Pro Asyl: "Geordnete-Rückkehr-Gesetz ist widerwärtig"

Pro Asyl: "Geordnete-Rückkehr-Gesetz ist widerwärtig"

WDR 5 Mittagsecho 17.04.2019 04:32 Min. WDR 5

"Man versucht, mit Aushungern und Obdachlosigkeit, Menschen außer Landes zu ekeln", sagt Günter Burkhardt von Pro Asyl. Deutschland versuche, die Verantwortung im Flüchtlingsschutz auf andere Staaten abzuwälzen. "So kann Europa nicht funktionieren."

Download

Aktuelle Folgen