Welthungerhilfe: "Pandemie führt zu Armutssteigerung"

Welthungerhilfe: "Pandemie führt zu Armutssteigerung"

WDR 5 Morgenecho - Interview 14.10.2021 06:00 Min. Verfügbar bis 14.10.2022 WDR 5

811 Millionen Menschen würden aktuell Hunger leiden, sagt Marlehn Thieme, Präsidentin der Welthungerhilfe. Grund dafür seien Kriege, der Klimawandel und die Corona-Pandemie. Das Ziel, bis 2030 den Hunger zu besiegen, rücke in weite Ferne.


Download