WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 24.02.2018 | 02:42 Min.

Die Europawahl im Mai 2019 wirft ihre Schatten ebenso voraus wie das Milliardenloch, das der Brexit in den EU-Haushalt reißen wird. Auf dem EU-Gipfel wurde viel diskutiert, doch Einigkeit ist nicht in Sicht. Ein Kommentar von Holger Romann.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 24.02.2018 | 06:20 Min.

Die Briten werden die EU verlassen. Mit ihnen bleiben viele Zahlungen aus. Wer dafür aufkommen soll, darüber streitet man in der EU. Vor allem die kleineren Länder weigern sich, mehr zu überweisen. Ein Interview mit dem ehemaligen EU-Kommissar Günter Verheugen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 24.02.2018 | 09:49 Min.

Die Tafel in Essen nimmt nur noch Deutsche als Neukunden an. Dafür hagelt es von Hilfsorganisationen und in sozialen Netzwerken heftige Kritik. Ein Interview mit dem Vorsitzenden des Essener Integrationsrates Miguel Martin González Kliefken, CDU.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 24.02.2018 | 05:23 Min.

Die humanitäre Lage in Ost-Ghouta und der Region Afrin hat sich dramatisch verschlechtert. Krankenhäuser, aber auch Schulen und Spielplätze sind Ziele militärischer Angriffe. Ein Interview mit Ninja Charbonneau, Sprecherin von UNICEF Deutschland.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 24.02.2018 | 05:55 Min.

Am Montag (26.02.2018) soll der CDU-Parteitag den Koalitionsvertrag diskutieren und über ihn abstimmen. Ein Interview mit Ruprecht Polenz, ehemaliger CDU-Generalsekretär.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 24.02.2018 | 03:41 Min.

Wie in Deutschland ist auch in Frankreich die wirtschaftliche und politische Bedeutung des Themas Dieselfahrverbote sehr groß. Doch an der Seine hat man eigene Wege zur Lösung des Problems entworfen. Barbara Kostolnik berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 24.02.2018 | 05:55 Min.

Alle reden über den Diesel in dieser Woche. Gut so, sagen Verkehrsplaner. Denn dann lässt sich auch mal die Frage nach einer echten Verkehrs-Strategie in Ballungsräumen stellen. Ein Interview mit dem Mobilitätsexperten Michael Frehn.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 24.02.2018 | 04:10 Min.

Köln, Düsseldorf, das Ruhrgebiet: Hier wundert es kaum jemanden, dass es Probleme mit den Abgasen gibt. Aber Münster? Die Fahrradhauptstadt? Selbst hier gibt es verpestete Luft. Petra Brönstrup berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 23.02.2018 | 04:48 Min.

Die Essener Tafel will wegen des hohen Anteils an Migranten nur noch deutsche Bedürftige aufnehmen. Die Diskussion sollte jedoch nicht davon ablenken, die Ursache der extremen Armut in Deutschland anzugehen, meint der Tafel-Vorsitzende Jochen Brühl.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 23.02.2018 | 05:38 Min.

Beim Treffen der Regierungschefs in Brüssel war die große Frage: Wie viel Geld stecken die Mitglieder nach dem Brexit in die EU? Viele sind sich dabei uneinig. Ein Interview mit Angelika Niebler, CSU-Haushaltspolitikerin im EU-Parlament.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 23.02.2018 | 05:51 Min.

Die Waffenkultur in den USA lässt sich nicht mit ein paar Gesetzen aus der Welt schaffen, meint Politologe Donal O’Sullivan. Im Interview erläutert er, wie die Öffentlichkeit jedoch den Einfluss der Waffenlobby auf die Politik eindämmen kann.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 23.02.2018 | 04:11 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 23.02.2018 | 04:10 Min.

Die Essener Tafel möchte vorerst nur noch Lebensmittel an deutsche Staatsbürger verteilen. Damit erntet der Chef der Tafel viel Kritik, besonders von seinen Kollegen aus den Nachbarstädten. Olaf Biernat berichtet über eine umstrittene Entscheidung.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 23.02.2018 | 03:50 Min.

Es sind Atemwegserkrankungen, die das Dieselaggregat in neuem Licht erscheinen lassen. Für Betroffene und behandelnde Ärzte ist das Thema aber viel älter als der Abgas-Skandal. Wen macht der Diesel eigentlich krank? Almut Horstmann berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 23.02.2018 | 03:22 Min.

Die US-Schüler fordern weniger Waffen in den Händen der zivilen Bevölkerung. Doch US-Präsident Donald Trump und die Waffenlobby scheinen den Protest zu nutzen, um das Land weiter aufzurüsten, kommentiert Gabi Biesinger.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 22.02.2018 | 03:42 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.02.2018 | 03:53 Min.

Zu lange habe sich die Bundesregierung beschummeln lassen und mit den Autokonzernen gemeinsame Sache gemacht. Jetzt steht die deutsche Industriepolitik am Pranger. Können vielleicht die Dieselgipfel daran etwas ändern? Ein Beitrag von Bettina Nutz.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 22.02.2018 | 03:53 Min.

Zu lange habe sich die Bundesregierung beschummeln lassen und mit den Autokonzernen gemeinsame Sache gemacht. Jetzt steht die deutsche Industriepolitik am Pranger. Können vielleicht die Dieselgipfel daran etwas ändern? Ein Beitrag von Bettina Nutz.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.02.2018 | 04:33 Min.

Im Bundestag möchte eine Mehrheit aus SPD, Linken und Grünen das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche abschaffen. Union und AfD sind dagegen. Was das für die behandelnden Ärzte bedeuten würde, erklärt Sabine Müller aus dem Hauptstadtstudio.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 22.02.2018 | 01:48 Min.

Das könnte teuer werden: Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat entschieden, dass sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) an den Kosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen beteiligen muss. Holger Dahl aus der Sportredaktion kommentiert.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.02.2018 | 05:47 Min.

Heute (22.02.) will das Bundesverwaltungsgericht entscheiden, ob Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge rechtmäßig sind. Laut Verwaltungsrechtler Michael Brenner bedeutet ein entsprechendes Urteil keineswegs, dass die Kommunen das Verbot dann auch tatsächlich umsetzen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.02.2018 | 05:41 Min.

Die französische Regierung will das Asyl- und Einwanderungsrecht verschärfen. Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs hat sich rund um Briançon in der französisch-italienischen Grenzregion umgehört. Dort kommen Flüchtlinge nachts über die Berge. Wie wird dort mit ihnen verfahren?

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.02.2018 | 05:54 Min.

In Afrin prallen syrische, türkische und kurdische Interessen aufeinander. Nun bekommt die Kurdenmiliz YPG Unterstützung durch die syrische Armee. Eine gefährliche Gemengelage? Ein Interview mit Daniel Gerlach, Chefredakteur von "Zenith".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.02.2018 | 06:04 Min.

Der Bundeswehr mangelt es an Personal und Ausrüstung, klagt der Wehrbeauftragte. Wie sieht der Bundeswehrverband die Lage? Ein Gespräch mit dem Verbandsvorsitzenden André Wüstner.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 21.02.2018 | 01:45 Min.

Das belgische Atomkraftwerk Tihange sorgt seit langem mit diversen Unregelmäßigkeiten für Angst vor einem Atomunfall. Nun hat NRW-Ministerpräsident Laschet der belgischen Regierung angeboten, als Ersatz für den Strom aus Tihange, Braunkohle-Strom aus NRW zu liefern. Das Contra von Jürgen Döschner.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 21.02.2018 | 01:51 Min.

Das belgische Atomkraftwerk Tihange sorgt seit langem mit diversen Unregelmäßigkeiten für Angst vor einem Atomunfall. Nun hat NRW-Ministerpräsident Laschet der belgischen Regierung angeboten, als Ersatz für den Strom aus Tihange, Braunkohle-Strom aus NRW zu liefern. Hierzu das Pro von Palina Milling.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 21.02.2018 | 04:12 Min.

Dreh- und Angelpunkt möglicher Fahrverbote für Diesel-KfZ sind die gemessenen Schadstoffwerte. Die variieren je nach Wetterlage und jeweiligem Messpunkt innerhalb einer Stadt enorm. Somit haben die Messungen auch eine soziale Komponente. Von Markus Epping.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.02.2018 | 04:21 Min.

Kindergärten, Schulen, im Stau: Bei der WDR-Messaktion #abgasalarm soll in den nächsten Wochen ermittelt werden, wie hoch die Stickstoffdioxid-Belastung an bestimmten Orten wirklich ist. Martin Gent aus der Wissenschaftsredaktion zu den Einzelheiten.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.02.2018 | 06:02 Min.

Nach dem jüngsten Massaker in Florida protestieren US-Schüler weiterhin gegen die Waffenlobby und besonders gegen US-Präsident Donald Trump. Ob die Schülerproteste am Ende etwas bewegen können, bezweifelt ARD-Korrespondentin Martina Buttler.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 21.02.2018 | 05:02 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 21.02.2018 | 02:57 Min.

Nach der ersten Fastenwoche ist es Zeit für eine Zwischenbilanz: Wurden die guten Vorsätze bereits über Bord geschmissen oder hält der Verzicht an? Eine Alternative bietet das "protestantische Fasten", so Wilfried Schmickler in seinem Schrägstrich.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 20.02.2018 | 04:21 Min.

Ehrgeiz, Nerven, ein starker Wille: Die Presse attestiert Annegret Kramp-Karrenbauer gute Voraussetzungen für eine große Karriere – Vorraussetzungen, die sie bei anderen Politikern nicht sieht.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.02.2018 | 04:35 Min.

Zwischen der Kurdenmiliz YPG und der syrischen Regierung wurde offenbar eine Zusammenarbeit gegen die Türkei vereinbart. ARD-Korrespondent Jürgen Stryjak spricht über die womögliche Kurzlebigkeit und die internationalen Folgen des Bündnisses.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.02.2018 | 04:21 Min.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. SR-Landeskorrespondent Uli Hauck spricht über ihre Chancen und Risiken in Berlin sowie die Lücke, die sie in Saarbrücken hinterlassen könnte.

WDR 5 Morgenecho - Satire | 20.02.2018 | 02:17 Min.

Mit der Zusammenlegung von Kinderbetreuung und Altenpflege und dem Einsatz von Robotern ist die Zukunft der Pflege gesichert, so Jana Fischer in den satirischen „Berichten von Morgen“.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.02.2018 | 04:38 Min.

Laschet will der belgischen Regierung Braunkohlestrom aus NRW anbieten, damit sie auf Atomstrom verzichtet. Jürgen Döschner, WDR-Energieexperte, glaubt, dass wirtschaftliche und politische Faktoren für die Belgier gegen den Deal sprechen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.02.2018 | 04:58 Min.

Georg Mascolo spricht mit Judith Schulte-Loh über die Reintegration von IS-Rückkehrerinnen und eine mögliche Prävention. In vielen Fällen, so der Terrorismusexperte, ist das Gefährdungs-Risiko schwer einzuschätzen.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 20.02.2018 | 03:33 Min.

Bei der Frage Zulässigkeit und Notwendigkeit von Fahrverboten zur Luftreinhaltung fährt die Deutsche Umwelthilfe e.V. reihenweise juristische Erfolge ein. Was ist das für eine Organisation? Jens Wiening berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 20.02.2018 | 02:55 Min.

Die Bundeswehr ist weiter nur bedingt einsatzfähig. Daran trägt auch Verteidigungsministerin von der Leyen eine Mitschuld. Ein personeller Neuanfang könnte helfen. Schade, dass er nicht kommen wird, meint Andreas Flocken in seinem Kommentar

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.02.2018 | 06:35 Min.

Am Sonntag (18.02.2018) hat die Frühjahrskonferenz der Deutschen Bischöfe begonnen. WDR-Redakteur Theodor Dierkes beschreibt Streitpunkte innerhalb des Episkopates, wie zum Beispiel die Schwangeren-Konfliktberatung "Donum Vitae".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.02.2018 | 07:11 Min.

Jeder Zweite in Deutschland hat Probleme damit, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen und sie zu bewerten. Der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz der AOK soll das ändern. Ein Interview mit Kai Kolpatzik vom AOK-Bundesverband.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 19.02.2018 | 03:53 Min.

Landesweiter Spitzenreiter bei den Stickoxiden ist die Düsseldorfer Corneliusstraße. Ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge hätte unbestritten positive Folgen für die Atemluft. Aber auch Folgen für die Mobilität. Moritz Börner berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.02.2018 | 06:45 Min.

Roderich Kiesewetter (CDU), Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, spricht über Themen der Sicherheitskonferenz in München. Im Mittelpunkt stand das Verhältnis zu den USA. Ebenso ging es um die Situation in der Türkei und in Syrien.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 19.02.2018 | 05:31 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.02.2018 | 05:22 Min.

Amerika will nicht länger Weltpolizei sein. Was das konkret heißt, ist Thema bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Ein Gespräch mit dem ARD-Korrespondenten Kai Küstner.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.02.2018 | 06:12 Min.

Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel ist nach einem Jahr Haft in der Türkei wieder frei. Für CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt kann das aber nur ein erster Schritt sein auf dem Weg, das deutsch-türkische Verhältnis wieder zu verbessern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.02.2018 | 04:49 Min.

Ein Jahr lang saß der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis, nun ist aus der Haft entlassen worden. WDR-Türkei-Experte Erkan Arikan hat geschaut, wie Medien und Politiker in der Türkei auf die Freilassung reagieren.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.02.2018 | 05:45 Min.

Im August 1988 sterben beim "Geiseldrama von Gladbeck" drei Menschen. Nun ist einer der Geiselnehmer aus der Haft entlassen worden - nach fast 30 Jahren. Ein Gespräch mit dem ehemaligen ARD-Rechtsexperten Karl-Dieter Möller.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.02.2018 | 02:00 Min.

Fußfesseln, Videobeobachtung, Elektroschockpistolen: In NRW sollen Fahnder künftig mit allen Mitteln gegen Gefährder und Terroristen ebenso wie Diebesbanden und Drogendealer vorgehen können. Das ist gut, meint Bettina Altenkamp in ihrem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.02.2018 | 04:59 Min.

Das Morgenecho schaut noch einmal gezielt auf die Punkte des Koalitionsvertrags, die wichtige Veränderungen mit sich bringen würden. Ein Gespräch mit Armin Himmelrath über die Pläne zu KiTa-Betreuung, Schule, Universitäten und beruflicher Bildung.