Horst Seehofer "kämpft in zwei Richtungen"

Horst Seehofer "kämpft in zwei Richtungen"

WDR 5 Mittagsecho | 12.11.2018 | 05:22 Min.

Horst Seehofer tritt als Parteichef der CSU zurück, will aber Innenminister bleiben. "Warum er sich das antut, erschließt sich mir nicht", sagt Politologin Ursula Münch. Er könnte so zwischen Angela Merkel und Markus Söder "zerrieben" werden.

Download

Aktuelle Folgen