Gaming-Sucht therapieren: "Wir brauchen Anerkennung"

Gaming-Sucht therapieren: "Wir brauchen Anerkennung"

WDR 5 Morgenecho - Interview 21.05.2019 06:37 Min. WDR 5

Die Anerkennung von Gaming-Sucht als Krankheit würde Diagnose, Therapie und Prävention erleichtern, sagt Psychologe Bert te Wildt. "Viele haben Angst, dass sie die Kosten zurückzahlen müssen, wenn sie Computerspielsüchtige behandeln."

Download

Aktuelle Beiträge

Mehr Gespräch, Interview und Talk