Gaming-Sucht therapieren: "Wir brauchen Anerkennung"

Gaming-Sucht therapieren: "Wir brauchen Anerkennung"

WDR 5 Morgenecho - Interview 21.05.2019 06:37 Min. Verfügbar bis 20.05.2020 WDR 5

Die Anerkennung von Gaming-Sucht als Krankheit würde Diagnose, Therapie und Prävention erleichtern, sagt Psychologe Bert te Wildt. "Viele haben Angst, dass sie die Kosten zurückzahlen müssen, wenn sie Computerspielsüchtige behandeln."

Download