Sterbehilfe: "Ein Notausgang aus unerträglichem Leiden"

Sterbehilfe: "Ein Notausgang aus unerträglichem Leiden"

WDR 5 Morgenecho - Interview 16.04.2019 05:13 Min. Verfügbar bis 14.04.2020 WDR 5

Das Bundesverfassungsgericht befasst sich mit der Frage, ob Sterbehilfe verboten sein darf. "Das Leben ist bis zum Schluss schützenswert - aber nicht gegen den Willen des Lebenden", sagt Roger Kusch vom Verein Sterbehilfe Deutschland.

Download