aus der Debatte um Schulze Föcking wurde die Affäre Armin Laschet. Macht er die gleichen Fehler wie seine Vorgängerin Hannelore Kraft? Er stolpert in dieselbe Falle, kommentiert Antje Passenheim.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 18.05.2018 | 04:07 Min.

Seit einiger Zeit entscheiden sich immer mehr junge Menschen für eine Ausbildung bei der Polizei. Im April meldete die Polizei NRW einen Bewerberrekord. Warum ist dieser gefährliche Job so beliebt geworden? Stephanie Grimme berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.05.2018 | 06:01 Min.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Wladimir Putin verhandeln in Sotschi über die Russland-Sanktionen. Der ehemalige UN-Botschafter Hanns Heinrich Schumacher ist der Meinung, dass Europa bloß nicht nachgeben darf.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 17.05.2018 | 02:48 Min.

An zahlreichen Orten in NRW haben sich Radfahrer zu der Aktion "Ride of Silence" getroffen. Die Teilnehmer wollen damit auf die Gefahren für Radfahrer hinweisen. Hintergrund der Aktion sind die Unfälle mit Todesfolge der vergangenen Jahre.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.05.2018 | 07:14 Min.

Derzeit diskutieren Staats- und Regierungschefs der EU in Sofia über eine mögliche Erweiterung der Union auf dem Balkan. Für Südosteuropa-Experte Florian Bieber kann diese nur erfolgen, wenn sich die EU gleichzeitig reformiert und um Einigkeit bemüht.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.05.2018 | 07:16 Min.

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel erntete nach ihrer ersten Rede im Bundestag viel Kritik. Im Interview verurteilt Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) ihre hetzerische Sprache und ruft dazu auf, diese Art von Streitkultur zu unterbinden.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 17.05.2018 | 03:04 Min.

Die Brauerei Härle musste jetzt den Begriff "bekömmlich" von ihren Etiketten streichen - per Hand. Denn in der EU sind sämtliche Gesundheitsaussagen für alkoholische Getränke verboten. Nun entscheidet der Bundesgerichtshof über den Fall.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.05.2018 | 06:34 Min.

Kritik am neuen Bundeshaushalt kommt nicht nur von der Opposition. Was passiert mit dem Überschuss von 23,7 Milliarden Euro und wer profitiert davon? Im Interview erklärt Clemens Fuest vom Ifo-Institut, was die Politik mit den Steuergeldern vorhat.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 17.05.2018 | 03:54 Min.

Die Zahl der Falschparker, die Rettungswege blockieren, hat dramatisch zugenommen. Das liegt nicht nur daran, dass es immer mehr Autos gibt. Sie werden auch immer größer und breiter. Moritz Börner berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.05.2018 | 01:59 Min.

Wenn die Europäer Serbien, Montenegro und Co keine Beitritts-Aussicht bieten, gefährden sie sich selbst, meint Kai Küstner in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.05.2018 | 01:44 Min.

Auf der EU-Landkarte gibt es einen weißen Fleck. Zwischen Kroatien und Griechenland. Doch ein Beitritt des Westbalkans in die EU würde diese schwächen, meint Andreas Meier-Feist in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 17.05.2018 | 04:23 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.05.2018 | 05:02 Min.

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) plant seinen Einzug in den Verwaltungsrat von Siemens Alstom. Markus Epping aus der WDR-Wirtschaftsredaktion erläutert, wie der Wechsel des Politikers in die Wirtschaft zu bewerten ist.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 17.05.2018 | 03:38 Min.

Ein Riss geht durch die israelische Gesellschaft: Säkulare und strenggläubige orthodoxe Juden driften in ihren Weltanschauungen immer weiter auseinander. Gleichzeitig gewinnen die Orthodoxen immer mehr Einfluss auf die Politik.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.05.2018 | 05:48 Min.

Streit um Bundeswehretat: Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, fordert eine finanzielle Anpassung an die neue sicherheitspolitische Lage sowie an die gestiegenen Anforderungen der Bundeswehr.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 16.05.2018 | 02:38 Min.

Die nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking ist zurückgetreten. Sie begründete ihren Schritt mit Drohungen gegenüber ihrer Person und Familie. Ihr Amt war von Anfang umstritten. Leo Flamm kommentiert.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 16.05.2018 | 03:57 Min.

383 Radfahrerinnen und -fahrer sind deutschlandweit im letzten Jahr ums Leben gekommen. In verschiedenen NRW-Städten soll mit einem "Ride of Silence" am 16. Mai an die Verstorbenen erinnert und auf Gefahren hingewiesen werden. Ulrike Zimmermann berichtet aus Aachen.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 16.05.2018 | 03:29 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.05.2018 | 06:49 Min.

Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, kritisiert das Treffen von Özil und Gündogan mit Erdogan: Sie hätten sich der Außenwirkung ihrer Aktion bewusst sein müssen. Anders als die Spieler selbst hält sie Politik und Sport für untrennbar.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 16.05.2018 | 03:42 Min.

Für viele Juden in Nordrhein-Westfalen ist Israel ein Sehnsuchtsort. Für andere das Land, für dessen Politik sie in Diskussionen verantwortlich gemacht werden - auch, wenn sie gar nicht mit ihr einverstanden sind. Über das Verhältnis von Juden in NRW zum Staat Israel.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 16.05.2018 | 04:16 Min.

In den Kirchen NRWs nehmen die Fälle von Vandalismus zu. So zum Beispiel die St. Peter Kirche in Recklinghausen: Junkies setzen sich in der Kapelle ihren Schuss, Menschen pinkeln hinter das Taufbecken. Marc Sense zu Besuch in der Gemeinde.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 16.05.2018 | 03:16 Min.

Das Bundesinnenministerium will die Pläne für ein Ankerzentrum, eine Einrichtung für Flüchtlinge mit noch zu klärendem Aufenthaltsstatus, weder bestätigen noch dementieren. Aber die Stadt wehrt sich - nun wird sich der Rat mit der Angelegenheit befassen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.05.2018 | 05:15 Min.

Politikwissenschaftler Ulrich von Alemann kann die Begründung für den Rücktritt von Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking nicht nachvollziehen. Statt sich als Opfer darzustellen, hätte sie souveräner mit den eigentlichen Problemen umgehen sollen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.05.2018 | 06:26 Min.

"Das Leben ist so aussichtslos, viele junge Palästinenser haben einfach nichts zu verlieren. Sie gehen an die Grenze, sie nehmen in Kauf, dass sie getötet werden." sagt Bettina Marx von der Böll-Stiftung in Ramallah. Ohne Hilfe gebe es keinen Friedensprozess.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 15.05.2018 | 01:43 Min.

Nach Trumps Aufkündigung des Iran-Abkommens: Die EU möchte festhalten an diesem Vertrag, ist für eine Wiederbelebung aber zu schwach. Ein Kommentar von Ralph Sina.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 15.05.2018 | 04:10 Min.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 15.05.2018 | 03:47 Min.

Die Stadt Düsseldorf sucht angesichts der verstopften Straßen und dreckiger Luft neue Wege in der Verkehrspolitik und plant mittelfristig zur Fahrradstadt zu werden. Peter Hild radelt durch Düsseldorf und testet die momentane Fahrradtauglichkeit.

WDR 5 Morgenecho - Satire | 15.05.2018 | 02:28 Min.

Landes-Auffälligkeitsregister, Privatisierung der Bundespolizei und Facebook als neuer Datenschutzbeauftragter - das ist die Welt im Jahr 2028, so prognostiziert Jana Fischer in den Berichten von Morgen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.05.2018 | 06:15 Min.

"Der Staat ist verantwortlich dafür, dass die Ermittlungen mit einer so starken rassistischen Brille betrieben wurden, dass die Taten nicht aufgeklärt wurden", sagt Mehmet Daimagüler, Anwalt der Nebenklage im NSU-Prozess. Er habe deshalb Staatshaftungsklage eingereicht.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 15.05.2018 | 03:42 Min.

Nach der Staatsgründung Israels sind hunderttausende Palästinenser aus ihrer Heimat vertrieben worden. Viele leben heute im Gazastreifen. Tim Assmann hat eine palästinensische Familie in ihrem Alltag besucht.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 15.05.2018 | 05:11 Min.

Der Freistaat Bayern will das Grundgesetz brechen, sagt der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP). Das neue Polizeigesetz verlagere die Präventiv-Tätigkeit gegen Terrorismus in den Bereich der allgemeinen Kriminalität.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 14.05.2018 | 03:31 Min.

Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, warnt vor Angriffen mit Schadsoftware, die der Verfolgung politischer Ziele dienen sollen. Deutschland müsse zu einem Hack Back in der Lage sein, fordert er.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.05.2018 | 04:50 Min.

Mit der NRW-Landtagswahl 2017 hat die Regierung von rot-grün zu schwarz-gelb gewechselt. Die Bilanz von WDR-Korrespondent Wolfgang Otto nach einem Jahr: Die Opposition ist ausgebremst, Wortgefechte gebe es hauptsächlich zwischen der AfD und den restlichen Fraktionen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.05.2018 | 06:19 Min.

Nach der Absage der USA droht der Iran aus dem Atom-Abkommen auszusteigen, sollten die anderen Staaten kein Angebot machen. "Die Iraner haben ihrerseits auch keinen wirklichen Plan B", sagt jedoch Nahost-Experte Daniel Gerlach.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 14.05.2018 | 03:34 Min.

Direkt nach der Staatsgründung begann der erste Krieg zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarländern. Heute sei die Beziehung Israels nicht nur zu Jordanien und Ägypten, sondern auch zu anderen Staaten auf einem deutlich besseren Stand, sagt Raphael Ahren von der "Times of Israel".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.05.2018 | 03:56 Min.

Zurzeit findet in Berlin der Bundeskongress des DGB statt. Die Gewerkschaften wollen, "dass viel mehr in Sachen Arbeitsversicherung gemacht wird", sagt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Ein Ansatz: Weiterbildung auch während einer Anstellung.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 14.05.2018 | 03:50 Min.

Ein Jahr nach der Landtagswahl gibt es in NRW noch immer Orte ohne Mobilfunkempfang und Internet. Anwohner von Sundern-Brenschede sind durch das kaum nutzbare Internet auch wirtschaftlich benachteiligt.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 14.05.2018 | 04:07 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 14.05.2018 | 03:14 Min.

Vor genau einem Jahr siegte CDU-Kandidat Armin Laschet bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Wie steht das Land unter der neuen schwarz-gelben Landesregierung heute da? Leo Flamm kommentiert.