"Durch die Krankheit hatte ich mehr Zeit für Forschung"

"Durch die Krankheit hatte ich mehr Zeit für Forschung"

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 14.03.2018 | 02:55 Min.

Stephen Hawking ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Astrophysiker, der an ALS litt, war besonders für seine Erkenntnisse über schwarze Löcher und den Urknall bekannt. Seine Krankheit sah er später als einen Vorteil bei seiner Arbeit.

Download

Aktuelle Interviews und Beiträge

Mehr Politik und Wirtschaft